11.12.2012 15:36
Bewerten
(35)

EuroStoxx50-Index mit 5% Zinsen pro Jahr und 45% Sicherheitspuffer

ZertifikateReport: EuroStoxx50-Index mit 5% Zinsen pro Jahr und 45% Sicherheitspuffer | Nachricht | finanzen.net
Zertifikate Report
Walter Kozubek
DRUCKEN
Erste Group-EuroStoxx50-Protect Anleihe mit 3 Jahren Laufzeit
Im Sommer des Jahres 2011 brach der EuroStoxx50-Index im Gleichklang mit anderen bedeutenden Aktienindizes massiv ein. Innerhalb weniger der Wochen gab der Index um mehr als 33 Prozent von 3.000 auf bis zu 2.000 Punkte nach. Seit dem Jahresbeginn 2012 bewegt sich der Kurs des EuroStoxx50 innerhalb einer Bandbreite von 2.100 bis 2.600 Punkten.

Anleger auf der Suche nach halbwegs zufrieden stellenden Renditen müssen bekanntlich höhere Risiken akzeptieren, als dies bei derzeit renditelosen aber dafür sicheren Bundesanleihen der Fall ist. Mit der neuen Erste Group-EuroStoxx50-Protect Anleihe können Anleger auch dann die Maximalrendite in Höhe von fünf Prozent erwirtschaften, wenn der EuroStoxx50-Index in den nächsten drei Jahren einen noch größeren Kursrutsch erleidet, als es in den düsteren Börsesommermonaten des Jahres 2011 der Fall war.

5% Zinsen und 45% Schutz

Der EuroStoxx50-Indexschlusskurs des 19.12.12 wird als Basispreis für die Indexanleihe fixiert. Bei 55 Prozent des Basispreises wird sich die Barriere befinden.

Unabhängig vom Kursverlauf des EuroStoxx50-Index wird nach jedem der drei Laufzeitjahre ein Zinskupon in Höhe von 5 Prozent an die Inhaber der Anleihe ausgeschüttet.

Wenn der EuroStoxx50-Index während des gesamten, vom 19.12.12 bis zum 14.12.15 andauernden Beobachtungszeitraumes, die Barriere bei 55 Prozent des Basispreises nicht berührt oder unterschreitet, so wird die Anleihe am Laufzeitende mit 100 Prozent ihres Ausgabepreises zurückbezahlt. Das Schwellenereignis kann durch jede einzelne Kursbewegung des Index innerhalb eines Handelstages ausgelöst werden.

Berührt der EuroStoxx50-Index die Barriere, dann wird die finale Rückzahlung der Anleihe mit der prozentuellen Indexentwicklung im Verhältnis zum Basispreis erfolgen. Der maximale Auszahlungsbetrag wird aber auch in diesem Fall auf 100 Prozent des Nennwertes limitiert.

Anleger können in einer Stückelung von 1.000 Euro (Mindestveranlagung 3.000 Euro) in die Erste Group-5% EuroStoxx50 Protect Indexanleihe, fällig am 20.12.15, ISIN: AT000B007562, investieren.

ZertifikateReport-Fazit:
Diese Indexanleihe wird auch dann die Maximalrendite von 5% pro Jahr abwerfen, wenn sich ein Kursrutsch, wie er vor knapp 1,5 Jahren stattfand, wiederholen wird. Basierend auf dem aktuellen Indexstand von etwa 2.600 Punkten könnte sich der Index einen Rückgang auf bis zu 1.430 Punkte erlauben, bevor die Rendite in Gefahr gerät. Solch ein Tiefpunkt wurde nicht einmal annähernd am Höhepunkt der Börsenkrise im März 2009 erreicht.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Heute im Fokus

DAX verliert zum Wochenende Kampf um 13.000er-Marke -- Daimler mit operativem Gewinneinbruch -- Bernanke gibt Bitcoin keine Chance -- Evotec-Aktie knickt ein -- PayPal, RWE, Atlassian, Apple im Fokus

Siemens Gamesa greift nach Gewinnwarnung durch. EU-Mitarbeiter untersuchen BMW-Büros wegen Kartellverdachts. Linde-Annahmequote bei Praxair-Fusion jetzt über 50 Prozent. General Electric verfehlt Gewinnerwartungen. Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Sixt Leasing-Aktie bricht nach Gewinnwarnung ein.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
GeelyA0CACX
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Bitcoin Group SEA1TNV9
Millennial Lithium CorpA2AMUE
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99
Amazon906866