09.11.2012 10:37
Bewerten
 (0)

Russlands Notenbank bestätigt Leitzinsen

Leitzinsen
Die russische Notenbank hat am Freitag beschlossen, ihre Geldpolitik unverändert fortzuführen und die Leitzinsen unangetastet zu lassen.
Demnach verharrt der Satz für eintägige Repo-Geschäfte bei 8,25 Prozent. Nach Ansicht der Währungshüter wird der Inflationsdruck nachlassen.

Volkswirte hatten diesen Beschluss bereits im Vorfeld erwartet. Zuletzt waren die Leitzinsen im September 2012 überraschend um 25 Basispunkte auf 8,25 Prozent angehoben worden. (09.11.2012/ac/n/m)

Moskau (www.aktiencheck.de)

Bildquellen: Anton Gvozdikov / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?