08.11.2012 09:59
Bewerten
 (14)

Siemens-Zertifikat mit 12,5% Bonuschance in 7 Monaten

Zertifikate Report

Walter Kozubek
Siemens nach den Zahlen mit positiven Aussichten
Obwohl der Umsatz im laufenden Jahr nicht gesteigert werden kann und der Gewinn unterhalb der Vorjahreszahlen liegen wird, lagen die Siemens-Zahlen etwas oberhalb der pessimistischen Analystenerwartungen. Da das Management trotz eines harten Sparkurses die Vorjahresdividende beibehalten wird und die Profitabilität des Elektro-Riesen gesteigert werden soll, könnte der Aktienkurs in einem halbwegs stabilen Marktumfeld auf seinem aktuellen Niveau gut unterstützt sein.

Mit Anlagezertifikaten können Anleger auch dann zu hohen Renditen gelangen, wenn sich der Kurs der Siemens-Aktie nicht positiv entwickelt.

Discount-Zertifikat mit Cap bei 72 Euro

Das UBS-Discount-Zertifikat auf die Siemens-Aktie mit Cap bei 72 Euro, fällig am 19.7.13, BV 1, ISIN: DE000UB9LFT9, wurde beim Aktienkurs von 79,70 Euro mit 69,12 Euro zum Kauf angeboten. Wird der Schlusskurs des 19.7.13 der Siemens-Aktie auf oder oberhalb des Caps von 72 Euro gebildet, dann wird das Zertifikat mit 72 Euro zurückbezahlt. Somit wird dieses Discount-Zertifikat für einen Ertrag von 4,17 Prozent (=6,3% p.a.) sorgen) wenn der Aktienkurs in den nächsten acht Monaten nicht um mehr als neun Prozent auf 72 Euro nachgibt. Notiert die Siemens-Aktie am Fälligkeitstag unterhalb des Caps, dann wird die Rückzahlung des Discount-Zertifikates mit dem dann aktuellen Kurs erfolgen. Deshalb wird das Zertifikat – vor Spesen – erst dann einen Verlust abwerfen, wenn sich der Siemens-Kurs am Ende unterhalb des Kaufkurses des Zertifikates, also unterhalb von 69,12 Euro, befindet.

Bonus-Zertifikat mit Barriere bei 64 Euro

Das DZ Bank-Bonus-Zertifikat auf die Siemens-Aktie mit Barriere bei 64 Euro, Bonus-Level (=Cap) bei 122 Euro, Bewertungstag 21.6.13, BV 1, ISIN: DE000DZA18M3, konnte bei der vorliegenden Kursindikation von 79,70 Euro mit 108,40 Euro erworben werden. Wenn der Kurs der Siemens-Aktie bis zum Bewertungstag immer oberhalb der Barriere verbleibt, dann wird das Zertifikat am Laufzeitende mit dem Bonus-Level von 122 Euro zurückbezahlt. Gibt der Aktienkurs innerhalb der kommenden sieben Monate niemals um knappe 20 Prozent auf 64 Euro nach, dann werden Anleger mit diesem gecappten Bonus-Zertifikat einen Ertrag in Höhe von 12,55 Euro (=20% p.a.) erzielen. Wird die Barriere verletzt, dann wird das Zertifikat am Ende mit dem dann aktuellen Siemens-Kurs zurückbezahlt.

ZertifikateReport-Fazit: Mit Bonus- und Discount-Zertifikaten können Anleger ihre Marktmeinung - dass sich der Kurs der Siemens-Aktie in den nächsten Monaten halbwegs stabil entwickeln wird – gemäß ihres individuellen Risikowillens optimal umsetzen. Die riesige Auswahl an Zertifikaten lässt Anleger mit den unterschiedlichsten Risikobereitschaften aus dem Vollen schöpfen.

Walter Kozubek ist Herausgeber des ZertifikateReports. Dieser kostenlose PDF-Newsletter erscheint zwei bis drei Mal im Monat. Zusätzlich ist Herr Kozubek auch Herausgeber des HebelprodukteReports, sowie einer der Betreiber des Internetratgebers www.geld.com
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.09.2016Siemens NeutralBNP PARIBAS
20.09.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.09.2016Siemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.09.2016Siemens buyKepler Cheuvreux
16.09.2016Siemens HoldCommerzbank AG
19.09.2016Siemens buyKepler Cheuvreux
16.09.2016Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
07.09.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
07.09.2016Siemens buyCitigroup Corp.
25.08.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
29.09.2016Siemens NeutralBNP PARIBAS
20.09.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.09.2016Siemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.09.2016Siemens HoldCommerzbank AG
16.09.2016Siemens NeutralCredit Suisse Group
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
11.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?