04.12.2012 08:43
Bewerten
 (1)

Australische Notenbank senkt Leitzins auf historisches Tief

Tiefster Stand seit 2009: Australische Notenbank senkt Leitzins auf historisches Tief | Nachricht | finanzen.net
Tiefster Stand seit 2009

Die Notenbank Australiens hat ihren Leitzins auf ein historisches Tief gesenkt.

Der Leitzins, zu dem sich die Geschäftsbanken bei der Reserve Bank of Australia (RBA) refinanzieren können, sinkt um 0,25 Punkte auf 3,0 Prozent. Der Zins liegt damit so tief wie zuletzt während der schweren globalen Rezession 2009. Tiefer hatte er zuvor in den 1960er Jahren gelegen.

    Angesichts der schwachen Weltwirtschaft und der Konjunkturabschwächung in vielen Ländern des pazifischen Raums hatten viele Bankvolkswirte mit dem Schritt gerechnet. Nicht zuletzt die weltweit zweitgrößte Volkswirtschaft China ist ein großer Handelspartner Australiens. Dort hat sich das Wachstum spürbar abgeschwächt. Dennoch zeigt sich die australische Wirtschaft immer noch vergleichsweise robust. Mit der Zinssenkung sollen vor allem Investitionen außerhalb des Rohstoffsektors angeregt werden, wie die RBA mitteilte.

SYDNEY (dpa-AFX)

Bildquellen: Ruth Choi / Shutterstock.com, Adrian Matthiassen / Shutterstock.com
InstitutZinssatz
Banka Kovanica1,80%
Banco BNI Europa1,75%
BOS Bank1,60%
Atlantico Europa1,50%
Novo Banco1,45%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

DAX vor EZB-Entscheid kaum bewegt -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Netflix: Umsatzsprung erfreut Anleger -- Antrag auf Haftbefehl gegen Samsungs De-facto-Chef abgelehnt -- Goldman Sachs im Fokus

Trumps mächtiges Werkzeug: Erlasse des US-Präsidenten. Vertrauen in die Altersvorsorge stark gesunken. Ahold Delhaize steigert Umsatz. Fresenius begibt Wandelanleihe über 500 Millionen Euro. Carrefour kann in Lateinamerika weiter punkten. Russischer Staatsfonds hofft auf bessere Geschäfte unter Trump.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Apple Inc. 865985
Bayer BAY001
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Nordex AG A0D655
K+S AG KSAG88
Deutsche Lufthansa AG 823212
BMW AG 519000
Siemens AG 723610