06.12.2012 15:15
Bewerten
(1)

EZB lässt Leitzinsen wie erwartet unverändert

Leitzins bleibt: EZB lässt Leitzinsen wie erwartet unverändert | Nachricht | finanzen.net
Leitzins bleibt
DRUCKEN
Der Rat der Europäischen Zentralbank hat seine Leitzinsen wie erwartet unverändert gelassen. Der Markt hatte dies bereits erwartet, jede andere Entscheidung wäre eine Überraschung gewesen.
Der Hauptrefinanzierungssatz bleibt bei 0,75 Prozent, wie die EZB mitteilte. Auch der Spitzenrefinanzierungs- und Einlagensatz wurden bei 1,50 beziehungsweise null Prozent belassen. Die EZB hatte ihren Hauptrefinanzierungssatz zuletzt im Juli auf das aktuelle Niveau von 0,75 Prozent gesenkt.

   EZB-Präsident Mario Draghi wird den Zinsbeschluss in einer gegen 14.30 Uhr beginnenden Pressekonferenz erläutern. Zudem werden die neuen Projektionen der Notenbank zu Wachstum und Inflation vorgestellt. Die meisten Volkswirte rechnen mit einer leichten Abwärtsrevision der Prognosen zum Bruttoinlandsprodukt der Eurozone.

   Zuletzt hatte die EZB immer darauf verwiesen, dass die Übertragung des zinspolitischen Signals gestört sei. Wegen der Befürchtung, dass der Euroraum auseinanderbrechen könnte, wurden EZB-Zinssenkungen nur in einigen Ländern, insbesondere in Nordeuropa, vollständig weitergegeben. In einigen südeuropäischen Ländern legten die Zinsen für Bankkredite teilweise sogar zu.

   Allerdings hat die bloße Ankündigung der EZB, notfalls unbegrenzt Staatsanleihen zu kaufen, die Risikoaufschläge für Schatzwechsel der südeuropäischen Länder stark sinken lassen. Sicherlich wird der EZB-Präsident auch bei der Pressekonferenz wieder Fragen zu den geplanten Käufen gestellt bekommen und betonen, dass die EZB bereit steht.

   Für eine baldige Überwindung der Rezession in der Eurozone hat Draghi offenbar wenig Hoffnung. Die ersten Zeichen einer konjunkturellen Erholung dürften sich erst im zweiten Halbjahr 2013 zeigen, sagte der EZB-Präsident in einem Interview. Das vorübergehende Schrumpfen der Wirtschaft sei unvermeidbar, solange die Eurozone gegen die Staatsschuldenkrise kämpfe. Danach sollte die Wirtschaft jedoch auf einer besseren Basis stehen, wenn die Strukturreformen wirklich umgesetzt werden.

Dow Jones Newswires,  Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 07 45 AM EST 12-06-12

Bildquellen: Petronilo G. Dangoy Jr. / Shutterstock.com

Sparbriefe Zinsen

  • Anlagebetrag: 10.000 Euro
  • Anlagezeitraum: 3 Jahre
  • Einlagensicherung: Auch die Europäische
  • Zinszahlung: Alle Varianten
InstitutZinssatz
Banka Kovanica1,65%
J&T BANKA1,60%
Atlantico Europa1,35%
CKV1,35%
Imprebanca1,36%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones endet fester -- Bitcoin steigt nach Start des ersten Terminkontrakts -- Uniper, Deutsche Post, BVB, Siemens im Fokus

LANXESS ist wohl an Spezialchemie-Geschäft von Akzo Nobel interessiert. Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam. Adidas schwächeln weiter - Experte: Anleger schichten um. Zurich Insurance baut Australien-Geschäft mit Milliardenübernahme aus. 3M verkauft Sparte Communication Markets für 900 Millionen Dollar. Experten rechnen fest mit Zinserhöhung in den USA.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
BVB (Borussia Dortmund)549309
Volkswagen (VW) St.766400
Nokia Oyj (Nokia Corp.)870737
MorphoSys AG663200
BB BIOTECH AGA0NFN3
Merck KGaA659990
Rocket Internet SEA12UKK
First Cobalt CorpA2ASGU
Berkshire Hathaway Inc. BA0YJQ2
Aareal Bank AG540811
Procter & Gamble Co.852062
Upco International Inc Registered ShsA2H7JC
Cisco Inc.878841
SGL Carbon SE723530