09.08.2012 12:13
Bewerten
 (0)

Japan lässt Leitzinsniveau unverändert

Leitzinsen
Der neunköpfige Geldpolitische Ausschuss der Bank of Japan beriet über seine weitere Geldpolitik und hat entschieden, seine Geldpolitik unverändert fortzuführen.
Dieser Beschluss bedeutet, dass der Satz für Tagesgeld in der weltweit drittgrößten Volkswirtschaft bei 0,00 bis 0,10 Prozent und damit auf dem niedrigsten Niveau innerhalb der G7-Staaten verharrt. Volkswirte hatten diesen Ausgang der Ratssitzung bereits im Vorfeld erwartet. Zuletzt war das Zinsniveau Anfang Oktober 2010 auf den aktuellen Stand gesenkt worden.

Zudem wurde das Ankaufsprogramm für Wertpapiere unverändert bei 70 Bio. Japanischen Yen bis Ende 2013 belassen. (09.08.2012/ac/n/m)

Tokio (www.aktiencheck.de)

Bildquellen: Hung Chung Chih / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Bank of America muss Rekordstrafe zahlen -- US-Börsen leicht bergauf -- Air Berlin-Aktie hebt ab -- RTL, HP, GEA, Infineon im Fokus

Neue Gerüchte um Ebay. Deutschland verklagt Schweizer Bank wegen verschwundenem DDR-Geld. Family Dollar schlägt im Bieterkampf höheres Angebot aus. Bundeskartellamt erlaubt Karstadt-Verkauf an Benko. Ein Drittel der Playstation 4-Nutzer kommen wohl von Xbox. Fed: Zinserhöhungen früher als erwartet?.
Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige