11.02.2013 09:28
Bewerten
 (2)

Daimler-Bonus-Zertifikate

Zertifikate Report

Walter Kozubek
Wenn der Kurs der Daimler-Aktie bis zum Jahresende nicht stark einbricht, dann können Anleger mit Capped Bonus-Zertifikaten überproportional hohe Renditen erzielen.
Obwohl die Daimler-Zahlen für das Jahr 2012 durchwachsen waren, lagen sie doch im Rahmen der Analystenerwartungen. Nach zögerlichem Beginn legte der Aktienkurs im Verlauf des 7.2.13, an dem das Zahlenwerk der Öffentlichkeit präsentiert wurde, um mehr als drei Prozent auf einen neuen Jahreshöchststand zu.

Vergleicht man den Daimler-Aktienkurs mit jenen der ebenfalls auf dem riesigen chinesischen Automarkt agierenden Mitbewerber VW und BMW, dann ist eine deutliche Underperformance des Daimler-Kurses zu beobachten. Kurzfristig erscheinen die Chancen auf einen raschen Kursanstieg der Daimler-Aktie als eher gedämpft. Allerdings könnten die vorsichtig optimistischen Prognosen des Managements den Aktienkurs in den kommenden Monaten zumindest vor deutlichen Kursrückgängen bewahren. Mit Bonus-Zertifikaten können Anleger auch bei einer Stagnation des Aktienkurses positive Renditen erwirtschaften.

Seitwärtschancen von 5 und 14% bis zum Jahresende

Das SG-Capped-Bonus-Zertifikat auf die Daimler-Aktie mit der Barriere bei 36 Euro, Bonuslevel und Cap bei 52 Euro, BV 1, Bewertungstag 20.12.13, ISIN: DE000SG3S2W0, konnte beim Aktienkurs von 45,45 Euro mit 45,47 Euro erworben werden.

Wenn der Daimler-Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 20,83 Prozent auf 36 Euro nachgibt, dann werden die Inhaber dieses Zertifikates einen Ertrag von 14,36 Prozent erzielen, da das Zertifikat dann mit dem Bonuslevel von 52 Euro zurückbezahlt wird.

Will man auch bei einem stärkeren Kursrückgang der Daimler-Aktie zu positiver Rendite gelangen, dann könnte die Auswahl eines Zertifikates mit der Barriere im Bereich von 30 Euro als sinnvoll erscheinen. Das RBS-Capped Bonus-Zertifikat auf die Daimler-Aktie mit der Barriere bei 30 Euro, Bonuslevel und Cap bei 48, Euro, BV 1, fällig am 20.12.13, ISIN: DE000AA6TVU8, wurde beim genannten Aktienkurs mit 45,71 Euro zum Kauf angeboten.

Somit ermöglicht dieses Zertfiikat die Chance auf einen Ertrag von 5,01 Prozent, wenn der Kurs der Daimler-Aktie bis zum 20.12.13 niemals um 34 Prozent auf 30 Euro nachgibt.

ZertifikateReport-Fazit: Diese beiden Capped Bonus-Zertifikate sprechen Anleger mit der Marktmeinung an, dass der Kurs der Daimler-Aktie im Verlauf des kommenden Jahres nicht in den Himmel wachsen wird, aber andererseits auch vor allzu großen Einbrüchen bewahrt bleiben sollte. Die Renditechancen werden durch die Höhe der ausgewählten Sicherheitspuffer vorgegeben.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Daimler-Aktie oder von Hebelprodukten auf die Daimler-Aktie dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant2
  • Alle7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.12.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
18.12.2014Daimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.12.2014Daimler buyDeutsche Bank AG
11.12.2014Daimler buyKepler Cheuvreux
10.12.2014Daimler NeutralCitigroup Corp.
18.12.2014Daimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.12.2014Daimler buyDeutsche Bank AG
11.12.2014Daimler buyKepler Cheuvreux
08.12.2014Daimler buyS&P Capital IQ
08.12.2014Daimler OutperformBNP PARIBAS
18.12.2014Daimler HaltenDZ-Bank AG
10.12.2014Daimler NeutralCitigroup Corp.
08.12.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
14.11.2014Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
11.11.2014Daimler market-performBernstein Research
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
21.07.2014Daimler Reduceequinet AG
17.07.2014Daimler Reduceequinet AG
03.07.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Daimler AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige