06.02.2013 13:30
Bewerten
 (0)

Amazon - Intelligentes Wachstum?

Amazon.com ist das größte Online-Versandhaus der Welt. Seit seiner Gründung 1994 hat das Unternehmen mit seinen Innovationen das Konsumentenverhalten revolutioniert.
Vontobel
Amazon - Intelligentes Wachstum?


Amazon.com ist das größte Online-Versandhaus der Welt. Seit seiner Gründung 1994 hat das Unternehmen mit seinen Innovationen das Konsumentenverhalten revolutioniert. Ob Bücher, Haushaltsprodukte oder Strümpfe, "Online-Shopping" ist dank Amazon selbstverständlich und Teil des Alltags geworden. Sogar die beliebte Form des Online-Lesens, weg vom gedruckten Buch hin zum E-Book - ist erst durch den revolutionären Amazon-Verkaufsschlager "Kindle" möglich geworden. Der Online-Riese aus Seattle beschäftigt weltweit mehr als 88.000 Mitarbeiter. Seit 2008 hat sich der Umsatz des Unternehmens verdreifacht. 2012 wurde ein Umsatz von rund 61 Mrd. USD erzielt.

Im vierten Quartal 2012 stieg das Betriebsergebnis im Vergleich zum Vorjahr um 56% auf 405 Mio. USD. Die erwartete Bruttogewinnmarge von 22% konnte mit 24% übertroffen werden Allein in den letzten drei Monaten lag der Umsatz bei 21,27 Mrd. USD, was einem Anstieg von 22% entspricht. Die Gewinnspanne hingegen lag mit 97 Mio. USD nur etwa halb so hoch wie im Vorjahreszeitraum.

In seiner aktuellen Ausgabe berichtet Focus Money über die Pläne von Amazon Chef Jeff Bezos. So habe Bezos sich zum Ziel gesetzt, dass Amazon nicht nur größter Online-Shop der Welt bleibt, sondern auch größter Einzelhändler der Welt werden soll. Die verhältnismäßig dünnen Gewinne würden zu Bezos' Wachstumsstrategie gehören. "Ich bin mir sicher, dass Kunden auch in 10 Jahren noch günstige Preise wollen", ist sich Bezos sicher.


Diese Rechnung könnte aufgehen: E-Books stehen regelmäßig auf Platz eins der Amazon-Verkaufsliste. Das könnte auch in Zukunft so bleiben. Laut einer Studie von PwC wird bis 2016 mit weltweiten Ausgaben für E-Books in Höhe von 15,87 Mrd. USD gerechnet, das ist mehr als doppelt soviel wie 2012. Zu dem kommt, dass jedes Amazon-Kindle einen voll installierten Amazon-Account hat. Das bindet die Kunden analog zu Apples I-Tunes-Store an Amazon und könnte Marktanteile sichern. Ebenfalls sehr erfolgreich sei das Cloud-Computing 2012 gewesen. Dabei stellt Amazon anderen Unternehmen Server zur Verfügung. So lief beispielsweise die Obama-Wahlkampf-Kampagne auf Amazon-Servern. Dazu kommt, dass Amazon in der Cloud recherchieren darf und auf diese Weise immer besser über seine Kunden Bescheid weiß.

Die neuen Zahlen deuten laut Analystenmeinungen an, dass Amazon in der Lage sein könnte aus diesem Wissen über das Konsumentenverhalten und den milliardenschweren Investitionen in Zukunft attraktive Gewinne zu ziehen. Ein Teil der Investitionen geht auf das Konto für den "Same-day-delivery-Service". Ob diese Investitionen langfristig zu einem Wettbewerbsvorteil führen werden, ist jedoch aufgrung des harten Wettbewerbs unklar. 2013 könnte das Unternehmen den Umsatz bis auf 80 Mrd. steigern, erwarten Analysten.

Anleger sollten beachten, dass die Absatzzahlen von Amazon vom globalen Konsumentenverhalten sowie der Entwicklung der Weltwirtschaft abhängen und eine Abkühlung der Wirtschaftsleistung sowie ein Rückgang im Konsumentenverhalten zu erheblichen Umsatz- und Gewinneinbrüchen führen können. Dies könnte sich wiederum erheblich negativ auf den Aktienkurs von Amazon auswirken. Des Weiteren herrscht nicht nur im Online-Handel ein harter Wettbewerb, auch im E-Reader-Markt ist der Konkurrenzdruck auf den Marktführer Amazon extrem hoch.

Bei einem aktuellen Kurs von 266,49 USD bewerten derzeit 31 Analysten bei Bloomberg die Amazon-Aktie mit "KAUFEN" und 10 Analysten mit "HALTEN". 2 der Analysten auf Bloomberg setzen Amazon auf "VERKAUFEN". Das 12-Monats-Kursziel bei Bloomberg liegt bei 318,00 USD.


Discount-Zertifikat auf Amazon.com Inc.
Basiswert Amazon.com Inc.
WKN / ISIN VT7JBA / DE000VT7JBA5
Höchstbetrag 220,00 USD
Ausgabetag 29.01.2013
Bewertungstag 20.06.2014
Max. Rendite / p.a.* 9,99% / 7,28%
Discount* 25,07%

Bonus Cap-Zertifikat auf Amazon.com Inc.
Basiswert Amazon.com Inc.
WKN / ISIN VT7JCS / DE000VT7JCS5
Bonuslevel 342,30 USD
Barriere 200,00 USD
Abstand zur Barriere* 25,06%
Bonusrendite* 23,64%
Bewertungstag 20.06.2014

Long Mini Future auf Amazon.com Inc.
Basiswert Amazon.com Inc.
WKN / ISIN VT671F / DE000VT671F0
Typ Long
Hebel* 5,40
Basispreis* 218,22 USD
Stop-Loss-Barriere* 229,20 USD
Abstand zur Stop-Loss-Barriere* 14,13%
Ausgabetag 20.11.2012
Laufzeit Open End
* Stand: 06.02.2013
 

Bitte beachten Sie, dass bei einer Investition in diese Produkte keine laufenden Erträge anfallen. Die Produkte sind nicht kapitalgeschützt, im ungünstigsten Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Bei Zahlungsunfähigkeit des Emittenten bzw. der Garantin droht dem Anleger ein Geldverlust. Darüber hinaus ist der Anleger bei Nicht-Quanto Produkten einem Währungsrisiko ausgesetzt. Anleger sollten zudem beachten, dass es sich bei Mini Futures um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handelt.
 
 

Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.
 
 
Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

www.vontobel-zertifikate.de
www.vontobel.com
 
Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die jeweiligen endgültigen Angebotsbedingungen, die beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstrasse 24, 60323 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich bzw. im Internet unter www.vontobel-zertifikate.de zum Download verfügbar sind. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Zeno Staub
Vorstand: Frank Wieser (Vorstandssprecher), Alois K. Ebner, Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Bernhard Heye
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Lurgiallee 12
60439 Frankfurt am Main
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Amazon.com

  • Relevant3
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Neues Geschäftsfeld
Der weltgrößte Online-Händler Amazon versucht sich im Heimatmarkt USA als Plattform für Handwerker-Dienste.
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Amazon.com

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.10.2014Amazoncom NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
24.10.2014Amazoncom NeutralUBS AG
24.10.2014Amazoncom HoldCanaccord Adams
24.10.2014Amazoncom OutperformRBC Capital Markets
24.10.2014Amazoncom BuyTopeka Capital Markets
24.10.2014Amazoncom OutperformRBC Capital Markets
24.10.2014Amazoncom BuyTopeka Capital Markets
24.10.2014Amazoncom OutperformOppenheimer & Co. Inc.
19.09.2014Amazoncom OutperformRBC Capital Markets
12.06.2013Amazon kaufenMorgan Stanley
27.10.2014Amazoncom NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
24.10.2014Amazoncom NeutralUBS AG
24.10.2014Amazoncom HoldCanaccord Adams
05.11.2012Amazon haltenDer Aktionärsbrief
01.11.2012Amazon haltenDer Aktionär
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.
29.10.2008Amazon.com verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
13.10.2008Amazon.com neues KurszielAmerican Technology Research Inc.
13.08.2008Amazon.com sellAmerican Technology Research Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon.com nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Dow stabil erwartet -- Zalando erwartet ersten operativen Gewinn -- HP mit weniger Umsatz und Gewinn -- Apple auf Rekordwert -- Twitter im Fokus

Deutsche Bank: Wachstum und Euroschwäche treiben DAX 2015 zu neuen Rekorden. Danone erwägt wohl Verkauf des milliardenschweren Yakult-Anteils. Gesellschafterwechsel bei Burger-King-Franchisenehmer. Lloyds optimistisch vor britischem Stresstest. Arbeitskräftenachfrage fast auf Drei-Jahres-Hoch. Bund verschuldet sich so günstig wie nie.

Themen in diesem Artikel

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige