24.06.2013 09:30
Bewerten
 (0)

Chinesische Notenbank: Finanzsektor ausreichend mit Liquidität versorgt

Beruhigungsversuch: Chinesische Notenbank: Finanzsektor ausreichend mit Liquidität versorgt | Nachricht | finanzen.net
Beruhigungsversuch

Nach Einschätzung der chinesischen Notenbank ist das Finanzsystem Chinas ausreichend mit Liquidität versorgt.

Die Banken seien jedoch aufgefordert worden, die Risiken aus der Kreditexpansion zu kontrollieren, teilte die Notenbank in einer Erklärung mit, die auf den 17. Juni datiert ist, aber erst am Montag auf der Internetseite der Notenbank veröffentlicht wurde. Die Weigerung der Notenbank mehr Geld in die Märkte zu pumpen, hatte zuletzt zu einem Anstieg der Geldmarktsätze auf Rekordwerte geführt. Am vergangenen Donnerstag war der Geldmarkt praktisch zum Stillstand gekommen. Mit der Veröffentlichung des eine Woche alten Kommentars wolle die Notenbank deutlichen machen, dass sie nicht mehr Liquidität in den Markt pumpen will, sagte Li Miaoxian von Bocom International Holdings in Peking.

    Zudem mehren sich Hinweise auf eine weitere Abschwächung des Wirtschaftswachstums in China. So hat die Investmentbank Goldman Sachs ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr auf 7,4 Prozent reduziert. Bisher war man noch von 7,8 Prozent ausgegangen. Goldman begründete die Prognosesenkung mit den verschlechterten Finanzierungsbedingungen. Die chinesischen Aktienmärkte sind am Montag erneut stark unter Druck geraten./jsl/jkr

PEKING/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: asharkyu / Shutterstock.com, WIANGYA / Shutterstock.com
InstitutZinssatz
Banka Kovanica1,80%
Banco BNI Europa1,75%
Atlantico Europa1,50%
Novo Banco1,45%
Haitong Bank1,45%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?