11.02.2013 09:28
Bewerten
 (2)

Daimler-Bonus-Zertifikate

ZertifikateReport: Daimler-Bonus-Zertifikate | Nachricht | finanzen.net
Zertifikate Report
Walter Kozubek
Wenn der Kurs der Daimler-Aktie bis zum Jahresende nicht stark einbricht, dann können Anleger mit Capped Bonus-Zertifikaten überproportional hohe Renditen erzielen.
Obwohl die Daimler-Zahlen für das Jahr 2012 durchwachsen waren, lagen sie doch im Rahmen der Analystenerwartungen. Nach zögerlichem Beginn legte der Aktienkurs im Verlauf des 7.2.13, an dem das Zahlenwerk der Öffentlichkeit präsentiert wurde, um mehr als drei Prozent auf einen neuen Jahreshöchststand zu.

Vergleicht man den Daimler-Aktienkurs mit jenen der ebenfalls auf dem riesigen chinesischen Automarkt agierenden Mitbewerber VW und BMW, dann ist eine deutliche Underperformance des Daimler-Kurses zu beobachten. Kurzfristig erscheinen die Chancen auf einen raschen Kursanstieg der Daimler-Aktie als eher gedämpft. Allerdings könnten die vorsichtig optimistischen Prognosen des Managements den Aktienkurs in den kommenden Monaten zumindest vor deutlichen Kursrückgängen bewahren. Mit Bonus-Zertifikaten können Anleger auch bei einer Stagnation des Aktienkurses positive Renditen erwirtschaften.

Seitwärtschancen von 5 und 14% bis zum Jahresende

Das SG-Capped-Bonus-Zertifikat auf die Daimler-Aktie mit der Barriere bei 36 Euro, Bonuslevel und Cap bei 52 Euro, BV 1, Bewertungstag 20.12.13, ISIN: DE000SG3S2W0, konnte beim Aktienkurs von 45,45 Euro mit 45,47 Euro erworben werden.

Wenn der Daimler-Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 20,83 Prozent auf 36 Euro nachgibt, dann werden die Inhaber dieses Zertifikates einen Ertrag von 14,36 Prozent erzielen, da das Zertifikat dann mit dem Bonuslevel von 52 Euro zurückbezahlt wird.

Will man auch bei einem stärkeren Kursrückgang der Daimler-Aktie zu positiver Rendite gelangen, dann könnte die Auswahl eines Zertifikates mit der Barriere im Bereich von 30 Euro als sinnvoll erscheinen. Das RBS-Capped Bonus-Zertifikat auf die Daimler-Aktie mit der Barriere bei 30 Euro, Bonuslevel und Cap bei 48, Euro, BV 1, fällig am 20.12.13, ISIN: DE000AA6TVU8, wurde beim genannten Aktienkurs mit 45,71 Euro zum Kauf angeboten.

Somit ermöglicht dieses Zertfiikat die Chance auf einen Ertrag von 5,01 Prozent, wenn der Kurs der Daimler-Aktie bis zum 20.12.13 niemals um 34 Prozent auf 30 Euro nachgibt.

ZertifikateReport-Fazit: Diese beiden Capped Bonus-Zertifikate sprechen Anleger mit der Marktmeinung an, dass der Kurs der Daimler-Aktie im Verlauf des kommenden Jahres nicht in den Himmel wachsen wird, aber andererseits auch vor allzu großen Einbrüchen bewahrt bleiben sollte. Die Renditechancen werden durch die Höhe der ausgewählten Sicherheitspuffer vorgegeben.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der Daimler-Aktie oder von Hebelprodukten auf die Daimler-Aktie dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo auf DaimlerNG15UE

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    3
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.03.2017Daimler OutperformBernstein Research
21.03.2017Daimler buyDeutsche Bank AG
21.03.2017Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
14.03.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
14.03.2017Daimler UnderperformBNP PARIBAS
21.03.2017Daimler OutperformBernstein Research
21.03.2017Daimler buyDeutsche Bank AG
21.03.2017Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
14.03.2017Daimler OutperformBernstein Research
07.03.2017Daimler buyCommerzbank AG
14.03.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
08.03.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
06.03.2017Daimler NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.03.2017Daimler Equal weightBarclays Capital
16.02.2017Daimler HaltenIndependent Research GmbH
14.03.2017Daimler UnderperformBNP PARIBAS
03.03.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.02.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.02.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.02.2017Daimler SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX startet etwas stärker -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Großaktionäre drängen STADA-Führung wohl zu Okay für Übernahme -- Rational und KRONES erhöhen Dividende -- GfK im Fokus

GfK: Inflation dämpft Konsumlaune der deutschen Verbraucher. Medigene plant wichtigen Studienstart. Pfeiffer Vacuum will nach abgewehrter Busch-Übernahme deutlich zulegen. Geheime Facebook-Abteilung: Welches Hardwareprodukt plant der Internetriese?. Kongresspolitiker: Trump-Lager womöglich von Überwachung betroffen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
E.ON SEENAG99
Allianz840400
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
SAP SE716460
Siemens AG723610
BMW AG519000
Deutsche Lufthansa AG823212
BayerBAY001