25.02.2013 10:55
Bewerten
 (0)

Öl-Express mit Fixkupon: 6% Zinsen, 40% Sicherheit

Zertifikate Report

Walter Kozubek
Vorzeitige Rückzahlungsmöglichkeiten im Quartalsabstand
Mit dem aktuell zur Zeichnung angebotenen währungsgesicherten UBS-Express-Zertifikat mit fixem Kupon können Anleger auch bei einem stärkeren Rückgang des Ölpreises positive Renditen erwirtschaften.

Der Brent Crude-Oil-Preis des 7.3.13 wird als Startwert für das Zertifikat festgeschrieben. Bei 60 Prozent des Startwertes wird sich die während des gesamten Beobachtungszeitraumes (7.3.13 bis 9.3.15), aktivierte Barriere befinden. Die für die vorzeitige Rückzahlung des Zertifikates relevante Tilgungsschwelle entspricht dem Startwert. Unabhängig vom Kursverlauf des Ölpreises erhalten Anleger an den im Quartalsabstand angesiedelten Kuponzahltagen Zinsen in Höhe von 6 Prozent pro Jahr ausbezahlt. Bereits nach drei Laufzeitmonaten, erstmals am 7.6.13, wird der dann aktuelle Brent Crude Oil-Preis mit dem Startwert verglichen.

Notiert Brent Crude Oil dann oberhalb des Startwertes, dann wird das Zertifikat inklusive der anstehenden Kuponzahlung vorzeitig mit seinem Ausgabepreis von 100 Euro zurückbezahlt. Andernfalls verlängert sich die Laufzeit des Zertifikates zumindest bis zum nächsten Bewertungstag (9.9.13), an dem die gleiche Vorgangsweise angewendet wird. Wenn das Zertifikat bis zum finalen Bewertungstag (9.3.15) läuft, dann wird es bereits dann mit seinem Ausgabepreis zurückbezahlt, wenn der Ölpreis auf Schlusskursbasis während des gesamten Beobachtungszeitraumes niemals die Barriere bei 60 Prozent des Startwertes berührt oder unterschritten hat. Im Falle der Barriereberührung wird das Zertifikat mit der prozentuellen Differenz zwischen dem am Ende aktuellen Ölpreis und dem Startwert getilgt.

Das UBS-Express-Zertifikat mit fixem Kupon auf den Brent Crude Oil, ISIN: DE000UBS01L8, maximale Laufzeit bis 9.3.15, kann noch bis 7.3.13 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus 0,25 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich. Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- Dow knapp im Minus -- HeidelbergCement verdient kräftig -- Amazon mit Rekordgewinn -- Alphabet mit Umsatzwachstum -- SolarWorld, VW im Fokus

Gerücht über Investoren-Interesse an HPE lässt Aktie steigen. Rettungsplan für Krisenbank Monte dei Paschi rückt näher. VW hadert weiter mit US-Klagen - Hunderte neue Mitarbeiter nötig. Sinkflug der Ölpreise durch schwache US-Daten etwas ausgebremst. AB InBev nimmt letzte Wettbewerbshürde vor SABMiller-Fusion. US-Notenbanker Williams: Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst nur halb so stark wie erhofft.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diesen Berufsgruppen trauen die Deutschen
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?