07.08.2013 09:34
Bewerten
(33)

K+S-Discount-Zertifikat mit 8%-Chance in 10,5 Monaten

ZertifikateReport: K+S-Discount-Zertifikat mit 8%-Chance in 10,5 Monaten | Nachricht | finanzen.net
Zertifikate Report
Walter Kozubek
Discount-Zertifikat für Risikofreudige mit Cap bei 13€.
Analyse von www.zertifikate-investor.de: “Der Düngemittelmarkt ist in Aufruhr. Die russische Uralkali hat die Exportallianz mit der weißrussischen Belaruskali beendet. Zudem kündigte Uralkali an, die Produktion im kommenden Jahr um 30 Prozent zu steigern. Dies würde Druck auf die Kalipreise ausüben, keine Frage. Was wiederum das Kerngeschäft der im DAX notierten K+S hart treffen würde. Erst vor kurzem schockte der kanadische Konkurrent Potash mit einer Gewinnwarnung. Seit Jahresbeginn hat sich der Kurs der Aktie von K+S schier halbiert.

Alles Negative enthalten?

K+S notiert aktuell in Höhe des Buchwerts, welcher pro Anteilsschein 18,17 Euro beträgt. Dies spricht für eine nach dem heftigen Kursverfall moderate Bewertung. Von Seiten der Analysten gibt es unterschiedliche Stimmen. Die Deutsche Bank beispielsweise sieht ein Kursziel von 15 Euro. Die DZ-Bank indessen sieht den fairen Wert der Aktie bei 23,60 Euro. Man gehe von einem Rückgang des Kalipreises von lediglich 15 Prozent aus. Alle negativen Nachrichten sollten nun im Kurs enthalten sein, so die DZ-Bank. Aus technischer Sicht ist die Aktie aktuell stark überverkauft.“

Discount-Zertifikat mit Cap bei 13 Euro

Nach dem Kursdesaster der vergangenen Tage ist die Veranlagung in K+S-Aktien oder in derivaten Finanzprodukten, deren Wert vom Kursverlauf der K+S-Aktie abhängen, mit erheblichem Risiko verbunden. Da sich die Renditechancen von Bonus-Zertifikaten bei der Berührung der Barriere signifikant verschlechtern und ein weiterer, zumindest kurzfristiger Kursrückgang durchaus möglich ist, sollten Anleger, die in das „fallende Messer“ greifen wollen, anstatt auf Bonus-Zertifikate unbedingt auf Discount-Zertifikate setzen.

Das UBS-Discount-Zertifikat auf die K+S-Aktie mit Cap bei 13 Euro, fällig am 20.6.14, BV 1, ISIN: DE000UA7M6Z5, wurde beim Aktienkurs von 16,88 Euro mit 12,04 – 12,05 Euro gehandelt. Wenn die K+S-Aktie am Fälligkeitstag auf oder oberhalb des Caps von 13Euro notiert, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit 13 Euro erfolgen. In diesem Fall werden Anleger einen Ertrag von 7,88 Prozent erzielen. Ein Kapitalverlust wird dann entstehen, wenn der Aktienkurs am Laufzeitende des Zertifikates unterhalb des aktuellen Kaufkurses des Zertifikates, also unterhalb von 12,05 Euro gebildet wird.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Discount-Zertifikat auf die K+S-Aktie eignet sich ausschließlich für risikofreudige Anleger mit der Marktmeinung, dass sich der aktuelle Kursverfall der Aktie in den nächsten Monaten verlangsamen wird und, dass der Aktienkurs in 10,5 Monaten oberhalb von 13 Euro liegen wird.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins lange Wochenende -- S&P bestätigt Deutschlands Top-Bonität -- Gotham City plant weitere Berichte zu AURELIUS -- Air Berlin, Deutsche Bank, Alphabet, Amazon im Fokus

VW muss laut CEO Müller wegen Herausforderungen auch profitabel sein. Chevron schreibt wieder schwarze Zahlen. SolarWorld verringert Verluste. US-Wirtschaft startet schwächer als erwartet ins Jahr. Apple arbeitet offenbar an digitalem Geld-Transfer und Prepaid-Kreditkarte.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 17: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 17: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon.com Inc.906866
BayerBAY001
BASFBASF11
Apple Inc.865985
AURELIUSA0JK2A
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Facebook Inc.A1JWVX
Deutsche Post AG555200
E.ON SEENAG99