09.04.2013 11:52

Senden

Niederlande refinanzieren sich zu rekordniedrigen Zinsen


    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Niederlande haben sich am Dienstag trotz wirtschaftlicher Probleme zu rekordniedrigen Zinsen frisches Kapital besorgt. Bei der Aufstockung einer zwanzigjährigen Anleihe ergab sich eine durchschnittliche Rendite von 2,265 Prozent, wie die nationale Schuldenagentur DSTA mitteilte. Das ist die niedrigste Rendite, die in dieser Laufzeit jemals erzielt wurde. Zwanzigjährige Bonds werden in den Niederlanden allerdings selten begeben. Das Emissionsvolumen blieb mit gut zwei Milliarden Euro hinter dem Zielwert von 2,5 Milliarden Euro zurück.

    Am niederländischen Sekundärmarkt, wo umlaufende Staatsanleihen gehandelt werden, sind die Renditen zuletzt gestiegen - allerdings ausgehend von sehr niedrigem Niveau. Ausschlaggebend für die etwas höheren Renditen sind die schwache Wirtschaftsentwicklung in der fünftgrößten Euro-Volkswirtschaft. Zudem stellen die fallenden Immobilienpreise eine Belastung für die hochverschuldeten privaten Haushalte und die niederländischen Banken dar. Das dennoch geringe Zinsniveau geht darauf zurück, dass die Anleiherenditen in sehr bonitätsstarken Länder wie Deutschland noch niedriger liegen. Investoren sind deswegen stets auf der Suche nach Anlagen mit einer etwas höheren Verzinsung./bgf/hbr

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

InstitutZinssatz
Die angeforderten Daten sind zur Zeit nicht verfügbar.

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige