08.01.2013 09:52
Bewerten
 (2)

Commerzbank-Zertifikat mit 13,64% Seitwärtschance in 11 Monaten

Zertifikate Report

Walter Kozubek
Discount-Zertifikat mit Cap bei 1,50 Euro
Nachdem sich der Kurs der Commerzbank-Aktie in den vergangenen Tagen nachhaltig oberhalb seines bei 1,51 Euro verlaufenden Abwärtstrends behaupten konnte, legte er in den vergangenen Tagen auf bis zu 1,59 Euro zu. Zahlreiche Experten billigen der Commerzbank-Aktie auch auf dem bereits deutlich erhöhten Niveau noch beträchtliches Steigerungspotenzial zu.

Wer nach den jüngsten starken Kurssteigerungen allerdings nicht mehr mit Long-Hebelprodukten auf den fahrenden Commerzbank-Zug aufspringen möchte, aber dennoch von einer stabilen Unterstützung im Bereich von 1,40 bis 1,50 Euro ausgeht, könnte mit Discount-Zertifikaten innerhalb relativ kurzer Zeit beträchtliche Renditen erzielen.

Das UBS-Discount-Zertifikat auf die Commerzbank-Aktie mit Cap bei 1,50 Euro, fällig am 20.12.13, BV 1, ISIN: DE000UU9SRS8, wurde beim Aktienkurs von 1,58 Euro mit 1,31 – 1,32 Euro zum Handel angeboten. Notiert die Commerzbank-Aktie bei Fälligkeit des Zertifikates auf oder oberhalb des Caps von 1,50 Euro, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit 1,50 Euro erfolgen. Somit ermöglicht dieses Zertifikat die Chance auf einen Ertrag in Höhe von 13,64 Prozent, wenn der Kurs der Commerzbank-Aktie nicht um 5,06 Prozent auf 1,50 Euro nachgibt.

Verluste werden für die Inhaber des Zertifikates erst unterhalb des aktuellen Kaufpreises des Zertifikates, also unterhalb von 1,32 Euro, entstehen. Erst dann, wenn der Kurs der Commerzbank-Aktie um mehr als 13,64 Prozent auf 1,796 Euro oder darüber zulegt, wird das Direktinvestment für ein besseres Veranlagungsergebnis als das Discount-Zertifikat sorgen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Commerzbank-Aktie oder von Hebelprodukten und Anlagezertifikaten auf die Commerzbank-Aktie dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.05.2016Commerzbank buyHSBC
18.05.2016Commerzbank buyDeutsche Bank AG
17.05.2016Commerzbank buySociété Générale Group S.A. (SG)
10.05.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
09.05.2016Commerzbank neutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
18.05.2016Commerzbank buyHSBC
18.05.2016Commerzbank buyDeutsche Bank AG
17.05.2016Commerzbank buySociété Générale Group S.A. (SG)
06.05.2016Commerzbank kaufenBankhaus Lampe KG
05.05.2016Commerzbank overweightJP Morgan Chase & Co.
09.05.2016Commerzbank neutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
04.05.2016Commerzbank NeutralBNP PARIBAS
03.05.2016Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
03.05.2016Commerzbank HoldWarburg Research
03.05.2016Commerzbank NeutralCitigroup Corp.
10.05.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
03.05.2016Commerzbank verkaufenDeutsche Bank AG
15.02.2016Commerzbank UnderweightBarclays Capital
09.02.2016Commerzbank SellGoldman Sachs Group Inc.
25.01.2016Commerzbank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit Plus ins Wochenende -- Dow: Yellen-Effekt verpufft -- US-Wirtschaft wächst schwach -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

Bank of America versucht erneut Kreditkartentochter MBNA zu verkaufen. Monsanto-Managern winkt Millionen-Regen bei Übernahme. Air France tankt nach Sprit-Protesten mehr im Ausland. EU verschärft erneut Sanktionen gegen Nordkorea. Aktionäre von DMG Mori sollen Abfindung von 37,35 Euro erhalten. Yellen: Leitzinserhöhung in den kommenden Monaten angemessen. BMW & Co.: Autobauer rufen in den USA Millionen Wagen zurück.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?