04.04.2013 11:35
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Anleihen: Spanien zahlt höhere Zinsen - Frankreich rekordniedrige

    MADRID/FRANKFURT (dpa-AFX) - Spanien muss etwas höhere Zinsen bieten, um sich Geld von Investoren zu leihen. Frankreich kann seine aus dem Ruder laufenden Staatsschulden hingegen zu rekordniedrigen Zinsen finanzieren. Das geht aus Zahlen der nationalen Schuldenagenturen vom Donnerstag hervor.

    In Madrid wurde eine neue Staatsanleihe mit dreijähriger Laufzeit versteigert. Die Zinsen stiegen gegenüber der letzten Auktion Anfang März von 2,63 auf 3,02 Prozent. Zudem stockte Spanien zwei Papiere auf, die 2018 und 2021 fällig werden. Insgesamt flossen 4,3 Milliarden Euro in die Staatskasse. Das Maximalziel konnte übertroffen werden. Spanien hat bereits fast 40 Prozent seines Mittelbedarfs für das laufende Jahr gedeckt.

    Frankreich besorgte sich 8,91 Milliarden Euro bei Anlegern. Im richtungsweisenden Laufzeitbereich über zehn Jahre fielen die Zinsen auf ein Rekordtief von 1,94 Prozent. Im Januar hatten sie noch bei 2,07 Prozent gelegen.

    Die sinkenden Finanzierungskosten stehen in starkem Kontrast zur politischen und wirtschaftlichen Lage der Grande Nation: Präsident Francois Hollande kämpft mit historisch schwachen Beliebtheitswerten und eines Schwarzgeldskandal des Ex-Budgetministers. Das Wachstum stagniert, die Arbeitslosigkeit steigt und die Defizitziele wurden zuletzt verfehlt./hbr/jsl

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

Eurokurs wieder im Rückwärtsgang. Indexfantasie bei Zalando. Vodafone prüft Zusammenschluss mit Liberty Global. Airbus reduziert Anteil an Dassault. Stada verkauft Lagerhaltung an DHL. 'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige