04.02.2013 10:10
Bewerten
 (0)

Barclays trennt sich von weiteren Top-Managern

Libor-Affäre
Das Köpferollen bei der von Skandalen erschütterten britischen Großbank Barclays geht weiter.
Finanzvorstand Chris Lucas und Chefjustiziar Mark Harding treten zurück und würden ersetzt, sobald Nachfolger gefunden seien, teilte die Bank am Sonntagabend in London mit. Dies könne eine "beachtliche Zeit" in Anspruch nehmen, hieß es von der Bank.

  Barclays hatte als erste Bank im Skandal um gefälschte Libor-Zinssätze einem Vergleich mit den Aufsichts- und Justizbehörden zugestimmt und eine Strafzahlung in Höhe von 290 Millionen Pfund (334 Mio Euro) akzeptiert. Daraufhin hatte Vorstandschef Bob Diamond gehen müssen und war schließlich von Antony Jenkins ersetzt worden.

     Doch die Reihe der Skandale riss nicht ab. Im Laufe der Zeit wurde bekannt, das Barclays weitere Milliarden an Entschädigungen für Falschberatungen bei Kreditausfallversicherungen zahlen muss. In der vergangenen Woche war an die Öffentlichkeit gelangt, dass sich die Bank möglicherweise bei ihrer eigenen Rettung nicht korrekt verhalten hatte. Jenkins verzichtete am Freitag auf seinen Jahresbonus.

    In der Finanzkrise 2008 hatte Barclays auf eine staatliche Finanzspritze verzichtet und dafür Geld von Investoren aus Katar zur Stabilisierung der Geschäfte akzeptiert. Nun besteht der Verdacht, dass Barclays diesen Investoren Teile des Geldes für ihren Einstieg selbst geliehen hat. Dies ist nach britischem Recht nicht gestattet, der Fall wird derzeit untersucht.

    LONDON (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Barclays plc

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Barclays plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.12.2014Barclays overweightJP Morgan Chase & Co.
08.12.2014Barclays buyCitigroup Corp.
27.11.2014Barclays buyGoldman Sachs Group Inc.
26.11.2014Barclays neutralMorgan Stanley
18.11.2014Barclays buyCitigroup Corp.
17.12.2014Barclays overweightJP Morgan Chase & Co.
08.12.2014Barclays buyCitigroup Corp.
27.11.2014Barclays buyGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2014Barclays buyCitigroup Corp.
10.11.2014Barclays buyUBS AG
26.11.2014Barclays neutralMorgan Stanley
18.11.2014Barclays NeutralCredit Suisse Group
03.11.2014Barclays NeutralBNP PARIBAS
25.09.2014Barclays market-performBernstein Research
06.08.2014Barclays NeutralBNP PARIBAS
24.09.2013Barclays verkaufenIndependent Research GmbH
05.09.2013Barclays verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.09.2013Barclays verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.08.2013Barclays verkaufenIndependent Research GmbH
28.06.2013Barclays verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Barclays plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Barclays plc Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige