26.02.2013 14:59
Bewerten
 (7)

Ungarns Zentralbank senkt Leitzins zum siebten Mal in Folge

Leitzins
Die Notenbank Ungarns hat ihren Leitzins angesichts der tiefen Rezession abermals gesenkt.
Am Dienstag verringerte sie den Zinssatz, zu dem sich die Geschäftsbanken kurzfristig bei ihr refinanzieren können, um weitere 0,25 Punkte auf 5,25 Prozent. Es war bereits die siebte Reduzierung in Folge. Seit vergangenem Sommer hat die Zentralbank den Leitzins um insgesamt 1,75 Prozentpunkte gesenkt.

    Die jüngste Zinssitzung wurde letztmalig vom ausscheidenden Notenbankchef Andras Simor geleitet. Seinen Nachfolger will Ministerpräsident Viktor Orban Anfang März präsentieren. Die Wirtschaft Ungarns befindet sich seit Mitte 2011 in der Rezession. Zugleich liegt die Teuerung über dem Zielwert der Notenbank von drei Prozent. Allerdings war die Inflationsrate zuletzt ausgehend von fünf Prozent in Richtung des Zielwerts gesunken./bgf/jkr

BUDAPEST (dpa-AFX)

Bildquellen: Annto / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?