17.04.2013 12:23
Bewerten
 (1)

Portugal muss höhere Zinsen für zwölfmonatige Schulden zahlen

    LISSABONN/FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Euro-Krisenland Portugal hat am Mittwoch höhere Zinsen zahlen müssen, um sich für ein Jahr verschulden zu können. Bei einer Auktion zwölfmonatiger Schuldtitel stieg die zu zahlende Rendite von 1,28 Prozent, erzielt bei einer Versteigerung im Februar, auf 1,39 Prozent. Dies geht aus Zahlen der nationalen Schuldenagentur IGCP in Lissabon hervor. Demgegenüber war die Rendite eines dreimonatigen Papiers leicht rückläufig. Sie sank von 0,76 Prozent bei einer Auktion im März auf 0,74 Prozent. Insgesamt nahm das Land 1,75 Milliarden Euro auf.

    Portugal gilt nach Irland als "Musterknabe" unter den Krisenländern. Allerdings hatte das Land zuletzt wieder für negative Schlagzeilen gesorgt, weil das nationale Verfassungsgericht Teile eines Sparpakets als rechtswidrig verworfen hatte. Die Regierung sucht nun nach Wegen, um die mit seinen Euro-Partnern vereinbarten Sparziele einzuhalten. Geplant sind offenbar zusätzliche Ausgabenkürzungen. Außerdem sollen einige für 2014 geplante Maßnahmen vorgezogen werden./bgf/jkr

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- US-Börsen schließen rot -- Apple-Aktie legt nach deutlichem Gewinnplus zu -- Commerzbank mit überraschendem Gewinnsprung -- VW, Deutsche Bank, Nokia, Apple im Fokus

Griechenland kommt Gläubigern entgegen. United Internet baut Anteil an Drillisch auf 20,7 Prozent aus. Wirecard legt deutlich zu. Sinn: Chance für Grexit 50:50. Commerzbank will mit Kapitalerhöhung 1,4 Milliarden Euro einsammeln. Klaus Schäfer wird Chef der neuen E.ON-Gesellschaft namens Uniper. VW vor großen Weichenstellungen - bleibt Piëch Eigner?. Russischer Oligarch lässt mit Klage gegen RWE nicht locker. olarworld schreibt rote Zahlen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?