07.03.2013 13:04
Bewerten
 (0)

Bank of England hält still

Leitzins unverändert
Die britische Notenbank lockert ihre hochexpansive Geldpolitik vorerst nicht weiter und hält das Niveau der Anleihekäufe konstant.
Auch der Leitzins bleibt unverändert, wie der geldpolitische Ausschuss der Bank of England am Donnerstag in London beschloss. Der Leitzins liegt damit seit mittlerweile vier Jahren auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent. Das Volumen des Anleihekaufprogramms, das bereits seit Ende 2012 ausgeschöpft ist, beträgt unverändert 375 Milliarden Pfund. Beobachter hatten mit den Entscheidungen gerechnet.

    Ob im geldpolitischen Ausschuss abermals Uneinigkeit über den künftigen Kurs vorherrschte, wird das Notenbankprotokoll zeigen, das Mitte März veröffentlicht wird. Bei der Zinssitzung Anfang Februar hatten sich Notenbankchef Mervyn King und zwei weitere Ausschussmitglieder für zusätzliche Anleiheläufe ausgesprochen. Die meisten Beobachter halten eine abermalige Lockerung der Geldpolitik vor dem Amtsantritt Mark Carneys für eher unwahrscheinlich. Der gegenwärtige Chef der Bank of Canada wird im Juli an die Spitze der Bank of England rücken.

LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: rnagy / Shutterstock.com, Chris Loneragan / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- US-Jobdaten durchwachsen -- VW verschiebt Bilanzvorlage und HV -- Rocket Internet verkleinert sich -- LinkedIn, RWE, Toyota im Fokus

Twitter schließt 125.000 Zugänge. New Jersey verklagt VW im Abgas-Skandal. Disneys Star Wars spielt zweite Milliarde im Eiltempo ein. Rückruf manipulierter VW-Wagen in Belgien ab März. Gläubiger beenden erste Kontrollrunde in Athen. Stahlwerte leiden unter Kapitalerhöhung von ArcelorMittal. Ölpreise können Gewinne nicht halten. EU offen für Libyen-Einsatz. Experten: Apple hielt 2015 zwei Drittel des Marktes bei Computeruhren. Gute Nachfrage kurbelt Geschäft von CANCOM an.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Regulierungsvorgaben für die Vermittlung von Finanzprodukten laufen unvermindert fort. Nutzt dies letztlich dem Anleger?