21.08.2013 10:09
Bewerten
(0)

Thailand: Notenbank hält Zins trotz Rezession konstant

DRUCKEN
    BANGKOK/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Zentralbank Thailands hat ihren Leitzins trotz Wirtschaftsschwäche nicht reduziert. Wie die Bank of Thailand am Mittwoch in Bangkok mitteilte, liegt der eintägige Refinanzierungssatz weiter bei 2,5 Prozent. Bankvolkswirte hatten mit dieser Entscheidung gerechnet. Im siebenköpfigen geldpolitischen Ausschuss fiel der Beschluss mit einer Gegenstimme. Der thailändische Bath reagierte zum US-Dollar mit leichten Kursgewinnen.

    Die Wirtschaft Thailands war im zweiten Quartal in die Rezession gerutscht. Zugleich leidet das südostasiatische Land wie auch andere Schwellenländer unter einem massiven Abzug ausländischen Kapitals. Grund ist die absehbare Kehrtwende in der amerikanischen Geldpolitik, die mit steigenden US-Renditen einhergeht und Anlagen in den USA wieder attraktiver erscheinen lässt. Der thailändische Bath steht deswegen seit Monaten unter Druck. Zum Dollar notierte er vor der Zinsentscheidung auf dem tiefsten Stand seit einem Jahr./bgf/jkr

Sparbriefe Zinsen

  • Anlagebetrag: 10.000 Euro
  • Anlagezeitraum: 3 Jahre
  • Einlagensicherung: Auch die Europäische
  • Zinszahlung: Alle Varianten
InstitutZinssatz
Banka Kovanica1,65%
J&T BANKA1,60%
Atlantico Europa1,35%
CKV1,35%
Imprebanca1,36%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- Airbus-Konzernchef Enders geht 2019 -- Oracle meldet Gewinn- und Umsatzplus -- Ist Litecoin der bessere Bitcoin? -- Merck KGaA, VW im Fokus

Deutsche Telekom und Tele2 legen Niederlande-Geschäft zusammen. HeidelbergCement verkauft sein Kalksandsteingeschäft. Bundesbank erhöht deutsche Wachstumsprognosen kräftig. Umsätze bei H&M überraschend gesunken. Onkologie-Chef von Novartis tritt zurück. US-Behörde kippt Netzneutralität.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
RWE AG St.703712
Deutsche Bank AG514000
AIXTRON SEA0WMPJ
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212