24.06.2013 09:30
Bewerten
 (0)

Chinesische Notenbank: Finanzsektor ausreichend mit Liquidität versorgt

Beruhigungsversuch
Nach Einschätzung der chinesischen Notenbank ist das Finanzsystem Chinas ausreichend mit Liquidität versorgt.
Die Banken seien jedoch aufgefordert worden, die Risiken aus der Kreditexpansion zu kontrollieren, teilte die Notenbank in einer Erklärung mit, die auf den 17. Juni datiert ist, aber erst am Montag auf der Internetseite der Notenbank veröffentlicht wurde. Die Weigerung der Notenbank mehr Geld in die Märkte zu pumpen, hatte zuletzt zu einem Anstieg der Geldmarktsätze auf Rekordwerte geführt. Am vergangenen Donnerstag war der Geldmarkt praktisch zum Stillstand gekommen. Mit der Veröffentlichung des eine Woche alten Kommentars wolle die Notenbank deutlichen machen, dass sie nicht mehr Liquidität in den Markt pumpen will, sagte Li Miaoxian von Bocom International Holdings in Peking.

    Zudem mehren sich Hinweise auf eine weitere Abschwächung des Wirtschaftswachstums in China. So hat die Investmentbank Goldman Sachs ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr auf 7,4 Prozent reduziert. Bisher war man noch von 7,8 Prozent ausgegangen. Goldman begründete die Prognosesenkung mit den verschlechterten Finanzierungsbedingungen. Die chinesischen Aktienmärkte sind am Montag erneut stark unter Druck geraten./jsl/jkr

PEKING/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: asharkyu / Shutterstock.com, WIANGYA / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?