09.01.2013 15:07
Bewerten
 (0)

Polens Notenbank senkt Leitzins dritten Monat in Folge auf 4,0 Prozent

    WARSCHAU (dpa-AFX) - Die polnische Notenbank hat den Leitzins wie erwartet den dritten Monat in Folge gesenkt. Nach zuletzt 4,25 Prozent betrage der Leitzins nunmehr 4,0 Prozent, teilte die Narodowy Bank Polski am Mittwoch mit. Alle von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Volkswirte hatten diesen Zinsschritt erwartet. Im Kampf gegen die Folgen der Euro-Schuldenkrise hatte die Zentralbank die Leitzinsen in Polen seit vergangenen November insgesamt um 0,75 Prozentpunkte gesenkt.

 

     Polens Wirtschaft leidet seit Monaten unter der Rezession in der Eurozone. Mehr als die Hälfte der polnischen Exporte geht in Länder des Euroraums. Zuletzt hatte Polens Notenbankchef Marek Belka im Dezember in einem Interview mit der "Financial Times" weitere Leitzinssenkungen in der größten Volkswirtschaft Osteuropas angekündigt. Das Interview wurde aber erst am 6. Januar veröffentlicht. Die polnische Notenbank versucht die Wirtschaft mit Hilfe der konventionellen Geldpolitik in Schwung zu bekommen, will aber "ultra-niedrige" Leitzinsen vermeiden, sagte Belka weiter./jkr/jsl

 

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Dollar General erhöht Family-Dollar-Gebot -- Apple prüft Sicherheit nach Auftauchen von Promi-Nacktfotos -- Tipp24 zieht Gewinnwarnung zurück -- Die goldene Regel des Warren Buffett

CTS Eventim-Aktie legt rund 5 Prozent zu. Rekordrücklage bei Rente - Politik trotzdem gegen Beitragssenkung. JPMorgan-Analysten sehen keine Gefahr für Europas Banken durch Stresstest. Brenntag baut Geschäft in Indien aus. Russland könnte aus G20 fliegen. Ausblick: EZB-Rat bleibt defensiver als Draghi.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Deutschland wird den Kampf der Kurden gegen die Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) mit schweren Waffen unterstützen. Wie ist Ihre Meinung hierzu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige