04.02.2013 09:30
Bewerten
 (21)

Mit Apple zu 5,40% Zinsen pro Jahr

Entfallene Zinszahlungen können nachgereicht werden
Seitdem der Kurs der Apple-Aktie im Sommer 2012 bei 705 USD ein Allzeithoch verzeichnet hatte, ging es mit dem Aktienkurs steil nach unten. Nach der Veröffentlichung der unter den Analystenerwartungen liegenden Quartalszahlen brach der Aktienkurs innerhalb eines Handelstages um mehr als 12 Prozent auf 450 USD ein. Bei der Erstellung dieses Beitrages notierte die Apple-Aktie bei 450 USD.

Für längerfristig agierende Investoren stellt sich nun die Frage, wie viele der wenig positiven Markteinschätzungen über den zukünftigen Geschäftsverlauf des Apple-Konzerns nun im bereits stark reduzierten Aktienkurs eingepreist sind. Wenn der Kurs der Apple-Aktie in den nächsten vier Jahren nicht noch einmal die Hälfte seines aktuellen Wertes einbüßt, dann wird die aktuell zur Zeichnung angebotene BLB-Memory Express Anleihe auf die Apple-Aktie für eine Jahresrendite in Höhe von 5,40 Prozent sorgen.

5,40% Zinsen, 50% Schutz

Der an der Nasdaq ermittelte Schlusskurs der Apple-Aktie des 27.2.13 wird als Startwert für die Anleihe fixiert. Bei 50 Prozent des Startwertes wird sich die Memory-Barriere befinden. Die Tilgungsschwelle wird mit dem Startwert identisch sein. Notiert die Apple-Aktie bereits nach dem ersten Laufzeitjahr, am 20.2.14, auf oder oberhalb der Tilgungsschwelle, dann wird das Zertifikat mit seinem Nennwert und einer Zinszahlung in Höhe von 5,4 Prozent vorzeitig zurückbezahlt.

Befindet sich der Aktienkurs an diesem Tag unterhalb des Startwertes, aber oberhalb der Barriere von 50 Prozent, dann gelangt nur der Zinskupon zur Auszahlung und die Laufzeit der Anleihe verlängert sich zumindest um weiteres Jahr. An den nächsten - ebenfalls im Jahresrhythmus angesetzten Feststellungstagen - wiederholt sich die gleiche Prozedur wie nach dem ersten Laufzeitjahr. Wenn die Apple-Aktie an einem der Stichtage unterhalb der Barriere notiert, dann entfällt die Zinszahlung für das vorangegangene Laufzeitjahr. Die entfallene Zinszahlung wird allerdings nachgereicht, wenn der Aktienkurs an einem der nachfolgenden Feststellungstage wieder auf oder oberhalb der Barriere notiert. Wird die Anleihe nicht vorzeitig getilgt, dann erhalten Anleger auch dann ihren vollständigen Kapitaleinsatz und – sofern erforderlich – die ausständigen Zinszahlungen gutgeschrieben, wenn der Aktienkurs am 17.2.17 oberhalb der Barriere von 50 Prozent notiert. Weist der Aktienkurs an diesem Tag ein größeres Minus als 50 Prozent auf, so erfolgt die Rückzahlung der Anleihe gemäß der tatsächlichen Kursentwicklung der Apple-Aktie und die Zinszahlungen fallen aus.

Die BLB-Memory Express Anleihe auf die Apple-Aktie, ISIN: DE000BLB0RZ2, maximale Laufzeit bis 27.2.17, kann noch bis 22.2.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit:
Diese Memory Express-Anleihe spricht Anleger mit der Marktmeinung an, dass der Kurs der Apple-Aktie in absehbarer Zeit einen Boden finden wird. Die Maximalrendite wird sogar dann erzielt, wenn der Kurs der Apple-Aktie in vier Jahren die Hälfte seines Wertes verliert.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.10.2014Apple kaufenIndependent Research GmbH
21.10.2014Apple BuyArgus Research Company
21.10.2014Apple BuyCanaccord Adams
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple OutperformRBC Capital Markets
22.10.2014Apple kaufenIndependent Research GmbH
21.10.2014Apple BuyArgus Research Company
21.10.2014Apple BuyCanaccord Adams
21.10.2014Apple OutperformRBC Capital Markets
21.10.2014Apple OutperformCowen and Company, LLC
03.10.2014Apple HoldDeutsche Bank AG
25.06.2014Apple NeutralCredit Suisse Group
24.09.2013Apple haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
13.09.2013Apple haltenJefferies & Company Inc.
12.09.2013Apple haltenMerrill Lynch & Co., Inc.
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige