19.03.2013 14:09
Bewerten
 (0)

Auch die UBS macht beim Euribor nicht mehr mit

Nach Zins-Skandal
Aus der Festlegung des Referenzzinsatzes Euribor zieht sich nun auch die UBS zurück.
Die Schweizer Großbank UBS begründete den Schritt am Dienstag mit der Konzentration auf die Kernmärkte Schweizer Franken und US-Dollar. Die Entscheidung habe auch mit der im Herbst angekündigten Strategie zu tun. Die Bank will ihr Investmentbanking massiv zusammenstreichen und sich stattdessen auf die Vermögensverwaltung konzentrieren.

   Nach den Skandalen um Manipulationen bei der Festlegung von Referenzzinssätzen haben sich bereits einige Banken aus dem Ausschuss zurückgezogen, der den Euribor feststellt. Unter anderem gehörten dazu die Citigroup und die BayernLB. Gegenwärtig nehmen weniger als 40 Banken an der Erhebung teil.

   Je mehr Banken sich vom Euribor abwenden, desto höher ist die Gefahr, dass er komplett scheitert. Schon der Rückzug einer einzelnen Bank aus dem Euribor schwäche das gesamte System und erschüttere das öffentliche Vertrauen, warnten die Euribor-Betreiber Financial Markets Association ACI und Euribor EBF Anfang des Jahres.

   Die Europäische Kommission und die Europäische Zentralbank drängen deshalb Banken, sich weiter im Euribor-Ausschuss zu betätigen, damit der Zinssatz die Entwicklungen im Euroraum korrekt widerspiegelt. "Banken, die einen Rückzug aus dem Ausschuss erwägen, sollten berücksichtigen, dass sie zu einer Rückkehr in den Ausschuss gezwungen werden könnten", hatte EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier deshalb vor gut einem Monat gesagt.

   Die Kommission will im zweiten Quartal 2013 neue Vorschläge für einen klareren Rahmen für die Referenzsätze vorlegen. Dabei ist voraussichtlich auch vorgesehen, dass die Banken zur Beteiligung an der Festlegung von wichtigen Referenzsätzen wie dem Euribor gezwungen werden können.

   Euribor steht für Euro Interbank Offered Rate und bezeichnet die durchschnittlichen Zinssätze, zu denen europäische Banken einander Anleihen in Euro über verschiedene Laufzeiten gewähren. Die täglich ermittelten Euribor-Werte gelten als Basistarif für allerlei andere Zinsprodukte wie etwa Zinsswaps, Zins-Futures, Sparkonten und Hypotheken. In jüngster Zeit waren Banken in Verdacht geraten, den Euribor und auch den Libor auf dem Londoner Geldmarkt zu ihren Gunsten manipuliert zu haben.

   Die UBS musste wegen Manipulationen des Libor-Satzes jüngst eine Strafe von 1,5 Milliarden US-Dollar zahlen.

   --Madeleine Nissen hat zu diesem Bericht beigetragen.   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com   DJG/kla/mgo Dow Jones Newswires Von John Revill

Bildquellen: Simon Zenger / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu UBS AG (N)

  • Relevant2
  • Alle4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu UBS AG (N)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.10.2014UBS HaltenIndependent Research GmbH
14.10.2014UBS buySociété Générale Group S.A. (SG)
13.10.2014UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
30.09.2014UBS overweightMorgan Stanley
30.09.2014UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2014UBS buySociété Générale Group S.A. (SG)
13.10.2014UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
30.09.2014UBS overweightMorgan Stanley
30.09.2014UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
29.09.2014UBS overweightJP Morgan Chase & Co.
16.10.2014UBS HaltenIndependent Research GmbH
29.09.2014UBS HoldCommerzbank AG
15.09.2014UBS Equal weightBarclays Capital
30.07.2014UBS HaltenIndependent Research GmbH
29.07.2014UBS HoldKelper Cheuvreux
29.07.2014UBS VerkaufenBankhaus Lampe KG
26.08.2013UBS verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
21.08.2013UBS verkaufenBankhaus Lampe KG
05.02.2013UBS verkaufenKepler Equities, Inc.
28.12.2012UBS verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für UBS AG (N) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Dow mit Gewinn -- Gute Konjunkturdaten in Eurozone -- Daimler-Gewinn zieht an -- GM verdient mehr als erwartet -- Twitter, Credit Suisse, Unilever, FMC, AT&T, Boeing im Fokus

Streit der Verlage mit Google nicht beendet. Allianz-Chef Diekmann soll Aufsichtsrat bei Fresenius werden. Audi ruft weltweit 850.000 Autos zurück. LPKF Laser-Aktie bricht nach Gewinnwarnung rund 18 Prozent ein. Neue Spekulationen über Kaufhof-Verkauf. Caterpillar schraubt Gewinnziele hoch. 3M: Jahresziele konkretisiert.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige