09.01.2013 15:07
Bewerten
 (0)

Polens Notenbank senkt Leitzins dritten Monat in Folge auf 4,0 Prozent

    WARSCHAU (dpa-AFX) - Die polnische Notenbank hat den Leitzins wie erwartet den dritten Monat in Folge gesenkt. Nach zuletzt 4,25 Prozent betrage der Leitzins nunmehr 4,0 Prozent, teilte die Narodowy Bank Polski am Mittwoch mit. Alle von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Volkswirte hatten diesen Zinsschritt erwartet. Im Kampf gegen die Folgen der Euro-Schuldenkrise hatte die Zentralbank die Leitzinsen in Polen seit vergangenen November insgesamt um 0,75 Prozentpunkte gesenkt.

 

     Polens Wirtschaft leidet seit Monaten unter der Rezession in der Eurozone. Mehr als die Hälfte der polnischen Exporte geht in Länder des Euroraums. Zuletzt hatte Polens Notenbankchef Marek Belka im Dezember in einem Interview mit der "Financial Times" weitere Leitzinssenkungen in der größten Volkswirtschaft Osteuropas angekündigt. Das Interview wurde aber erst am 6. Januar veröffentlicht. Die polnische Notenbank versucht die Wirtschaft mit Hilfe der konventionellen Geldpolitik in Schwung zu bekommen, will aber "ultra-niedrige" Leitzinsen vermeiden, sagte Belka weiter./jkr/jsl

 

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?