25.02.2013 10:55
Bewerten
 (0)

Öl-Express mit Fixkupon: 6% Zinsen, 40% Sicherheit

Zertifikate Report

Walter Kozubek
Vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten im Quartalsabstand
Mit dem aktuell zur Zeichnung angebotenen währungsgesicherten UBS-Express-Zertifikat mit fixem Kupon können Anleger auch bei einem stärkeren Rückgang des Ölpreises positive Renditen erwirtschaften.

Der Brent Crude-Oil-Preis des 7.3.13 wird als Startwert für das Zertifikat festgeschrieben. Bei 60 Prozent des Startwertes wird sich die während des gesamten Beobachtungszeitraumes (7.3.13 bis 9.3.15), aktivierte Barriere befinden. Die für die vorzeitige Rückzahlung des Zertifikates relevante Tilgungsschwelle entspricht dem Startwert. Unabhängig vom Kursverlauf des Ölpreises erhalten Anleger an den im Quartalsabstand angesiedelten Kuponzahltagen Zinsen in Höhe von 6 Prozent pro Jahr ausbezahlt. Bereits nach drei Laufzeitmonaten, erstmals am 7.6.13, wird der dann aktuelle Brent Crude Oil-Preis mit dem Startwert verglichen.

Notiert Brent Crude Oil dann oberhalb des Startwertes, dann wird das Zertifikat inklusive der anstehenden Kuponzahlung vorzeitig mit seinem Ausgabepreis von 100 Euro zurückbezahlt. Andernfalls verlängert sich die Laufzeit des Zertifikates zumindest bis zum nächsten Bewertungstag (9.9.13), an dem die gleiche Vorgangsweise angewendet wird. Wenn das Zertifikat bis zum finalen Bewertungstag (9.3.15) läuft, dann wird es bereits dann mit seinem Ausgabepreis zurückbezahlt, wenn der Ölpreis auf Schlusskursbasis während des gesamten Beobachtungszeitraumes niemals die Barriere bei 60 Prozent des Startwertes berührt oder unterschritten hat. Im Falle der Barriereberührung wird das Zertifikat mit der prozentuellen Differenz zwischen dem am Ende aktuellen Ölpreis und dem Startwert getilgt.

Das UBS-Express-Zertifikat mit fixem Kupon auf den Brent Crude Oil, ISIN: DE000UBS01L8, maximale Laufzeit bis 9.3.15, kann noch bis 7.3.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus 0,25 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

Deutliche Gewinne: DAX über 2 Prozent im Plus -- Dow deutlich fester erwartet -- Deutsche Bank vor Postbank-Verkauf? -- Daimler-Partner BYD verliert 50-Prozent -- United Internet, QSC im Fokus

EZB veröffentlicht Sitzungsprotokolle nach vier Wochen. Bundestag stellt sich hinter Kreditlinie für Griechenland. Daimler legt 600 Millionen Euro wegen Kartellverfahren zurück. Russland will Bankensystem mit fast 14 Milliarden Euro stützen. EU beschließt neue Krim-Sanktionen. Französische Kosmetikkonzerne büßen Preisabsprachen mit fast 1 Mrd. Euro.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige