06.12.2012 13:44
Bewerten
 (0)

EZB lässt Leitzinsen unverändert

Brüssel (www.aktiencheck.de) - Der Geldpolitische Rat der Europäischen Zentralbank beschloss auf seiner heutigen turnusmäßigen Sitzung, das Zinsniveau nicht anzutasten.

Der zentrale 2-Wochen-Refi-Mindestbietungssatz, zu dem sich die Geschäftsbanken refinanzieren, verharrt damit bei 0,75 Prozent.

Marktbeobachter hatten diese Entscheidung bereits im Vorfeld erwartet, da es im Vorfeld keine Hinweise an die Finanzmärkte hinsichtlich eines Zinsschritts gab. Für die kommenden Monate halten sie jedoch eine Zinssenkung nicht für ausgeschlossen.

Zuletzt hatte die EZB im Juli 2012 die Zinsen um 25 Basispunkte auf das Rekordtief von 0,75 Prozent gesenkt.

Gespannt warten die Marktteilnehmer auf die Pressekonferenz am Nachmittag um 14.30 Uhr, von der sie sich Signale über den weiteren Kurs der EZB erhoffen. (06.12.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert stark -- Dow im Minus -- Griechenland fällt zurück in die Rezession -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple, adidas, Google im Fokus

Google-Projekt: Levi's verwandelt Jacken und Jeans in Trackpads. Blatter bleibt trotz Korruptionsskandal Fifa-Präsident. Übernahmefieber erfasst US-Krankenversicherer. Airbus gründet Risikokapitalgesellschaft im Silicon Valley. RWE-Finanzchef erwartet auch 2016 sinkende Gewinne in Kraftwerkssparte.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?