06.05.2013 09:57
Bewerten
 (57)

BASF-Express Bonus-Zertifikat: 3,25% Zinsen und 38% Schutz

ZertifikateReport: BASF-Express Bonus-Zertifikat: 3,25% Zinsen und 38% Schutz | Nachricht | finanzen.net
Zertifikate Report

Walter Kozubek

Express-Zertifikat mit sinkenden Tilgungsschwellen

Die Quartalszahlen von BASF erfüllten die Erwartungen der Analysten voll und ganz. Nach dem sehr guten Start ins Jahr 2013 sehen Experten die BASF-Aktie nach wie vor als solides Investment an. Da die Zukunftsaussichten als positiv eingeschätzt werden und die Aktie als günstig bewertet erscheint, weist der Aktienkurs Steigerungspotenzial auf. Diese positiven Nachrichten sollten den Kurs der BASF-Aktie zumindest unterstützen. Vorsichtige Anleger, die sich nicht dem Risiko einer direkten Aktienveranlagung aussetzen wollen, aber dennoch von dem soliden Zahlenwerk des Chemiekonzerns profitieren wollen, könnten als Alternative zum Aktienkauf auf ein Anlagezertifikat mit hohem Sicherheitspuffer erwerben.

3,25 Prozent Zinskupon

Der Schlusskurs der BASF-Aktie vom 13.5.13 wird als Startwert für das LBBW-BASF Deep Express-Zertifikat festgeschrieben. Bei 62 Prozent des Startwertes wird sich die Barriere befinden. Die für die vorzeitige Rückzahlung des Zertifikates relevante Tilgungsschwelle ist nach dem ersten Laufzeitjahr mit dem Startwert identisch. In den darauf folgenden Jahren reduziert sich die Tilgungsschwelle im Sinne der Anleger von Jahr zu Jahr um jeweils fünf Prozent. Notiert die BASF-Aktie am ersten Bewertungstag (20.6.14) auf oder oberhalb der Tilgungsschwelle, so wird das Zertifikat am 27.6.14 mit 1.060 Euro zurückbezahlt. Nach dem zweiten Laufzeitjahr wird die Rückzahlung mit 1.120 Euro erfolgen, wenn die BASF-Aktie dann auf oder oberhalb der auf 95 Prozent des Startwertes reduzierten Tilgungsschwelle notiert. Diese Vorgangsweise wird auch nach dem dritten Laufzeitjahr angewendet.

Läuft das Zertifikat bis zum letzten Bewertungstag (23.6.17), dann erhalten Anleger 1.240 Euro ausbezahlt, wenn der Kurs der BASF-Aktie an diesem Tag auf oder oberhalb der Barriere von 62 Prozent des Starwertes gebildet wird. Befindet sich der Aktienkurs an diesem Stichtag unterhalb der Barriere, dann wird die Tilgung des Zertifikates durch die Zuteilung einer entsprechenden Anzahl von BASF-Aktien erfolgen. Wir der Startwert beispielsweise bei 72 Euro fixiert, dann erhalten Anleger in diesem Negativszenario 13 BASF Aktien geliefert. Der verbleibende Bruchstückanteile (1.000:72=13,88888) wird in bar abgegolten.

Das LBBW-BASF Deep Express-Zertifikat, maximale Laufzeit bis 23.6.17, ISIN: DE000LB0SUD7, kann noch bis 13.5.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus ein Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Das Charakteristikum von „Deep-Zertifikaten“ besteht darin, dass sie mit großzügige Sicherheitspuffern ausgestattet sind. Klarerweise wirken sich die hohen Sicherheitsstandards negativ auf die Renditechancen aus. Das präsentierte Deep Express-Zertifikat auf BASF erscheint für Risiko averse Anleger interessanter Kompromiss zwischen Risiko und Chance.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu BASF

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.02.2017BASF HoldBaader Bank
10.02.2017BASF OutperformBNP PARIBAS
02.02.2017BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.01.2017BASF HaltenIndependent Research GmbH
25.01.2017BASF buyCommerzbank AG
10.02.2017BASF OutperformBNP PARIBAS
25.01.2017BASF buyCommerzbank AG
19.01.2017BASF overweightJP Morgan Chase & Co.
17.01.2017BASF buyCitigroup Corp.
17.01.2017BASF buyDeutsche Bank AG
16.02.2017BASF HoldBaader Bank
02.02.2017BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.01.2017BASF HaltenIndependent Research GmbH
18.01.2017BASF HoldHSBC
14.12.2016BASF Equal-WeightMorgan Stanley
19.01.2017BASF UnderperformBernstein Research
05.01.2017BASF UnderperformBernstein Research
06.12.2016BASF UnderperformBernstein Research
07.11.2016BASF UnderperformBernstein Research
03.11.2016BASF UnderperformBernstein Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken

Umfrage

Die USA fordern von ihren Nato-Verbündeten, wie vereinbart 2 Prozent ihres BIP für das Militär auszugeben. Sollte Deutschland deshalb seine Verteidigungsausgaben erhöhen??
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
Allianz840400
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
Unilever N.V.A0JMZB
BMW AG519000
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610
BayerBAY001