07.05.2013 08:45
Bewerten
 (3)

Australiens Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief

Überraschender Schritt
Die australische Notenbank hat ihren Leitzins zur Überraschung vieler Beobachter abermals reduziert.
Wie die Reserve Bank of Australia (RBA) am Dienstagmorgen mitteilte, sinkt der Zinssatz, zu dem sich die Banken kurzfristig bei der RBA refinanzieren können, um 0,25 Punkte auf 2,75 Prozent. Das ist ein Rekordtief, der bisherige historische Tiefststand des Leitzins hatte bei drei Prozent gelegen. Nur eine Minderheit von Notenbankexperten hatten den Zinsschritt erwartet.

    Die RBA begründete den Schritt mit der Notwendigkeit, angesichts einer schwächeren Wachstumsdynamik die Nachfrage zu beleben. Das rohstoffreiche Australien leidet seit langem unter seiner starken heimischen Währung, was seine Exporte für Abnehmer verteuert. Zudem schwächelt die Konjunktur Chinas, einem der Haupthandelspartner Australiens. Nach der Zinsentscheidung gab der australische Dollar zum amerikanischen Dollar spürbar nach./bgf/fbr

SYDNEY/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Jan Kratochvila / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige