14.03.2013 14:36
Bewerten
 (0)

LBS macht dank niedriger Zinsen gutes Geschäft

Landesbausparkasse: LBS macht dank niedriger Zinsen gutes Geschäft | Nachricht | finanzen.net
Landesbausparkasse

Der niedrige Zins macht's möglich: Die rheinland-pfälzische Landesbausparkasse der Sparkassen (LBS) hat im vergangenen Jahr einen Rekord bei Neugeschäften erzielt.

Mit knapp 2,2 Milliarden Euro neuer Bausparsumme sei der Wert des Vorjahres um rund 100 Millionen Euro übertroffen worden, sagte der LBS-Vorstandsvorsitzende Max Aigner am Donnerstag in Mainz. Die Zahl der Neuverträge sank im gleichen Zeitraum um knapp drei Prozent auf 69.430. Die derzeit vergleichsweise billigen Kredite haben bei vielen Bügern den Wunsch nach den eigenen vier Wänden verstärkt.

    Neun von zehn Verträgen entfielen laut LBS auf Finanzierertarife. Nach Aigners Worten legt auch die junge Generation wieder mehr Wert auf Familie und Wohneigentum. "Junge Menschen werden wieder ein Stück konservativer", sagte er. Rund 30 Prozent des Neugeschäfts bei den Bausparverträgen entfielen auf Kunden im Alter unter 25 Jahren.

    Der Immobilienmarkt sei allerdings leer gefegt, fügte er hinzu. Die Makler-Tochter LBS Immobilien GmbH habe im vergangenen Jahr rund 2800 Objekte vermittelt - rund zwölf Prozent mehr als noch im Vorjahr. Das Volumen kletterte um 19 Prozent auf 400 Millionen Euro.

    "Es ist schwieriger, genug Immobilien ins Angebot zu bekommen", sagte der LBS-Chef. Allerdings habe seine Bausparkasse als Marktführer mit diesem Problem weniger zu kämpfen als Mitbewerber. Es sei nicht geplant, höhere Provisionen zu verlangen oder potenzielle Verkäufer mit Prämien anzulocken. Die LBS hat nach eigenen Angaben einen Marktanteil von 30 Prozent in Rheinland-Pfalz. Das Unternehmen beschäftigt rund 300 Menschen in der Zentrale in Mainz und nochmals ebenso viele im Außendienst./löb/DP/zb

MAINZ (dpa-AFX)

Bildquellen: Deyan Georgiev / Shutterstock.com, Zurijeta / Shutterstock.com
InstitutZinssatz
Banka Kovanica1,80%
Banco BNI Europa1,75%
BOS Bank1,60%
Atlantico Europa1,50%
Novo Banco1,45%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Dow schließt im Plus -- Alcoa's Gewinn unter Analystenerwartungen -- Manz- und Pfeiffer Vacuum-Aktien heben ab -- Samsung, BT Group, VW, Alcoa, Yahoo im Fokus

Schaeffler verdient mehr. DuPont meldet Gewinnsprung. Werden Russland-Investments mit US-Präsident Trump wieder attraktiv? Chartanalyst: Das ist bei der Trump-Rally noch drin. Britisches Parlament darf über Brexit-Erklärung abstimmen. Air Berlin-Großaktionär Etihad wirft Chef raus.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Yamana Gold Inc. 357818
Apple Inc. 865985
Commerzbank CBK100
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
SAP SE 716460
E.ON SE ENAG99
Allianz 840400
BASF BASF11
Tesla A1CX3T
Barrick Gold Corp. 870450
Deutsche Telekom AG 555750
Facebook Inc. A1JWVX