16.02.2013 08:36
Bewerten
 (0)

Allianz-Deep Express-Zertifikat mit 6,1% Bonuschance pro Jahr

ZertifikateReport: Allianz-Deep Express-Zertifikat mit 6,1% Bonuschance pro Jahr | Nachricht | finanzen.net
Zertifikate Report

Walter Kozubek

Deep Express-Zertifikat mit sinkenden Rückzahlungsschwellen

Im Verlauf des vergangenen halben Jahres legte der Kurs der Allianz-Aktie von 86 auf bis zu 106 Euro, also insgesamt um beachtliche 23 Prozent, zu. Somit konnten Anleger mit einem Investment in die Allianz-Aktie im abgelaufenen halben Jahr eine mehr als doppelt so hohe Rendite, als es mit einem Direktinvestment in den DAX-Index möglich gewesen wäre, erzielen.

Wenn der Kurs der von der absoluten Mehrheit der Analysten zum Kauf empfohlenen Allianz-Aktie die Kursziele im Bereich von 120 bis 125 Euro ins Visier nimmt, dann wird sich auch jetzt noch der Einstieg in die Aktie des Versicherungskonzerns lohnen. Will man hingegen auch bei stagnierenden oder nachgebenden Allianz-Notierungen positive Rendite erwirtschaften, dann sollten sich Anleger den Mehrwert von Anlage-Zertifikate, wie beispielsweise einem Deep Express-Zertifikat, zunutze machen.

Sinkende Tilgungsschwellen

Der Xetra-Schlußkurs der Allianz-Aktie des 19.2.13 wird als Startwert für das Deep Express-Zertifikat fixiert. Wenn sich der Aktienkurs dann beispielsweise bei 103 Euro befindet, dann wird sich ein Zertifikat mit dem Nominalwert von 1.000 Euro auf 1.000:103=9,70874 Allianz-Aktien beziehen. Wenn der Kurs der Allianz-Aktie am ersten Beobachtungstag (21.2.14) auf oder oberhalb des Startwertes notiert, dann wird das Zertifikat einige Tage danach mit 1.061 Euro zurückbezahlt. Andernfalls verlängert sich die Laufzeit des Zertifikates bis zum nächsten Beobachtungstag, nach dem die Tilgung bereits mit 1.122 Euro erfolgen wird, wenn der Kurs nicht unterhalb der Tilgungsschwelle von 95 Prozent des Startwertes gesunken ist. Nach dem dritten Laufzeitjahr befindet sich die Tilgungsschwelle bei 90 Prozent. Der mögliche Auszahlungsbetrag wird 1.183 Euro betragen.

Läuft das Zertifikat bis zum finalen Bewertungstag (17.2.17), dann wird es bereits dann mit 1.244 Euro zurückbezahlt, wenn sich der Aktienkurs am Ende auf oder oberhalb der Barriere von 65 Prozent des Startwertes aufhält. Falls der Aktienkurs an diesem Stichtag unterhalb der Barriere gebildet wird, erhalten Anleger bei einem angenommenen Startwert von 103 Euro je Nominalwert von 1.000 Euro neun Allianz-Aktien in ihr Depot geliefert. Der Bruchteil von 0,70874 Aktien wird in bar abgegolten.

Das LBBW-Allianz Deep-Express-Zertifikat mit ISIN: DE000LB0RGD8, maximale Laufzeit bis 24.2.17, kann noch bis 19.2.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Das LBBW-Allianz-Express-Zertifikat ermöglicht bis zum einem 35-prozentigen Kursrückgang der Allianz-Aktie einen jährlichen Ertrag in Höhe von 6,1 Prozent. Die sinkenden Rückzahlungsschwellen erhöhen die Chance auf die vorzeitige Wiederverfügbarkeit des Kapitaleinsatzes.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.02.2017Allianz market-performBernstein Research
22.02.2017Allianz NeutralCredit Suisse Group
22.02.2017Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
22.02.2017Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
20.02.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
22.02.2017Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
20.02.2017Allianz buyOddo Seydler Bank AG
20.02.2017Allianz overweightJP Morgan Chase & Co.
20.02.2017Allianz buyKepler Cheuvreux
20.02.2017Allianz buyBaader Bank
23.02.2017Allianz market-performBernstein Research
22.02.2017Allianz NeutralCredit Suisse Group
22.02.2017Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
20.02.2017Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
17.02.2017Allianz HaltenIndependent Research GmbH
20.02.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
20.02.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
17.02.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
17.02.2017Allianz UnderweightMorgan Stanley
06.02.2017Allianz UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht tief im Minus ins Wochenende -- Dow Jones schließt leicht im Plus -- VW mit Milliardengewinn -- BASF-Aktie fällt trotz höherem Quartalsergebnis -- Rocket Internet, NVIDIA, Nordex im Fokus

Griechischer Zentralbankchef Stournaras dringt auf Einigung mit Gläubigern. VW-Führungsspitze verdient künftig weniger. Risse in Triebwerken des Bundeswehr-Pannenfliegers A400M. Kongress-Rede Trumps birgt Sprengkraft für die Börsen. ProSiebenSat.1-Aktien fallen - Analyst will klarere Digitalstrategie. Bitcoin erreicht neues Rekordhoch.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BMW AG519000
Nordex AGA0D655
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610