06.02.2013 11:59
Bewerten
 (1)

Deutschlands Zinsen steigen bei Anleiheauktion

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Investoren verlangen wieder höhere Zinsen, um deutsche Staatstitel zu kaufen. Bei einer Aufstockung fünfjähriger Anleihen musste der Bund am Mittwoch die höchste Rendite seit April 2012 bieten. Das geht aus Zahlen der Bundesbank hervor. Dennoch bleibt das Niveau extrem niedrig, da Deutschland an den Finanzmärkten weiterhin als "sicherer Hafen" gilt.

 

    Insgesamt sammelte der Bund zum durchschnittlichen Zins von 0,68 Prozent 3,269 Milliarden Euro bei Anlegern ein. Am 9. Januar, als das versteigerte Papier erstmals angeboten wurde, fiel der Zins mit 0,53 Prozent noch etwas niedriger aus. Die Gebote hätten laut Bundesbank ausgereicht, um ein Volumen von 6,27 Milliarden Euro am Markt zu platzieren. Das angestrebte Maximalziel lag bei 4,0 Milliarden Euro./hbr/bgf

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?