12.06.2013 12:52
Bewerten
 (0)

Unsichere Märkte und niedrige Zinsen belasten Ergebnis der BW Bank

    STUTTGART (dpa-AFX) - Das anhaltend niedrige Zinsniveau und die unsichere Lage an den Finanzmärkten haben mit voller Wucht auf die Ergebnisse der BW Bank durchgeschlagen. Das operative Ergebnis sei 2012 um 21,2 Prozent auf 430 Millionen Euro eingebrochen, teilte die LBBW-Tochter am Mittwoch in Stuttgart mit.

    Vor allem das Provisionsergebnis hatte gelitten. Sowohl Privat- als auch Unternehmenskunden hielten sich mit Wertpapiergeschäften zurück, weil sie der Lage an den weltweiten Finanzmärkten nicht trauten, begründete die Bank den Rückgang um 14,5 Prozent. Das Zinsergebnis sank um 4,4 Prozent. Der positive Effekt: Die notwendige Risikovorsorge verharrte mit 26 Millionen Euro auf einem niedrigen Niveau.

    Zum Jahresauftakt habe sich die Lage aber gebessert. Das Ergebnis vor Risikovorsorge und Verwaltungsaufwand sei im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Die BW Bank ist eine operative Einheit der Landesbank Baden-Württemberg und umfasst das Geschäft mit Privat- und Firmenkunden der LBBW./ang/DP/stk

Heute im Fokus

EZB-Geldpolitik treibt DAX über 10.300er-Marke -- Dow rettet leichtes Plus -- IWF ruft US-Notenbank zur Verschiebung von Zinswende auf -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network im Fokus

Software AG kauft eigene Aktien. Commerzbank: Risikovorstand Schmittmann scheidet zum Jahresende aus. UniCredit prüft Abbau von rund 10.000 Stellen. Deutsche Börse beginnt mit Aktienplatzierung. Air Berlin könnte 1.000 Stellen streichen. Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Schlappe für Allianz: Pimcos Top-Fonds fällt unter 100 Milliarden Dollar. VWs Finanzchef Pötsch wird Piëch-Nachfolger.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?