17.12.2012 10:20
Bewerten
 (30)

BASF-Zertifikat mit Chance auf 5,50% Jahresrendite und 33% Schutz

Deep Express-Zertifikat mit maximaler Laufzeit von vier Jahren
Nachdem der Kurs der BASF-Aktie den größten Teil des Jahres 2012 innerhalb der Bandbreite von 53 bis 68 Euro verbracht hatte, legte er innerhalb des vergangenen Monats um beachtliche 14 Prozent von 63 auf 72 Euro zu. Wer davon ausgeht, dass sich der steile Kursanstieg der BASF-Aktie nicht im gleichen Tempo, wie es in letzten Wochen der Fall war, fortsetzen wird und, dass der Aktienkurs auch nicht allzu stark unter Druck geraten wird, könnte sich das derzeit zur Zeichnung aufliegende LBBW-ZinsStart Deep Express-Zertifikat auf die BASF-Aktie etwas genauer ansehen.

Mit diesem Zertifikat können Anleger auch dann noch eine Jahresrendite von 5,5 Prozent erzielen, wenn sich der Kurs der BASF-Aktie in vier Jahren im Verhältnis zum aktuellen Aktienkurs deutlich im Minus befindet.

5,5% Zinsen pro Jahr in Aussicht

Der Schlusskurs der BASF-Aktie des 4.1.13 wird als Startwert für das ZinsStart Deep Express-Zertifikat festgeschrieben. Zwischen 62 und 72 Prozent des Startwertes wird sich die Barriere befinden. Der für die vorzeitige Rückzahlung des Zertifikates relevante Tilgungslevel wird bei 100 Prozent des Startwertes liegen.

Unabhängig von der Entwicklung des BASF-Aktienkurses innerhalb des ersten Laufzeitjahres erhalten Anleger am 3.1.14 auf einen Zinskupon in Höhe von 5,50 Prozent gutgeschrieben. Notiert die BASF-Aktie am ersten Bewertungstag (20.12.13) auf oder oberhalb des Tilgungslevels von 100 Prozent des Startwertes, dann wird das Zertifikat am 3.1.14 mit 100 Prozent des Ausgabepreises an die Anleger zurückbezahlt.

Befindet sich der BASF-Kurs in einem Jahr im Vergleich zum Startwert im Minus, dann verlängert sich die Laufzeit des Zertifikates zumindest um ein weiteres Jahr, nach dem das Zertifikat mit 105,50 Prozent des Nennwertes zurückbezahlt wird, wenn sich der Aktienkurs dann auf oder oberhalb des Tilgungslevels befindet. Nach dem dritten Laufzeitjahr liegt der in Aussicht stehende Rückzahlungsbetrag bereits bei 111 Prozent. Um den maximalen Auszahlungsbetrag in Höhe von 116,50 Prozent zu erzielen, reicht es bereits aus, wenn der Kurs der BASF-Aktie am finalen Bewertungstag (16.12.16), oberhalb der Barriere notiert. Liegt der Aktienkurs zu diesem Zeitpunkt unterhalb der Barriere, dann wird das Zertifikat durch die Lieferung einer entsprechenden Anzahl von BASF-Aktien getilgt.

Das LBBW-BASF ZinsStart Deep Express-Zertifikat ISIN: DE000LB0QKJ9, maximale Laufzeit bis 23.12.16, kann noch bis 4.1.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses LBBW-ZinsStart Deep Express-Zertifikat eignet sich für Anleger mit der Marktmeinung, dass der Kurs der BASF-Aktie nach dem starken Anstieg der vergangenen Wochen innerhalb der nächsten vier Jahre nicht wieder ein Drittel seines Wertes verlieren wird.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu BASF

  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu BASF

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.10.2014BASF HaltenIndependent Research GmbH
16.10.2014BASF buyWarburg Research
15.10.2014BASF OutperformBernstein Research
15.10.2014BASF overweightBarclays Capital
14.10.2014BASF buyCommerzbank AG
16.10.2014BASF buyWarburg Research
15.10.2014BASF OutperformBernstein Research
15.10.2014BASF overweightBarclays Capital
14.10.2014BASF buyCommerzbank AG
14.10.2014BASF buyDeutsche Bank AG
17.10.2014BASF HaltenIndependent Research GmbH
09.10.2014BASF NeutralCitigroup Corp.
02.10.2014BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.09.2014BASF NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.09.2014BASF HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.10.2014BASF UnderperformCredit Suisse Group
25.09.2014BASF UnderperformCredit Suisse Group
19.09.2014BASF UnderperformCredit Suisse Group
19.09.2014BASF UnderweightJP Morgan Chase & Co.
04.09.2014BASF UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Wall Street geht fest aus dem Handel -- Yahoo überrascht mit deutlichem Gewinnplus -- TOTAL-Chef bei Flugzeugunfall getötet -- Coca-Cola, Lufthansa, Apple im Fokus

Siemens verhandelt wohl über Verkauf von Hörgerätesparte. Nikosia will die türkischen EU-Beitrittsverhandlungen blockieren. EU-Bankenabgabe: Kleine Institute werden entlastet. GDL: Nach Lokführerstreik noch Funkstille im Tarifkonflikt. EZB erwägt wohl Ankauf von Unternehmensanleihen.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige