23.11.2012 09:37
Bewerten
 (36)

BMW-Zertifikat: 6,25% Zinsen pro Jahr und 47,50% Schutz

Zertifikate Report

Walter Kozubek
Express-Zertifikat stellt regelmäßige Zinszahlungen in Aussicht
Die WGZ-Relax Express-Zertifikate-Reihe auf Aktienindizes und Einzelaktien stellt Anlegern – neben der Chance auf die vorzeitige Wiederverfügbarkeit des Kapitaleinsatzeses – die Möglichkeit auf regelmäßige Zinszahlungen in Aussicht.

Das aktuell zur Zeichnung aufliegende Relax Express-Zertifikat auf die BMW-Aktie ist mit Jahreskupons in Höhe von 6,25 Prozent ausgestattet, die auch bei einem wesentlichen Rückgang des Aktienkurses zur Auszahlung gelangen werden.

25 Prozent maximales Gewinnpotenzial

Der Schlusskurs der BMW-Aktie des 10.12.12 wird als Basispreis für das neue Relax Express-Zertifikat festgeschrieben. Bei maximal 52,50 Prozent des Basispreises wird sich die Barriere befinden. Die für die vorzeitige Rückzahlung des Zertifikates relevante Tilgungsschwelle wird mit dem Basispreis identisch sein. Wenn der BMW-Aktienkurs am ersten Bewertungstag nach einem Jahr (16.12.13) auf oder oberhalb dieser Tilgungsschwelle (=Basispreis) notiert, dann wird das Zertifikat am 23,12.13 mit 100 Euro und einer Bonuszahlung in Höhe von 6,25 Euro zurückbezahlt.

Befindet sich der Aktienkurs an diesem Tag unterhalb der Tilgungsschwelle, aber oberhalb der Barriere, dann wird nur die Bonuszahlung von 6,25 Euro an die Anleger ausgeschüttet und die Laufzeit des Zertifikates verlängert sich zumindest bis zum nächsten Bewertungstag (16.12.14), an dem die gleiche Vorgangsweise wie am ersten Bewertungstag angewendet wird. Notiert die BMW-Aktie an einem der Bewertungstage unterhalb der Barriere, so entfällt die Bonuszahlung für das vorangegangene Laufzeitjahr unwiederbringlich.

Um den Kapitaleinsatz am Ende der vierjährigen Laufzeit des Zertifikates vollständig zu bewahren, reicht es bereits aus, wenn sich der Kurs der BMW-Aktie am letzten Bewertungstag (16.12.16) auf oder oberhalb der Barriere von 52,50 Prozent des Startwertes befindet. In diesem Fall wird das Zertifikat den Maximalertrag in Höhe (6,25%x4)=25 Prozent abwerfen. Notiert die BMW-Aktie am Ende unterhalb der Barriere, dann wird die negative prozentuelle Indexentwicklung für die Berechnung des Rückzahlungsbetrages herangezogen.

Das WGZ Relax Express-Zertifikat auf die BMW-Aktie mit ISIN: DE000WGZ3YD3, maximale Laufzeit bis 23.12.16, kann noch bis 7.12.12 mit 100 Euro plus zwei Euro Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses WGZ-Relax Express-Zertifikat spricht Anleger an, die von einer stabilen Wertentwicklung des BMW-Aktienkurses ausgehen. Im Falle einer negativen Kursentwicklung von bis zu minus 47,50 Prozent wird das Zertifikat ein wesentlich besseres Ergebnis als die Direktveranlagung abwerfen. Bei einem starken Kursanstieg der Aktie (von mehr als 6,25% p.a.) wird allerdings das ungesicherte Direktinvestment besser als das Zertifikat abschneiden.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports. Dieser kostenlose PDF-Newsletter erscheint zwei bis drei Mal im Monat. Zusätzlich ist Herr Kozubek auch Herausgeber des HebelprodukteReports, sowie einer der Betreiber des Internetratgebers www.geld.com
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.12.2014BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.12.2014BMW overweightMorgan Stanley
11.12.2014BMW HoldKepler Cheuvreux
10.12.2014BMW buyequinet AG
10.12.2014BMW NeutralCitigroup Corp.
18.12.2014BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
12.12.2014BMW overweightMorgan Stanley
10.12.2014BMW buyequinet AG
09.12.2014BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.12.2014BMW overweightMorgan Stanley
11.12.2014BMW HoldKepler Cheuvreux
10.12.2014BMW NeutralCitigroup Corp.
08.12.2014BMW NeutralBNP PARIBAS
11.11.2014BMW NeutralBNP PARIBAS
11.11.2014BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2014BMW VerkaufenDZ-Bank AG
13.10.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
07.10.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
06.08.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
11.07.2014BMW UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr BMW AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige