30.01.2013 11:05
Bewerten
 (0)

BASF-Kursanstieg mit 1,55- und 1,70-fachem Hebel versilbern

ZertifikateReport: BASF-Kursanstieg mit 1,55- und 1,70-fachem Hebel versilbern | Nachricht | finanzen.net
Zertifikate Report

Walter Kozubek

Zahlreiche neue Outperformance-Zertifikate auf Euro-Aktien

Wer vor einigen Monaten in die „richtigen“ Aktien investiert hat, wird mit einiger Wahrscheinlichkeit bereits Gewinne erzielt haben. Für risikofreudige Anleger mit dem Wunsch nach noch höheren Renditen steht eine Vielzahl von Hebelprodukten zur Umsetzung der individuellen Markterwartungen bereit. Erfüllt sich die Markterwartung nicht, dann endet die Veranlagung in Hebelprodukten zumeist mit dem Totalverlust des Kapitaleinsatzes. Auch Outperformance-Zertifikate beteiligen Anleger mit Hebelwirkung an Kursanstiegen ausgewählter Basiswerte. Im Gegensatz zu „nomalen“ Hebelprodukten bieten diese Zertifikate den Vorteil, dass sich die Hebelwirkung im Falle eines ungünstigen Kursverlaufs des Basiswertes nicht zu Ungunsten des Anlegers auswirkt. Im schlimmsten Fall erleiden Anleger einen ähnlich hohen Verlust, den auch die direkte Veranlagung im Basiswert zur Folge gehabt hätte.

Vor einigen Tagen brachte die Société Générale zahlreiche Outperformance-Zertifikate auf europäische Aktien auf den Markt. Somit können Investoren ab sofort mit unterschiedlich großen Hebelwirkungen von Kursanstiegen europäischer Blue Chips, wie beispielsweise Siemens, BMW, Allianz oder Unilever partizipieren.

Wenn sich der Höhenflug der im Bereich des Allzeithochs notierenden BASF-Aktie auch in Zukunft fortsetzt, dann werden Outperformance-Zertifikate wesentlich höhere Gewinne als das Direktinvestment abwerfen.

Hebel 155 und 170 Prozent

Beim Outperformance-Zertifikat auf die BASF-Aktie mit einem Partizipationsfaktor von 155 Prozent, ISIN: DE000SG3U4G5, BV 1, Bewertungstag 20.6.14 befindet sich der Basispreis bei 72 Euro. Beim Aktienkurs von 75,68 Euro konnte das Zertifikat mit 75,58 Euro erworben werden. Wenn der Kurs der BASF-Aktie am Bewertungstag auf oder oberhalb des Basispreises von 72 Euro gebildet wird, dann partizipieren Anleger mit 155-prozentiger Hebelwirkung an diesem Kursanstieg. Notiert die BASF-Aktie dann beispielsweise bei 85 Euro, so wird die Rückzahlung des Zertifikates mit Basispreis 72 + ((85 finaler Kurs – 72 Basispreis) x 1,55 Hebel) = 92,15 Euro erfolgen. Somit bietet dieses Zertifikat bei einem 12,32-prozentigen Aktienkursanstieg eine Renditechance von 21,92 Prozent. Befindet sich der Aktienkurs am Ende unterhalb des Basispreises, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit dem dann aktuellen Kurs erfolgen.

Für Anleger mit etwas längerem Veranlagungshorizont könnte auch das Zertifikat mit gleichem Basispreis und Bezugsverhältnis, ISIN: DE000SG3U4H3, 170 Prozent Partizipation, Bewertungstag 19.6.15 interessant sein.

ZertifikateReport-Fazit: Mit den neuen SG-Outperformance-Zertifikaten auf Aktien können Anleger mit Hebelwirkung von den Kurssteigerungen von mehr als 30 europäischen Aktien profitieren. Oberhalb des Basispreises entfaltet sich die Hebelwirkung, Bei finalen Kursen unterhalb des Basispreises werden die Verluste ohne Hebelwirkung an die Inhaber der Zertifikate weiter gegeben.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu BASF

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Umsätze steigen wieder
Nach einem Umsatzrückgang in diesem Jahr rechnet die deutsche Chemieindustrie 2017 wieder mit einem leichten Wachstum.
02.12.16

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.12.2016BASF UnderperformBernstein Research
05.12.2016BASF buyDeutsche Bank AG
05.12.2016BASF buySociété Générale Group S.A. (SG)
05.12.2016BASF buyMerrill Lynch & Co., Inc.
02.12.2016BASF buyUBS AG
05.12.2016BASF buyDeutsche Bank AG
05.12.2016BASF buySociété Générale Group S.A. (SG)
05.12.2016BASF buyMerrill Lynch & Co., Inc.
02.12.2016BASF buyUBS AG
30.11.2016BASF buyCommerzbank AG
27.11.2016BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.11.2016BASF HoldBaader Bank
08.11.2016BASF Equal weightBarclays Capital
31.10.2016BASF HoldWarburg Research
28.10.2016BASF HoldJefferies & Company Inc.
06.12.2016BASF UnderperformBernstein Research
07.11.2016BASF UnderperformBernstein Research
03.11.2016BASF UnderperformBernstein Research
28.10.2016BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.10.2016BASF UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?