24.06.2013 09:30
Bewerten
 (0)

Chinesische Notenbank: Finanzsektor ausreichend mit Liquidität versorgt

Beruhigungsversuch
Nach Einschätzung der chinesischen Notenbank ist das Finanzsystem Chinas ausreichend mit Liquidität versorgt.
Die Banken seien jedoch aufgefordert worden, die Risiken aus der Kreditexpansion zu kontrollieren, teilte die Notenbank in einer Erklärung mit, die auf den 17. Juni datiert ist, aber erst am Montag auf der Internetseite der Notenbank veröffentlicht wurde. Die Weigerung der Notenbank mehr Geld in die Märkte zu pumpen, hatte zuletzt zu einem Anstieg der Geldmarktsätze auf Rekordwerte geführt. Am vergangenen Donnerstag war der Geldmarkt praktisch zum Stillstand gekommen. Mit der Veröffentlichung des eine Woche alten Kommentars wolle die Notenbank deutlichen machen, dass sie nicht mehr Liquidität in den Markt pumpen will, sagte Li Miaoxian von Bocom International Holdings in Peking.

    Zudem mehren sich Hinweise auf eine weitere Abschwächung des Wirtschaftswachstums in China. So hat die Investmentbank Goldman Sachs ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr auf 7,4 Prozent reduziert. Bisher war man noch von 7,8 Prozent ausgegangen. Goldman begründete die Prognosesenkung mit den verschlechterten Finanzierungsbedingungen. Die chinesischen Aktienmärkte sind am Montag erneut stark unter Druck geraten./jsl/jkr

PEKING/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: asharkyu / Shutterstock.com, WIANGYA / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen schwächer -- Carl Icahn steigt bei Apple aus -- Öl- und Gaspreise belasten BASF -- LinkedIn, Postbank, PUMA im Fokus

S&P droht Großbritannien mit Herabstufung. Annäherung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst. Moody's senkt Ausblick für MTU-Rating. Singapur wird neuer Großaktionär bei alstria. Eurokurs legt Höhenflug hing. Medivation lehnt Milliarden-Offerte von Sanofi ab. Ölpreisverfall lässt Exxon-Gewinn weiter einbrechen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?