06.12.2012 13:44
Bewerten
 (0)

EZB lässt Leitzinsen unverändert

Brüssel (www.aktiencheck.de) - Der Geldpolitische Rat der Europäischen Zentralbank beschloss auf seiner heutigen turnusmäßigen Sitzung, das Zinsniveau nicht anzutasten.

Der zentrale 2-Wochen-Refi-Mindestbietungssatz, zu dem sich die Geschäftsbanken refinanzieren, verharrt damit bei 0,75 Prozent.

Marktbeobachter hatten diese Entscheidung bereits im Vorfeld erwartet, da es im Vorfeld keine Hinweise an die Finanzmärkte hinsichtlich eines Zinsschritts gab. Für die kommenden Monate halten sie jedoch eine Zinssenkung nicht für ausgeschlossen.

Zuletzt hatte die EZB im Juli 2012 die Zinsen um 25 Basispunkte auf das Rekordtief von 0,75 Prozent gesenkt.

Gespannt warten die Marktteilnehmer auf die Pressekonferenz am Nachmittag um 14.30 Uhr, von der sie sich Signale über den weiteren Kurs der EZB erhoffen. (06.12.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Nato liefert Belege für russische Invasion in der Ukraine -- Apple bestätigt Neuheiten-Präsentation am 9. September-- Germanwings-Piloten haben Streik begonnen

Telefonica erwartet erhebliche Kostenvorteile durch Übernahme in Brasilien. Tesco rechnet mit Gewinnrückgang und will deutlich weniger Dividende zahlen. Zalando mag noch nicht über Börsengang reden. Auch Google entwickelt automatische Drohnen für Waren-Zustellung.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige