07.06.2013 13:34
Bewerten
 (0)

Libor: Jetzt geht's den Bankern an den Kragen

The Wall Street Journal
Im Skandal um manipulierte Libor-Bankenzinsen verschärfen die Fahnder ihr Vorgehen. Sie wollen jetzt auch gegen einzelne frühere Barclays-Mitarbeiter Strafverfahren wegen Zinspfuschs einleiten. Das wäre ein herber Schlag für die britische Bank, die den Skandal nicht abzuschütteln vermag.


Seit Jahren beschäftigt sich die Justiz weltweit mit dem Skandal um manipulierte Libor-Zinsen, nun verschärfen die Fahnder ihr Vorgehen: Sie wollen noch in diesem Sommer Strafverfahren gegen ehemalige Mitarbeiter der britischen Barclays wegen des mutmaßlichen Zinspfuschs einleiten. Das haben gut unterrichtete Personen verraten. Sollten jetzt tatsächlich auch Einzelpersonen im Libor-Skandal strafrechtlich verfolgt werden, wäre das eine bedeutende Ausweitung der bisherigen Ermittlungen.

Im vergangenen Sommer hatte ... Lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Barclays plc

  • Relevant1
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Barclays plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.12.2014Barclays overweightJP Morgan Chase & Co.
08.12.2014Barclays buyCitigroup Corp.
27.11.2014Barclays buyGoldman Sachs Group Inc.
26.11.2014Barclays neutralMorgan Stanley
18.11.2014Barclays buyCitigroup Corp.
17.12.2014Barclays overweightJP Morgan Chase & Co.
08.12.2014Barclays buyCitigroup Corp.
27.11.2014Barclays buyGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2014Barclays buyCitigroup Corp.
10.11.2014Barclays buyUBS AG
26.11.2014Barclays neutralMorgan Stanley
18.11.2014Barclays NeutralCredit Suisse Group
03.11.2014Barclays NeutralBNP PARIBAS
25.09.2014Barclays market-performBernstein Research
06.08.2014Barclays NeutralBNP PARIBAS
24.09.2013Barclays verkaufenIndependent Research GmbH
05.09.2013Barclays verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
03.09.2013Barclays verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.08.2013Barclays verkaufenIndependent Research GmbH
28.06.2013Barclays verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Barclays plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Barclays plc Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

Kauflaune in Frankfurt: DAX kräftig im Plus -- Fed: Zinserhöhung erst im zweiten Quartal -- ifo-Geschäftsklimaindex steigt -- United Internet prüft Kauf des Netzes von QSC

Schweizer Notenbank führt negative Einlagenzinsen ein. Präsidentenwahl in Griechenland geht in die zweite Runde. Cloud-Geschäft bei Oracle wächst kräftig. Barclays-Chef zweifelt an Geschäftsmodell der Deutschen Bank. Smartphone-Anbieter Xiaomi darf wieder in Indien verkaufen.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige