17.04.2013 12:23
Bewerten
(1)

Portugal muss höhere Zinsen für zwölfmonatige Schulden zahlen

DRUCKEN
    LISSABONN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Euro-Krisenland Portugal hat am Mittwoch höhere Zinsen zahlen müssen, um sich für ein Jahr verschulden zu können. Bei einer Auktion zwölfmonatiger Schuldtitel stieg die zu zahlende Rendite von 1,28 Prozent, erzielt bei einer Versteigerung im Februar, auf 1,39 Prozent. Dies geht aus Zahlen der nationalen Schuldenagentur IGCP in Lissabon hervor. Demgegenüber war die Rendite eines dreimonatigen Papiers leicht rückläufig. Sie sank von 0,76 Prozent bei einer Auktion im März auf 0,74 Prozent. Insgesamt nahm das Land 1,75 Milliarden Euro auf.

    Portugal gilt nach Irland als "Musterknabe" unter den Krisenländern. Allerdings hatte das Land zuletzt wieder für negative Schlagzeilen gesorgt, weil das nationale Verfassungsgericht Teile eines Sparpakets als rechtswidrig verworfen hatte. Die Regierung sucht nun nach Wegen, um die mit seinen Euro-Partnern vereinbarten Sparziele einzuhalten. Geplant sind offenbar zusätzliche Ausgabenkürzungen. Außerdem sollen einige für 2014 geplante Maßnahmen vorgezogen werden./bgf/jkr

Sparbriefe Zinsen

  • Anlagebetrag: 10.000 Euro
  • Anlagezeitraum: 3 Jahre
  • Einlagensicherung: Auch die Europäische
  • Zinszahlung: Alle Varianten
InstitutZinssatz
Banka Kovanica1,65%
J&T BANKA1,60%
Atlantico Europa1,35%
CKV1,35%
Imprebanca1,36%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

DAX legt deutlich zu -- Wall Street eröffnet auf Rekordniveau -- So könnte sich der Bitcoin 2018 schlagen -- thyssenkrupp-Aktie weiter im Vorwärtsgang -- Thales, Gemalto, RWE, innogy im Fokus

ADVA-Aktie zieht an TecDAX-Spitze. Zalando-Aktien hinken nach Kepler-Abstufung hinterher. Broker-Aktien sacken ab: Aufsichtsbehörde hat Differenzkontrakte im Visier. Campbell kauft Snackfirma Snyder's. Dänemarks Notenbank-Chef warnt vor Bitcoin. Bundesbank sieht deutsche Wirtschaft auf kräftigem Wachstumskurs.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
AIXTRON SEA0WMPJ
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
RWE AG St.703712
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000