21.01.2013 09:17
Bewerten
(11)

EuroStoxx50-Zertifikat mit 32% Bonuschance

ZertifikateReport: EuroStoxx50-Zertifikat mit 32% Bonuschance | Nachricht | finanzen.net
Zertifikate Report
Walter Kozubek
DRUCKEN
Capped Bonus-Zertifikat bietet 60% Sicherheitspuffer
Anleger mit dem Wunsch nach Renditeaufbesserung müssen logischerweise gewisse Risiken in Kauf nehmen. Das neue RCB-Bonus & Sicherheit-Zertifikat verdeutlicht aber, dass diese Risiken nicht all zu groß sein müssen. Wenn der EuroStoxx50-Index in den nächsten fünf Jahren niemals mit 60 Prozent oder mehr ins Minus rutscht, dann werden Anleger mit diesem Capped-Bonus-Zertifikat einen Jahresertrag von 5,71 Prozent erwirtschaften.

Am Höhepunkt der durch die Finanzkrise ausgelösten Börsenkrise verzeichnete der Index im März 2009 knapp oberhalb von 1.800 Punkten einen langjährigen Tiefststand. Basierend auf dem aktuellen Indexstand von 2.700 Punkten könnte sich der Index sogar einen Rückgang auf bis zu 1.080 Punkte erlauben, bevor die Renditechance des Bonus-Zertifikates in Gefahr gerät.

32 Prozent Bonuschance, 5 Jahre Laufzeit

Der Schlussstand des EuroStoxx50-Index des 4.2.13 wird als Startwert für das RCB-Europa Bonus & Sicherheit -Zertifikat fixiert. Bei 40 Prozent des Startwertes wird die Barriere angesiedelt sein. Bei 132 Prozent des Startwertes werden sich der Bonus-Level und der Cap des Zertifikates befinden.

Wenn der EuroStoxx50-Index während des gesamten Beobachtungszeitraumes, der sich vom 5.2.13 bis zum 31.1.18 erstreckt, niemals die Barriere bei 40 Prozent berührt oder unterschreitet, dann wird das Zertifikat am Laufzeitende mit dem Bonus-Level in Höhe von 132 Prozent des Ausgabepreises zurückbezahlt.

Da sich auf diesem Niveau auch der Cap befindet, wird das Zertifikat auch dann mit 132 Prozent des Ausgabepreises getilgt, wenn sich der Index am Ende mit mehr als 32 Prozent im Plus befindet. Erst dann, wenn der Index im Verlauf der nächsten fünf Jahre einmal mit mehr als 60 Prozent gegenüber dem Startwert im Minus notiert, stehen Anlegern Verluste ins Haus. In diesem Fall wird das Zertifikat mit der prozentuellen Indexveränderung im Verhältnis zum Startwert zurückbezahlt.

Das RCB-Europa Bonus & Sicherheit-Zertifikat mit ISIN: AT0000A0Y1L1, fällig am 5.2.18, kann noch bis 1.2.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus drei Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit:
Dieses Deep-Bonus-Zertifikat eignet sich für Risiko averse Anleger, die auch bei einem deutlichen Kursrückgang des EuroStoxx50-Index eine überproportionale Renditechance wahrnehmen wollen. Das auf 32 Prozent limitierte Ertragspotenzial des Zertifikates ist als Tauschgeschäft für den hohen 60-prozentigen Sicherheitspuffer anzusehen.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Heute im Fokus

Rekordverlust und Allzeittief für GroKo-Parteien: DAX nach Bundestagswahl kaum bewegt -- Ifo-Geschäftsklima trübt sich ein -- Wem gehören eigentlich die meisten Bitcoins? -- E.ON, RWE im Fokus

Lufthansa steigen auf höchsten Stand seit mehr als 16 Jahren. Voltabox will bei Börsengang 150 Millionen Euro erlösen. Unilever kauft südkoreanischen Kosmetikhersteller. ABB kauft GE Industrial Solutions für 2,6 Milliarden US-Dollar. Irak fordert andere Länder auf - Kein Öl der Kurden kaufen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 38: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 38: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 37: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Bitcoin Group SEA1TNV9
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Nordex AGA0D655
Siemens AG723610