22.01.2013 09:24
Bewerten
 (43)

Adidas-Zertifikate mit 10 und 15%-Renditechance bis zum Jahresende

Zertifikate Report

Walter Kozubek
Auch bei nachgebenden Kursen sind hohe Renditen möglich.
Nachdem der Kurs der Adidas-Aktie am 18.1.13 ein Allzeithoch bei 71,31 Euro verzeichnet hatte, folgte eine Konsolidierung, die den Aktienkurs auf den bei der Erstellung dieses Beitrages aktuellen Kurs von 70,02 Euro reduzierte. Wenn sich die für den zukünftigen Kursverlauf der Adidas-Aktie mehrheitlich optimistischen Analystenerwartungen bestätigen, dann stehen den Inhabern der Sportartikelhersteller-Aktie lukrative Zeiten bevor. Mit Discount- und Bonus-Zertifikaten können Anleger auch dann positive Renditen erwirtschaften, wenn der Adidas-Kurs die hoch gesteckten Erwartungen der Experten, die teilweise Kursziele von bis zu 90 Euro prognostizieren, nicht erfüllen.

Discounter mit 9,97% Chance

Das HVB-Discount-Zertifikat auf die Adidas-Aktie mit Cap bei 70 Euro, fällig am 18.12.13, BV 1, ISIN: DE000HV7PA75, wurde beim Aktienkurs von 70,02 Euro mit 64,54 – 64,61 Euro zum Handel angeboten.

Wenn der Kurs der Adidas-Aktie bei Fälligkeit des Zertifikates auf oder oberhalb des Caps von 70 Euro gebildet wird, dann wird das Zertifikat mit 70 Euro zurückbezahlt. Somit wird das Discount-Zertifikat für einen Gewinn in Höhe von 9,97 Prozent sorgen, wenn der Aktienkurs an dessen Laufzeitende auf dem gleichen Stand wir jetzt ist, oder etwas zulegt. Notiert die Aktie bei Fälligkeit unterhalb des Caps, dann wird den Zertifikateinhabern für jedes Zertifikat eine Adidas-Aktie ins Depot geliefert.

15% Bonuschance, 17% Puffer

Wer hingegen damit rechnet, dass der Kurs der Adidas-Aktie in den nächsten Monaten nicht stark ansteigen wird, aber andererseits wegen der erwartet günstigen Geschäftsentwicklung des Unternehmens nach unten hin halbwegs gut abgesichert sein sollte, könnten in ein Capped Bonus-Zertifikat investieren.

Das UBS Capped Bonus-Zertifikat auf die Adidas-Aktie mit Barriere bei 58 Euro, Bonus-Level und Cap bei 90 Euro, fällig am 20.12.13, BV 1, ISIN: DE000UU3E1B9, wurde beim Aktienkurs von 70,02 Euro mit 78,35 – 78,37 Euro gehandelt. Wenn der Aktienkurs bis zum Fälligkeitstag des Zertifikates permanent oberhalb der Barriere von 58 Euro verbleibt, dann wird das Zertifikat mit dem Bonus-Level in Höhe von 90 Euro getilgt. Andernfalls wird die Rückzahlung des Zertifikates mit dem bei Fälligkeit ermittelten Adidas-Aktienkurs erfolgen. Wird die in mehr als 17-prozentiger Entfernung liegende Barriere nicht angetastet, so wird das Zertifikat einen Gewinn in Höhe von knappen 15 Prozent ermöglichen.

ZertifikateReport-Fazit:
Die präsentierten Anlagezertifikate sprechen Anleger mit dem Wunsch an, auch bei einer seitwärts gerichteten, bzw. leicht negativen Kursentwicklung der Adidas-Aktie positive Renditen zu erzielen. Die positiven Analystenerwartungen können als unterstützendes Element für den aktuell hohen Aktienkurs angesehen werden.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu adidas AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
"adidas is my family"
adidas geht in die Offensive gegen den Konkurrenten Nike und verlängert seine Zusammenarbeit mit dem Rapper Kanye West.
29.06.16
Adidas Bets on Expanded Partnership With Kanye West (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.06.2016adidas Neutralequinet AG
29.06.2016adidas buyGoldman Sachs Group Inc.
29.06.2016adidas buyKepler Cheuvreux
29.06.2016adidas HoldCommerzbank AG
29.06.2016adidas buyBaader Wertpapierhandelsbank
29.06.2016adidas buyGoldman Sachs Group Inc.
29.06.2016adidas buyKepler Cheuvreux
29.06.2016adidas buyBaader Wertpapierhandelsbank
20.06.2016adidas buyBaader Wertpapierhandelsbank
17.06.2016adidas buyKepler Cheuvreux
29.06.2016adidas Neutralequinet AG
29.06.2016adidas HoldCommerzbank AG
23.06.2016adidas HaltenDZ-Bank AG
21.06.2016adidas HaltenIndependent Research GmbH
20.06.2016adidas HoldCommerzbank AG
19.01.2016adidas UnderweightMorgan Stanley
10.12.2015adidas UnderperformCredit Suisse Group
03.12.2015adidas UnderweightMorgan Stanley
10.11.2015adidas SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.11.2015adidas UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen leicht im Plus -- BMW will das autonome Auto 2021 serienreif auf die Straße bringen -- Apple im Fokus

Lufthansa findet neuen Finanzvorstand. Daimler macht bei US-Verkäufen Boden gut. US-Industriestimmung hellt sich überraschend auf. Facebook darf Pseudonyme verbieten - Schlappe für Datenschützer. Silber so teuer wie zuletzt im September 2014. Finanzamt durchsucht Google-Büros in Madrid.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?