06.02.2013 11:59
Bewerten
 (1)

Deutschlands Zinsen steigen bei Anleiheauktion

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Investoren verlangen wieder höhere Zinsen, um deutsche Staatstitel zu kaufen. Bei einer Aufstockung fünfjähriger Anleihen musste der Bund am Mittwoch die höchste Rendite seit April 2012 bieten. Das geht aus Zahlen der Bundesbank hervor. Dennoch bleibt das Niveau extrem niedrig, da Deutschland an den Finanzmärkten weiterhin als "sicherer Hafen" gilt.

 

    Insgesamt sammelte der Bund zum durchschnittlichen Zins von 0,68 Prozent 3,269 Milliarden Euro bei Anlegern ein. Am 9. Januar, als das versteigerte Papier erstmals angeboten wurde, fiel der Zins mit 0,53 Prozent noch etwas niedriger aus. Die Gebote hätten laut Bundesbank ausgereicht, um ein Volumen von 6,27 Milliarden Euro am Markt zu platzieren. Das angestrebte Maximalziel lag bei 4,0 Milliarden Euro./hbr/bgf

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Commerzbank peilt für 2015 Dividende an -- Daimler mit kräftigem Gewinnsprung -- Tsipras erwartet Einigung mit Geldgebern -- Apple, Santander im Fokus

Insider: Zerlegung der Deutschen Bank scheitert im Stresstest. Euro-Zonen-Chef: Griechen haben sich verzockt. Ford-Gewinn sinkt - Verluste in Europa dauern an. T-Mobile US bleibt sich treu - Umsatz und Vertragskunden wachsen kräftig. Pfizer kappt Prognose. Standard Chartered verdient immer weniger - Enttäuschender Jahresauftakt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?