21.01.2013 09:17
Bewerten
 (11)

EuroStoxx50-Zertifikat mit 32% Bonuschance

Zertifikate Report

Walter Kozubek
Capped Bonus-Zertifikat bietet 60% Sicherheitspuffer
Anleger mit dem Wunsch nach Renditeaufbesserung müssen logischerweise gewisse Risiken in Kauf nehmen. Das neue RCB-Bonus & Sicherheit-Zertifikat verdeutlicht aber, dass diese Risiken nicht all zu groß sein müssen. Wenn der EuroStoxx50-Index in den nächsten fünf Jahren niemals mit 60 Prozent oder mehr ins Minus rutscht, dann werden Anleger mit diesem Capped-Bonus-Zertifikat einen Jahresertrag von 5,71 Prozent erwirtschaften.

Am Höhepunkt der durch die Finanzkrise ausgelösten Börsenkrise verzeichnete der Index im März 2009 knapp oberhalb von 1.800 Punkten einen langjährigen Tiefststand. Basierend auf dem aktuellen Indexstand von 2.700 Punkten könnte sich der Index sogar einen Rückgang auf bis zu 1.080 Punkte erlauben, bevor die Renditechance des Bonus-Zertifikates in Gefahr gerät.

32 Prozent Bonuschance, 5 Jahre Laufzeit

Der Schlussstand des EuroStoxx50-Index des 4.2.13 wird als Startwert für das RCB-Europa Bonus & Sicherheit -Zertifikat fixiert. Bei 40 Prozent des Startwertes wird die Barriere angesiedelt sein. Bei 132 Prozent des Startwertes werden sich der Bonus-Level und der Cap des Zertifikates befinden.

Wenn der EuroStoxx50-Index während des gesamten Beobachtungszeitraumes, der sich vom 5.2.13 bis zum 31.1.18 erstreckt, niemals die Barriere bei 40 Prozent berührt oder unterschreitet, dann wird das Zertifikat am Laufzeitende mit dem Bonus-Level in Höhe von 132 Prozent des Ausgabepreises zurückbezahlt.

Da sich auf diesem Niveau auch der Cap befindet, wird das Zertifikat auch dann mit 132 Prozent des Ausgabepreises getilgt, wenn sich der Index am Ende mit mehr als 32 Prozent im Plus befindet. Erst dann, wenn der Index im Verlauf der nächsten fünf Jahre einmal mit mehr als 60 Prozent gegenüber dem Startwert im Minus notiert, stehen Anlegern Verluste ins Haus. In diesem Fall wird das Zertifikat mit der prozentuellen Indexveränderung im Verhältnis zum Startwert zurückbezahlt.

Das RCB-Europa Bonus & Sicherheit-Zertifikat mit ISIN: AT0000A0Y1L1, fällig am 5.2.18, kann noch bis 1.2.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus drei Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit:
Dieses Deep-Bonus-Zertifikat eignet sich für Risiko averse Anleger, die auch bei einem deutlichen Kursrückgang des EuroStoxx50-Index eine überproportionale Renditechance wahrnehmen wollen. Das auf 32 Prozent limitierte Ertragspotenzial des Zertifikates ist als Tauschgeschäft für den hohen 60-prozentigen Sicherheitspuffer anzusehen.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow schwächer -- Anlagenbau drückt auf Linde-Bilanz -- VW steigert bereinigte Marge -- adidas erhöht Jahresprognose -- Dialog Semiconductor, Facebook, GoPro im Fokus

Oracle will NetSuite für 9,3 Milliarden Dollar kaufen. K+S-Konkurrent Potash kappt Prognose erneut. Wie der Facebook-Chef in einer Stunde drei Milliarden Dollar reicher geworden ist. SÜSS Microtec erwartet weniger Aufträge. Apple hat eine Milliarde iPhones verkauft. Schneider Electric will rentabler werden.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?