10.09.2013 15:05
Bewerten
 (0)

EZB-Direktor Asmussen sieht Zinsversprechen kritisch

Nur bedingter Erfolg
Aus Sicht von EZB-Direktor Jörg Asmussen ist das Niedrigzinsversprechen der Europäischen Zentralbank nur in Teilen ein Erfolg.
Erfolgreich sei das Zinsversprechen (Foward Guidance) darin gewesen, Marktschwankungen zu glätten, sagte Asmussen am Dienstag auf einer Veranstaltung der Brüsseler Denkfabrik Bruegel. Zurückhaltender bewertete er hingegen den Erfolg, einen übermäßigen Anstieg der Marktzinsen als Folge jüngster Entwicklungen zu verhindern. "Auf diesem Feld waren wir mäßig erfolgreich."

    Die EZB hatte ihr Niedrigzinsversprechen bereits im Juli abgegeben und damit geldpolitisches Neuland betreten. Erstmals hatte sie Investoren Einblick in die aus ihrer Sicht längerfristig angelegte Zinspolitik gegeben. Sie reagierte damit auf deutlich gestiegene Zinsen an den Kapital- und Geldmärkten - eine Folge der absehbaren geldpolitischen Wende in den USA.

    Nachdem es der EZB gelang, die Marktzinsen mit ihrer Strategie übergangsweise zu drücken, hat sich das Zinsniveau in den letzten Wochen wieder spürbar erhöht. Als Grund gelten günstigere Konjunkturaussichten für den Währungsraum. Einige Beobachter sprechen davon, dass die neue Kommunikationspolitik der Notenbank verpuffe, weil Marktteilnehmer dem Zinsversprechen keinen Glauben mehr schenkten. Angesichts der besseren Konjunkturlage erwarten Profianleger frühere Zinsanhebungen der Notenbank./bgf/jkr

BRÜSSEL/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: einstein / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow mit Abschlägen erwartet -- GoPro-Umsatz bricht massiv ein -- Evonik mit Milliarden-Zukauf in den USA -- Apple kooperiert mit SAP -- Murdochs News Corp mit Umsatzschwund

Am US-Arbeitsmarkt entstehen überraschend wenige Stellen. Intesa Sanpaolo verdient ein Viertel weniger. RHÖN-KLINIKUM steigert Umsatz und Gewinn. Italienische Justiz nimmt angeblich Deutsche Bank ins Visier. Absatz von Mercedes-Benz wächst im April zweistellig. Toshiba will mit neuem Chef Bilanzskandal hinter sich lassen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?