-->-->
23.11.2012 09:37
Bewerten
 (36)

BMW-Zertifikat: 6,25% Zinsen pro Jahr und 47,50% Schutz

Zertifikate Report

Walter Kozubek
Express-Zertifikat stellt regelmäßige Zinszahlungen in Aussicht
Die WGZ-Relax Express-Zertifikate-Reihe auf Aktienindizes und Einzelaktien stellt Anlegern – neben der Chance auf die vorzeitige Wiederverfügbarkeit des Kapitaleinsatzeses – die Möglichkeit auf regelmäßige Zinszahlungen in Aussicht.

Das aktuell zur Zeichnung aufliegende Relax Express-Zertifikat auf die BMW-Aktie ist mit Jahreskupons in Höhe von 6,25 Prozent ausgestattet, die auch bei einem wesentlichen Rückgang des Aktienkurses zur Auszahlung gelangen werden.

25 Prozent maximales Gewinnpotenzial

Der Schlusskurs der BMW-Aktie des 10.12.12 wird als Basispreis für das neue Relax Express-Zertifikat festgeschrieben. Bei maximal 52,50 Prozent des Basispreises wird sich die Barriere befinden. Die für die vorzeitige Rückzahlung des Zertifikates relevante Tilgungsschwelle wird mit dem Basispreis identisch sein. Wenn der BMW-Aktienkurs am ersten Bewertungstag nach einem Jahr (16.12.13) auf oder oberhalb dieser Tilgungsschwelle (=Basispreis) notiert, dann wird das Zertifikat am 23,12.13 mit 100 Euro und einer Bonuszahlung in Höhe von 6,25 Euro zurückbezahlt.

Befindet sich der Aktienkurs an diesem Tag unterhalb der Tilgungsschwelle, aber oberhalb der Barriere, dann wird nur die Bonuszahlung von 6,25 Euro an die Anleger ausgeschüttet und die Laufzeit des Zertifikates verlängert sich zumindest bis zum nächsten Bewertungstag (16.12.14), an dem die gleiche Vorgangsweise wie am ersten Bewertungstag angewendet wird. Notiert die BMW-Aktie an einem der Bewertungstage unterhalb der Barriere, so entfällt die Bonuszahlung für das vorangegangene Laufzeitjahr unwiederbringlich.

Um den Kapitaleinsatz am Ende der vierjährigen Laufzeit des Zertifikates vollständig zu bewahren, reicht es bereits aus, wenn sich der Kurs der BMW-Aktie am letzten Bewertungstag (16.12.16) auf oder oberhalb der Barriere von 52,50 Prozent des Startwertes befindet. In diesem Fall wird das Zertifikat den Maximalertrag in Höhe (6,25%x4)=25 Prozent abwerfen. Notiert die BMW-Aktie am Ende unterhalb der Barriere, dann wird die negative prozentuelle Indexentwicklung für die Berechnung des Rückzahlungsbetrages herangezogen.

Das WGZ Relax Express-Zertifikat auf die BMW-Aktie mit ISIN: DE000WGZ3YD3, maximale Laufzeit bis 23.12.16, kann noch bis 7.12.12 mit 100 Euro plus zwei Euro Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses WGZ-Relax Express-Zertifikat spricht Anleger an, die von einer stabilen Wertentwicklung des BMW-Aktienkurses ausgehen. Im Falle einer negativen Kursentwicklung von bis zu minus 47,50 Prozent wird das Zertifikat ein wesentlich besseres Ergebnis als die Direktveranlagung abwerfen. Bei einem starken Kursanstieg der Aktie (von mehr als 6,25% p.a.) wird allerdings das ungesicherte Direktinvestment besser als das Zertifikat abschneiden.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports. Dieser kostenlose PDF-Newsletter erscheint zwei bis drei Mal im Monat. Zusätzlich ist Herr Kozubek auch Herausgeber des HebelprodukteReports, sowie einer der Betreiber des Internetratgebers www.geld.com
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
QIX aktuell
Der QIX Deutschland zeigt sich am heutigen Donnerstag schwächer und büßt seine Vortagesgewinne wieder ein. Der Qualitätsindex fällt bis zum Nachmittag um 0,80 Prozent auf 11.380 Punkte. Fielmann meldet endgültige Q2-Zahlen. BMW gilt als gewinnstärkster Autokonzern der Welt. Beiersdorf-Aktie profitiert von Branchenstudie.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.08.2016BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2016BMW buyJefferies & Company Inc.
04.08.2016BMW NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.08.2016BMW kaufenDZ BANK
03.08.2016BMW overweightBarclays Capital
09.08.2016BMW buyJefferies & Company Inc.
03.08.2016BMW kaufenDZ BANK
03.08.2016BMW overweightBarclays Capital
03.08.2016BMW buyWarburg Research
03.08.2016BMW buySociété Générale Group S.A. (SG)
19.08.2016BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2016BMW NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.08.2016BMW HoldKepler Cheuvreux
03.08.2016BMW NeutralBNP PARIBAS
03.08.2016BMW HoldDeutsche Bank AG
27.06.2016BMW UnderperformBNP PARIBAS
24.06.2016BMW ReduceOddo Seydler Bank AG
21.06.2016BMW UnderperformBNP PARIBAS
03.06.2016BMW UnderperformCredit Suisse Group
17.05.2016BMW UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow leichter -- Muss Apple 19 Milliarden an Steuern nachzahlen? -- Marc Faber: Bevorstehender Crash wird Gewinne der letzten fünf Jahre auslöschen -- HP, Fielmann im Fokus

VW konnte in Brasilien 130.000 Autos nicht produzieren. Uber mit Milliardenverlust im ersten Halbjahr. ifo-Daten enttäuschen. Deutsche Börse und LSE melden Fusion bei der EU-Kommission an. WhatsApp will etwas mehr Daten mit Facebook teilen. EU gibt Kion grünes Licht für Dematic-Übernahme.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->