16.02.2013 08:36
Bewerten
 (0)

Allianz-Deep Express-Zertifikat mit 6,1% Bonuschance pro Jahr

Deep Express-Zertifikat mit sinkenden Rückzahlungsschwellen
Im Verlauf des vergangenen halben Jahres legte der Kurs der Allianz-Aktie von 86 auf bis zu 106 Euro, also insgesamt um beachtliche 23 Prozent, zu. Somit konnten Anleger mit einem Investment in die Allianz-Aktie im abgelaufenen halben Jahr eine mehr als doppelt so hohe Rendite, als es mit einem Direktinvestment in den DAX-Index möglich gewesen wäre, erzielen.

Wenn der Kurs der von der absoluten Mehrheit der Analysten zum Kauf empfohlenen Allianz-Aktie die Kursziele im Bereich von 120 bis 125 Euro ins Visier nimmt, dann wird sich auch jetzt noch der Einstieg in die Aktie des Versicherungskonzerns lohnen. Will man hingegen auch bei stagnierenden oder nachgebenden Allianz-Notierungen positive Rendite erwirtschaften, dann sollten sich Anleger den Mehrwert von Anlage-Zertifikate, wie beispielsweise einem Deep Express-Zertifikat, zunutze machen.

Sinkende Tilgungsschwellen

Der Xetra-Schlußkurs der Allianz-Aktie des 19.2.13 wird als Startwert für das Deep Express-Zertifikat fixiert. Wenn sich der Aktienkurs dann beispielsweise bei 103 Euro befindet, dann wird sich ein Zertifikat mit dem Nominalwert von 1.000 Euro auf 1.000:103=9,70874 Allianz-Aktien beziehen. Wenn der Kurs der Allianz-Aktie am ersten Beobachtungstag (21.2.14) auf oder oberhalb des Startwertes notiert, dann wird das Zertifikat einige Tage danach mit 1.061 Euro zurückbezahlt. Andernfalls verlängert sich die Laufzeit des Zertifikates bis zum nächsten Beobachtungstag, nach dem die Tilgung bereits mit 1.122 Euro erfolgen wird, wenn der Kurs nicht unterhalb der Tilgungsschwelle von 95 Prozent des Startwertes gesunken ist. Nach dem dritten Laufzeitjahr befindet sich die Tilgungsschwelle bei 90 Prozent. Der mögliche Auszahlungsbetrag wird 1.183 Euro betragen.

Läuft das Zertifikat bis zum finalen Bewertungstag (17.2.17), dann wird es bereits dann mit 1.244 Euro zurückbezahlt, wenn sich der Aktienkurs am Ende auf oder oberhalb der Barriere von 65 Prozent des Startwertes aufhält. Falls der Aktienkurs an diesem Stichtag unterhalb der Barriere gebildet wird, erhalten Anleger bei einem angenommenen Startwert von 103 Euro je Nominalwert von 1.000 Euro neun Allianz-Aktien in ihr Depot geliefert. Der Bruchteil von 0,70874 Aktien wird in bar abgegolten.

Das LBBW-Allianz Deep-Express-Zertifikat mit ISIN: DE000LB0RGD8, maximale Laufzeit bis 24.2.17, kann noch bis 19.2.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Das LBBW-Allianz-Express-Zertifikat ermöglicht bis zum einem 35-prozentigen Kursrückgang der Allianz-Aktie einen jährlichen Ertrag in Höhe von 6,1 Prozent. Die sinkenden Rückzahlungsschwellen erhöhen die Chance auf die vorzeitige Wiederverfügbarkeit des Kapitaleinsatzes.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10:41 UhrAllianz accumulateequinet AG
22.08.2014Allianz OutperformBNP PARIBAS
22.08.2014Allianz accumulateequinet AG
19.08.2014Allianz market-performBernstein Research
14.08.2014Allianz buyCitigroup Corp.
10:41 UhrAllianz accumulateequinet AG
22.08.2014Allianz OutperformBNP PARIBAS
22.08.2014Allianz accumulateequinet AG
14.08.2014Allianz buyCitigroup Corp.
12.08.2014Allianz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.08.2014Allianz market-performBernstein Research
08.08.2014Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
23.07.2014Allianz market-performBernstein Research
21.07.2014Allianz market-performBernstein Research
14.07.2014Allianz market-performBernstein Research
07.07.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
15.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
08.05.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
17.04.2014Allianz SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt etwas schwächer -- US-Börsen stagnieren -- Alibaba mit Gewinnsprung -- Commerzbank wird Schiffskredite los -- Lufthansa will wieder verhandeln -- Apple, Google, Snapchat im Fokus

Euro springt über 1,32 US-Dollar. Arbeitslosenzahl in Frankreich auf Rekordhoch. Krisenbank Hypo Alpe Adria mit hohem Halbjahresverlust. Air France-KLM streicht Flüge nach Freetown wegen Ebola. Tiffany's verkauft mehr Schmuck als erwartet. Smith & Wesson-Aktie gibt nach.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige