03.05.2012 11:09

Senden

Anleihe-Auktion: Spanien zahlt deutlich mehr Zinsen


    MADRID/FRANKFURT (dpa-AFX) - Das krisengeschüttelte Spanien hat sich zu deutlich erhöhten Konditionen frisches Geld am Anleihemarkt besorgt: Insgesamt habe man 2,52 Milliarden Euro bei Investoren eingesammelt, teilte das spanische Schatzamt am Donnerstag mit. Das Maximalziel von 2,5 Milliarden Euro wurde damit leicht übertroffen. Die Nachfrage nach den Papieren war zwar groß und hätte gereicht, um das dreifache Angebot am Markt zu platzieren. Allerdings zogen die Zinsen, die Anleger verlangten, teilweise deutlich an: Um sich bis 2015 Geld zu leihen, musste Spanien im Schnitt 4,037 Prozent bieten - im März waren es noch 2,617 Prozent gewesen. Am Devisenmarkt fiel die erste Reaktion enttäuscht aus - der Euro fiel im Anschluss an die Ergebnisse auf ein Tagestief von 1,3131 US-Dollar./hbr/bgf

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

InstitutZinssatz
VTB Direktbank2,20%
DenizBank2,10%
Bigbank AS2,05%
VTB Direktbank / VTB Duo2,00%
abcbank GmbH2,00%

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige