13.08.2012 13:25
Bewerten
 (0)

Deutschland refinanziert sich mit Bubills zu Negativzins

Schatzanweisungen: Deutschland refinanziert sich mit Bubills zu Negativzins | Nachricht | finanzen.net
Schatzanweisungen

Deutschland hat sich am Montag mit unverzinslichen Schatzanweisungen ("Bubills") zu noch niedrigeren Zinsen als zuletzt refinanziert.

Die Auktion von Bundesschatzanweisungen mit einer Laufzeit von sechs Monaten habe 3,770 Milliarden Euro eingebracht, teilte die Deutsche Bundesbank am Montag in Frankfurt mit. Die Durchschnittsrendite lag bei minus 0,0499 Prozent. Sie lag damit nochmals niedriger als am 9. Juli als sie noch bei 0,0344 Prozent gelegen hatte. Die Nachfrage ging jedoch zurück. Die Auktion war 1,3-fach (Juli: 1,7-fach) überzeichnet. Die einbehaltene Marktpflegequote lag bei 230 Millionen Euro. Die weiterhin hohe Verunsicherung wegen der Euro-Schuldenkrise als auch die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) drückt die Zinsen der als sicher geltenden deutschen Staatsanleihen./jsl/fbr

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: S.Borinov / Shutterstock.com, AR Pictures / Shutterstock.com
InstitutZinssatz
Banka Kovanica1,80%
Banco BNI Europa1,75%
Atlantico Europa1,50%
Novo Banco1,45%
Haitong Bank1,45%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

DAX über 11.000-Punkte-Marke -- Dow stabil erwartet -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Draghi: EZB kauft künftig Wertpapiere mit Restlaufzeit von einem Jahr. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen. Deutsche Wohnen, LEG und Co.: Auf diese vier Immo-Aktien können Anleger bauen: Lebensversicherungen benachteiligen junge Kunden beträchtlich.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?