18.06.2013 10:14
Bewerten
 (44)

BASF/Daimler/Dt.Bank/RWE mit bis zu 7,90% Renditechance p.a.

ZertifikateReport: BASF/Daimler/Dt.Bank/RWE mit bis zu 7,90% Renditechance p.a. | Nachricht | finanzen.net
Zertifikate Report

Walter Kozubek

Deep Express-Zertifikate bieten hohe Chance bei tiefen Barrieren

Neben der Chance, bereits vor Ablauf der maximalen Veranlagungsdauer über den Kapitaleinsatz verfügen zu können, bieten Deep Express-Zertifikate Anlegern auch dann überproportional hohe Verdienstchancen, wenn der Kurs des Basiswertes am Laufzeitende des Zertifikates weit im Minus liegt.

Die aktuell von der LBBW zur Zeichnung angebotenen Deep Bonus-Zertifikate auf BASF-, Daimler- Deutsche Bank- und RWE-Aktien mit maximaler Laufzeit von vier Jahren sind nach dem zweiten Laufzeitjahr mit sinkenden Tilgungsschwellen ausgestattet. Die am 24.6.13 festgestellten Schlußkurse der vier Aktien werden als Startwerte für die vier neuen Deep Express-Zertifikate festgeschrieben.

Die Zertifikate mit maximaler Laufzeit bis 28.7.17 können noch bis 24.6.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro plus ein Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

Bis zu 7,9% Bonuschance pro Jahr

Besonders interessante Renditechancen bietet das Zertifikat auf die Deutsche Bank-Aktie, ISIN: DE000LB0SZN5, mit der jährlich in Aussicht stehenden Bonuszahlung in Höhe von 7,9 Prozent.

Notiert die Deutsche Bank-Aktie nach einem Jahr auf oder oberhalb von 100 Prozent des Startwertes, nach zwei Jahren oberhalb von 95 oder nach drei Jahren oberhalb von 90 Prozent des Startwertes, dann wird das Zertifikat inklusive der Bonuszahlung (7,9% nach dem ersten Jahr, 15,8% nach dem zweiten, 23,7% nach dem dritten Jahr) vorzeitig zurückbezahlt.

Nach dem vierten Laufzeitjahr wird das Zertifikat mit dem Maximalbetrag in Höhe von 1.316 Euro getilgt, wenn der Aktienkurs dann auf oder oberhalb der Barriere von 60 Prozent des Startwertes notiert. Befindet sich der Kurs am finalen Bewertungstag unterhalb der Barriere, dann wird das Zertifikat mittels der Lieferung einer am 24.6.13 definierten Menge von Deutsche Bank-Aktien getilgt.

Das Zertifikat auf die Daimler-Aktie, ISIN: DE000LB0SZM7, ist mit einer Barriere und einer Bonuszahlung von 6,80 Prozent ausgestattet; beim Zertifikat auf die RWE-Aktie; ISIN: DE000LB0SZP0, mit 6,25-prozentiger Bonuschance liegt die Barriere ebenfalls bei 60 Prozent; das BASF-Zertifikat, ISIN: DE000LB0SV94, bietet die Chance auf eine Bonuszahlung von 5,8 Prozent. Die Barriere liegt bei diesem Zertifikat bei 65 Prozent des Startwertes.

ZertifikateReport-Fazit: Die vier Deep Express-Zertifikate werden bei Kursrückgängen von bis zu 40 Prozent für überproportional hohe Renditechancen sorgen. Als „Gegengeschäft“ für diese attraktiven Renditechancen müssen sich Anleger auch bei starken Kursanstiegen der Aktien mit den angebotenen Bonuszahlungen begnügen.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant1
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.02.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.02.2017Daimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.02.2017Daimler HaltenIndependent Research GmbH
16.02.2017Daimler buyUBS AG
15.02.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
16.02.2017Daimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.02.2017Daimler buyUBS AG
15.02.2017Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
07.02.2017Daimler buyCommerzbank AG
06.02.2017Daimler buyequinet AG
16.02.2017Daimler HaltenIndependent Research GmbH
15.02.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
15.02.2017Daimler NeutralMacquarie Research
10.02.2017Daimler HoldKepler Cheuvreux
08.02.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
17.02.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.02.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.02.2017Daimler UnderperformBNP PARIBAS
03.02.2017Daimler SellS&P Capital IQ
12.01.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow stabil -- Rocket Internet: Großaktionär reduziert Beteiligung -- Tesla-Chef zieht Kapitalerhöhung in Erwägung -- STADA erhält verbindliche Offerte von Advent -- Apple im Fokus

US-Finanzminister: Steuerreform kommt noch vor der Sommerpause. GERRY WEBER rechnet erneut mit Umsatz-Minus. Analysten glauben: Diese Firma könnte Warren Buffett als nächstes übernehmen. Glencore schafft den Sprung in die Gewinnzone. RWE-Aktie fällt - Abstufung durch Merrill Lynch belastet. AIXTRON geht 2017 von höherem Verlust aus.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Wirecard AG747206
Allianz840400
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Rocket Internet SEA12UKK
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
Infineon Technologies AG623100