28.05.2013 14:41
Bewerten
 (3)

Ungarns Notenbank senkt Leitzins auf neues Rekordtief von 4,50 Prozent

    BUDAPEST (dpa-AFX) - Die ungarische Notenbank hat den Leitzins auf ein neues Rekordtief gesenkt. Der Leitzins geht um 0,25 Prozentpunkte auf 4,50 Prozent zurück, wie die Zentralbank Magyar Nemzeti Bank am Dienstag in Budapest mitteilte. Volkswirte hatten den Zinsschritt erwartet. Es war die zehnte Zinssenkung in Folge. Das osteuropäische Land leidet unter einer Wirtschaftsschwäche./jkr/bgf

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Beiersdorf wächst im 2. Quartal stärker -- Kuka und Norma bekräftigen die Prognosen -- Societe Generale erwirtschaftet höchsten Gewinn -- Disney-Gewinn steigt kräftig

Syriza-Partei dringt auf Einheit für Griechenland-Hilfspaket. Hannover Rück pirscht sich an Vorjahresgewinn heran. Niederländische Bank ING mit Gewinnsprung. Activision rückt mit "Call of Duty" weiter in die Gewinnzone vor. FC Bayern verlängert Sponsorenvertrag mit Anteilseigner Audi. EU erlaubt Pfizer Übernahme von Hospira unter Auflagen.
Welche Städte werden besonders häufig besucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?