06.07.2012 09:02
Bewerten
 (0)

Facebook-Zertifikat mit Chance auf 5,75% Bonus pro Halbjahr

Zertifikate Report

Walter Kozubek
Erstmals Memory Express-Zertifikate auf US-Aktien
Memory Express-Zertifikate auf Einzelaktien und Indizes ermöglichen Anlegern bereits seit Jahren hohe Renditechancen bei überschaubarem Risiko. Vor einigen Tagen erweiterte die Société Générale ihr Angebot an Memory Express-Zertifikaten um sechs Produkte, die sich erstmals auf US-Aktien beziehen. Somit können Anleger in den nächsten drei Jahren bei Sicherheitspuffern von 20 bis 50 Prozent Halbjahreskupons in Höhe von 3 bis 5,75 Prozent erwirtschaften. Die Voraussetzung zur Sicherstellung dieser Erträge besteht darin, dass die Kurse der Amazon-, Apple-, Facebook-, McDonald’s-, Philip Morris- und Starbucks-Aktien nicht allzu stark unter Druck geraten. Die währungsgesicherten Zertifikate, die ja im Halbjahrestakt vorzeitig getilgt werden können, laufen maximal bis zum 22.6.15, (Bewertungstag 15.6.15).

Nach dem mehr als durchwachsenen Börsenstart der Facebook-Aktie verfügt vor allem das Memory Express-Zertifikat auf diese Aktie über besonders attraktive Konditionen. Wegen des nach wie vor hochvolatilen Kursverlaufes der Facebook-Aktie wird das interessante Gewinnpotenzial naturgemäß mit einem erhöhten Risiko erkauft.

Bewährter Aufholmechanismus entfallener Kupons

Beim SG-Memory Express-Zertifikat auf die Facebook-Aktie, ISIN: DE000SG289A2, liegt der Tilgungslevel bei 30,014 USD. 50 Prozent darunter, bei 15,007 USD befindet sich die Memory-Schwelle. Wenn die Facebook-Aktie am ersten Beobachtungstag (17.12.12), auf oder oberhalb des Tilgungslevels von 30,014 USD notiert, dann wird das Zertifikat mit seinem Ausgabepreis von 100 Euro und einer Bonuszahlung in Höhe von 5,75 Prozent zurückbezahlt. Befindet sich der Aktienkurs an diesem Stichtag unterhalb des Startwertes, aber oberhalb der Memory Schwelle von 15,007 USD, dann wird nur der Bonus ausbezahlt und die Laufzeit des Zertifikates verlängert sich zumindest um weitere sechs Monate. Notiert die Facebook-Aktie an einem der Beobachtungstage unterhalb der Memory Schwelle, dann entfällt die Bonuszahlung für die vorangegangenen sechs Monate. Die entfallen Bonuszahlung wird allerdings nachbezahlt, wenn die Aktie an einem der nachfolgenden Bewertungstage wieder oberhalb der Memory Schwelle notiert. Wenn das Zertifikat nicht vorzeitig getilgt wird, erhalten Anleger auch dann ihren Kapitaleinsatz und die ausständigen Bonuszahlungen gutgeschrieben, wenn der Aktienkurs am 15.6.12 oberhalb der Memory-Schwelle von 15,007 USD liegt. Andernfalls wird die die Rückzahlung des Zertifikates gemäß der tatsächlichen, prozentuellen Kursentwicklung im Vergleich zum Startwert erfolgen.

ZertifikateReport-Fazit: Das Memory Express-Zertifikat auf die Facebook-Aktie eignet sich für Rendite orientierte Anleger mit erhöhter Risikobereitschaft. Anleger mit hohem Sicherheitsbedürfnis werden hingegen eher den Zertifikaten auf die weniger volatilen Aktien wie McDonald’s oder Starbucks den Vorzug geben.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports. Dieser kostenlose PDF-Newsletter erscheint zwei bis drei Mal im Monat. Zusätzlich ist Herr Kozubek auch Herausgeber des HebelprodukteReports, sowie einer der Betreiber des Internetratgebers www.geld.com
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.09.2016Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
23.09.2016Facebook BuyLoop Capital
04.08.2016Facebook buyJefferies & Company Inc.
28.07.2016Facebook OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
28.07.2016Facebook Market OutperformJMP Securities LLC
27.09.2016Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
23.09.2016Facebook BuyLoop Capital
04.08.2016Facebook buyJefferies & Company Inc.
28.07.2016Facebook OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
28.07.2016Facebook Market OutperformJMP Securities LLC
28.07.2016Facebook market-performBernstein Research
28.01.2016Facebook market-performBernstein Research
05.11.2015Facebook market-performBernstein Research
31.07.2015Facebook market-performBernstein Research
24.04.2014Facebook market-performBernstein Research
07.07.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
25.01.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
22.01.2016Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
05.06.2012Facebook underperformSanford C. Bernstein and Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?