18.05.2012 12:13
Bewerten
 (0)

Adidas mit 14% Seitwärtschance bis zum Jahresende

Bonus-Zertifikat mit interessantem Chance-/Risikoprofil
Die Aktie des international aufgestellten Sportartikelhersteller Adidas hat zuletzt – gegen den allgemeinen Abwärtstrend an den Aktienmärkten – erneut ein Rekordhoch markieren können. Dabei schrammte die Aktie nur knapp an der 65-Euro-Marke vorbei. Laut Analyse von www.MaxProfits.de profitieren die Anteilsscheine schon seit geraumer Zeit von der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft sowie den Olympischen Spielen – beide Sportereignisse finden in diesem Sommer statt. Sowohl der mittel- als auch der langfristige Aufwärtstrend sind schon über Monate hinweg voll intakt. Bei 53 Euro liegt eine solide horizontale Halte-Marke – bei circa 50 Euro verläuft der Aufwärtstrend, so dass die Aktie von Adidas nach unten hin solide abgesichert bleiben sollte.

Ein Kurspuffer von knapp 15 Prozent sollte der Adidas-Aktie genügend Spielraum bieten, um eine Rendite p.a. von etwas mehr als 22 Prozent erzielen zu können!

Wer nun darauf setzt, dass sich der Kurs der Adidas-Aktie bis zur Endfälligkeit am 21. Dezember dieses Jahres oberhalb von 52 Euro bewegt, wofür nicht zuletzt ein hervorragender fundamentaler Datenkranz sorgen sollte, kann mit diesem Bonus-Zertifikat der BNP eine maximale Performance von rund 14,19 Prozent erzielen, was einer Rendite p.a. von etwas mehr als 22,60 Prozent entspricht. Kennzahlen des Bonus-Zertifikates:

Basiswert: Adidas
ISIN: DE000BP3UZ60
Emittent: BNP
Laufzeit: 21.12.2012
Barriere: 52 Euro
Kurs Aktie: 61,21 Euro
Preis des Bonus-Zertifikats: 61,30 Euro

Trifft die Einschätzung zu, so erhält man nach Endfälligkeit vom Emittenten je Bonus-Zertifikat 70 Euro ausgezahlt. Hier befindet sich auch der Cap – ein Investor kann also nicht mehr als 70 Euro erzielen, selbst wenn der Aktienkurs darüber hinaus läuft.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports. Dieser kostenlose PDF-Newsletter erscheint zwei bis drei Mal im Monat. Zusätzlich ist Herr Kozubek auch Herausgeber des HebelprodukteReports, sowie einer der Betreiber des Internetratgebers www.geld.com
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu adidas AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Darum steigt adidasadidas-Aktie klettert rund 6 ProzentDie Aktie des Sportartikelherstellers adidas geht am Montag aufgrund von Gerüchten um Reebok durch die Decke.
20.10.14
Adidas Gets an Offer for Its Flagging Reebok Brand (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.10.14
Adidas Shares Jump on Talk of Reebok Bid (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu adidas AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.10.2014adidas HoldWarburg Research
20.10.2014adidas buyequinet AG
20.10.2014adidas HoldKepler Cheuvreux
20.10.2014adidas HoldCommerzbank AG
17.10.2014adidas UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
20.10.2014adidas buyequinet AG
02.10.2014adidas OutperformBNP PARIBAS
01.10.2014adidas buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.09.2014adidas buyCommerzbank AG
26.09.2014adidas buyequinet AG
20.10.2014adidas HoldWarburg Research
20.10.2014adidas HoldKepler Cheuvreux
20.10.2014adidas HoldCommerzbank AG
10.10.2014adidas HaltenDZ-Bank AG
02.10.2014adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.10.2014adidas UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
17.10.2014adidas UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
20.08.2014adidas SellDeutsche Bank AG
11.08.2014adidas SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.08.2014adidas UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Minus -- Wall Street schließt im Plus -- Apple schlägt Erwartungen -- adidas: Gerüchte um Reebok-Verkauf -- SAP mit Gewinnwarnung -- METRO, Philips, Munich Re im Fokus

Apple dürfte Umsatz und Gewinn steigern. eBay und PayPal gehen in die Offensive. IBM-Quartalszahlen enttäuschen. Moody's: Märkte finden Bail-in-Androhung glaubwürdig. BSkyB erhält mehr Anteile an Sky Deutschland. Microsoft plant wohl Fitness-Armband. Electrolux kann sinkende Verkäufe auffangen.
Wo tankt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige