07.03.2013 17:36

Senden
EZB SIEHT WENIGER WACHSTUM

Draghi: Zinssenkung wurde diskutiert


Die Europäische Zentralbank hat auf ihrer jüngsten Ratssitzung über eine Senkung des Leitzinses diskutiert. Zudem rechnet die EZB mit weniger Wachstum und Inflation.

Das sagte EZB-Chef Mario Draghi nach der Zusammenkunft des EZB-Rats am Donnerstag in Frankfurt. Letztlich habe die "vorherrschende Meinung" im Rat aber gegen einen derartigen Schritt gesprochen. Vor der Zinssitzung hatte es Spekulationen gegeben, ob die Notenbank ihren Leitzins auf ein neues Rekordtief senken könnte. Die neuen Wachstums- und Inflationsprojektionen der Notenbank galten einigen Marktteilnehmern als guter Anlass dafür.

EZB rechnet mit weniger Wachstum und Inflation

Die EZB wird ihre Geldpolitik in nächster Zeit auf Basis niedrigerer Wachstums- und Inflationsannahmen betreiben. Wie EZB-Präsident Mario Draghi bei der Pressekonferenz nach der jüngsten Zinsentscheidung sagte, rechnet die EZB für das laufende Jahr mit einem etwas stärkeren Rückgang der Wirtschaftsleistung als bisher. Auch die Wachstumsprognose für 2014 wurde gesenkt.

Die ohnehin schon sehr niedrige Inflationsprognose für 2014 wurde erneut zurückgenommen. Draghi zufolge kann die EZB wegen der fest bei knapp 2 Prozent verankerten Inflationserwartungen ihre wachstumsfördernde Geldpolitik fortführen.

Die aktuellen EZB-Stabprojektionen sehen für 2013 einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 0,5 Prozent und für 2014 einen Anstieg von 1,0 Prozent vor. Im Dezember waren ein Rückgang um 0,3 Prozent für 2013 und ein Anstieg von 1,2 Prozent vorausgesagt worden. Die Verbraucherpreise sollen demnach 2013 um 1,6 Prozent und 2014 um 1,3 Prozent steigen. Zuvor waren Raten von 1,6 und 1,4 Prozent prognostiziert worden.

Bildquellen: EZB

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

DiBoFfm schrieb:
11.03.2013 09:35:51

Zu niedrige Zinsen sind die Mutter aller Blasen und Krisen. Geld hat seinen Preis. Wer das ignoriert, schafft die nächsten Blasen, die zu Krisen führen und dann mit noch niedrigeren Zinsen bekämpft werden.
Ein endloser Teufelskreis, der erst mit einer Währungsreform endet.

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Devisen in diesem Artikel

NameKurs+/-%
EUR/USD1,380,0002
0,01 %
InstitutZinssatz
VTB Direktbank2,20%
DenizBank2,10%
Bigbank AS2,05%
VTB Direktbank / VTB Duo2,00%
abcbank GmbH2,00%

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige