05.02.2013 09:29
Bewerten
 (0)

BMW-Express-Anleihe mit 3,25% Zinsen und 30% Schutz

Zertifikate Report

Walter Kozubek
Auch die vorzeitige Rückzahlung des Kapitaleinsatzes ist möglich
Nach dem starken Kursanstieg der letzten drei Monate des Jahres 2012 geriet die Kursrally bei der BMW-Aktie seit dem Jahresbeginn 2013 ins Stocken. Seit dem 2.10.12 legte der BMW-Aktienkurs von 56,51 Euro bis zum 2.1.13 auf bis 76,16 Euro zu. Danach trat der Aktienkurs in eine Seitwärtsbewegung innerhalb einer Bandbreite von 72 bis 76 Euro ein. Die Mehrheit der Analysten stuft die BMW-Aktie mit „Kaufen“ oder „Halten“ ein. Die optimistischsten Kursziele prognostizieren dem BMW-Aktienkurs Steigerungspotenzial bis in den Bereich von 90 Euro. Wer sich nicht dem Kursrisiko des direkten Aktieninvestments aussetzen möchte, sondern auch bei leicht schwächeren Notierungen positive Renditen erzielen will, könnte in die aktuell zur Zeichnung angebotene LBBW-3,25% BMW Express-Aktienanleihe investieren.

3,25% Zinsen und 30% Sicherheitspuffer

Der Schlusskurs der BMW-Aktie des 20.2.13 wird als Basispreis für die Express-Anleihe fixiert. Bei 100 Prozent des Basispreises wird sich die für die vorzeitige Rückzahlung der Anleihe relevante Tilgungsschwelle befinden. Die Barriere wird bei 70 Prozent des Basispreises angesiedelt sein. Wird der Schlusskurs der BMW-Aktie am 20.2.13 beispielsweise bei 73 Euro gebildet, dann wird sich ein Nominalwert von 1.000 Euro auf (1.000:76)=13,69863 BMW Aktien beziehen.

In 1,5 Jahren, und zwar genau am 15.8.14, wird der dann aktuelle BMW-Kurs mit dem Basispreis verglichen. Notiert die Aktie dann auf oder oberhalb der Tilgungsschwelle, die in diesem Fall ja dem Basispreis entspricht, dann wird die Anleihe am 22.8.14 mit ihrem Ausgabepreis und einer Zinszahlung in Höhe von 3,25 Prozent pro Jahr zurückbezahlt. Notiert die BMW-Aktie an diesem Tag unterhalb der Tilgungsschwelle, dann gelangt nur der Zinskupon zur Auszahlung und die Laufzeit der Anleihe verlängert sich zumindest um ein weiteres Jahr (nächster Beobachtungstermin ist der 21.8.15). Nach diesem wird dann die gleiche Vorgangsweise wie nach dem ersten Stichtag angewendet. Läuft die Anleihe bis zum letzten Bewertungstag (18.8.17), so wird sie bereits dann mit 100 Prozent des Ausgabepreises und der anstehenden Zinszahlung getilgt, wenn die BMW-Aktie dann oberhalb der Barriere von 70 Prozent des Basispreises notiert. Bei einem Kursrückgang von mehr als 30 Prozent wird die Tilgung der Anleihe mittels der Lieferung von 13 BMW-Aktien erfolgen. Der Bruchstückanteil von 0,69863 Aktien wird in cash abgegolten.

Die LBBW-3,25% BMW Express-Aktienanleihe, maximale Laufzeit bis 25.8.17, ISIN: DE000LB0RNV6, kann noch bis 20.2.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit:
Die LBBW-3,25% BMW-Express-Aktienanleihe spricht Anleger mit der Marktmeinung an, dass sich der Aktienkurs auch in den kommenden 4,5 Jahren halbwegs gut behaupten wird und nicht wieder in den Bereich von etwa 51 Euro nachgeben wird.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Konzept bleibt geheim
BMW überlässt beim Thema Brennstoffzellen-Auto einstweilen der Konkurrenz das Feld.
12.12.14
12.12.14
BMW to increase prices by 5% (EN, The Times India)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.12.2014BMW overweightMorgan Stanley
11.12.2014BMW HoldKepler Cheuvreux
10.12.2014BMW buyequinet AG
10.12.2014BMW NeutralCitigroup Corp.
09.12.2014BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.12.2014BMW overweightMorgan Stanley
10.12.2014BMW buyequinet AG
09.12.2014BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.12.2014BMW overweightMorgan Stanley
27.11.2014BMW overweightJP Morgan Chase & Co.
11.12.2014BMW HoldKepler Cheuvreux
10.12.2014BMW NeutralCitigroup Corp.
08.12.2014BMW NeutralBNP PARIBAS
11.11.2014BMW NeutralBNP PARIBAS
11.11.2014BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2014BMW VerkaufenDZ-Bank AG
13.10.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
07.10.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
06.08.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
11.07.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr BMW AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Minus -- Dow schließt nach Fed-Zinsentscheid deutlich stärker -- Russische Regierung verkauft Devisen wegen Rubelverfall -- Samsung, Philips, Fed-Sitzung im Fokus

Fed stimmt Märkte auf kommende Zinserhöhung ein. Präsidentenwahl in Griechenland geht in die zweite Runde. Blackberry will mit dem 'Classic' alte Fans zurückgewinnen. Coeure: Breiter Konsens im EZB-Rat für zusätzliche Maßnahmen. Commerzbank fällt wegen Russland-Sorgen ans DAX-Ende. Obama unterzeichnet Haushalt.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige