08.03.2012 13:54
Bewerten
 (0)

EZB lässt Leitzinsen unverändert

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Geldpolitische Rat der Europäischen Zentralbank beschloss auf seiner heutigen turnusmäßigen Sitzung, das Zinsniveau nicht anzutasten.

Der zentrale 2-Wochen-Refi-Mindestbietungssatz, zu dem sich die Geschäftsbanken refinanzieren, verharrt damit bei 1,00 Prozent. Damit scheint die Notenbank zunächst die Wirkung ihrer bisherigen Maßnahmen abwarten zu wollen.

Marktbeobachter hatten diese Entscheidung bereits im Vorfeld erwartet, da die jüngsten Konjunkturfrühindikatoren eine anhaltende konjunkturelle Stabilisierung signalisierten. Zuletzt hatten die Währungshüter im Dezember 2011 die Zinsen um 25 Basispunkte auf 1,00 Prozent gesenkt.

Gespannt warten die Marktteilnehmer auf die Pressekonferenz am Nachmittag um 14.30 Uhr, von der sie sich Signale über den weiteren Kurs der EZB erhoffen. (08.03.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Bahnstreik kostet halbe Milliarde Euro -- Varoufakis: Griechenland käme auch ohne neuen Kredit aus -- Buffett legt starke Zahlen vor und kündigt Übernahmen in Deutschland an

Zuckerberg will mehr Dienste für Online-Initiative Internet.org. Infineon übernimmt koreanische Power Semitech komplett. Monsanto spricht wohl mit Syngenta erneut über Fusion - Kursfeuerwerk. Apple bestätigt Probleme der Watch mit Tätowierungen. adidas-Chef: Sind 2015 hervorragend gestartet.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Umfrage

Die Lokführer wollen fast eine ganze Woche lang streiken. Haben Sie Verständnis für die GDL?