21.11.2012 13:28
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Anleiheauktion: Deutschlands Zinsen nähern sich Rekordtief

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Investoren leihen Deutschland weiter Geld zum Schleuderpreis. Am Mittwoch verkaufte der Bund richtungsweisende Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit zum durchschnittlichen Zins von 1,40 Prozent - es ist der zweitniedrigste Wert, der je erzielt wurde. Das geht aus einer Mitteilung der mit dem Schuldenmanagement beauftragten Finanzagentur in Frankfurt hervor.

 

    Bei der letzten Auktion am 24. Oktober hatten Anleger noch einen etwas höheren Zins von 1,56 Prozent verlangt. Zuletzt konnte sich Deutschland am 11. Juli günstiger frische Mittel besorgen. Damals waren die Zinsen auf ein Rekordtief von 1,31 Prozent gefallen.

 

    Insgesamt sammelte der Bund zur Wochenmitte 3,25 Milliarden Euro ein. Die Gebote hätten gereicht, um 4,91 Milliarden Euro am Markt zu platzieren. Angesichts der stockenden Griechenland-Rettung hatten Analysten bereits erwartet, dass die als sicher gehandelten Bundesanleihen gefragt bleiben würden.

 

    Darüber hinaus stockte der Bund inflationsindexierte Anleihen im Volumen von 845 Millionen Euro auf. Die Verzinsung dieser sogenannten "Linker" orientiert sich an der Geldentwertung, weswegen die Papiere als Absicherung gegen Inflation gelten. Bei einem Zinskupon von 0,75 Prozent lag die Realrendite bei minus 0,86 Prozent. Eine vergleichbare Auktion im Juni hatte eine Rendite von minus 0,31 Prozent ergeben. Die Papiere werden 2018 fällig./hbr/bgf/jsl

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Wall Street feiertagsbedingt geschlossen -- Griechisches Verfassungsgericht lässt Referendum zu -- K+S, Facebook im Fokus

Tsipras schwört seine Anhänger auf 'Nein' bei Referendum ein. Knappes Ergebnis bei Hellas-Referendum erwartet. Friedliche Demonstration gegen Sparauflagen für Griechenland. Alter Flughafen Berlin-Schönefeld bleibt länger am Netz. Tsipras fordert Schuldenschnitt und 20 Jahre mehr Zeit. Im Übernahmepoker um K+S verhärten sich die Fronten. Tsipras: Ein Nein beim Referendum wäre kein Ende der Verhandlungen. Varoufakis: Einigung mit Gläubigern kommt in jedem Fall zustande.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Diese Aktien stehen bei Hedgefonds ganz oben

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?