21.08.2013 14:36
Bewerten
 (2)

'Welt': Deutschland spart bis zu 50 Milliarden Euro an Zinskosten

    BERLIN (dpa-AFX) - Der Ruf eines sicheren Hafens und ein anhaltend niedriges Zinsniveau dürften Deutschland auch in den kommenden Jahren bei der Kreditaufnahme Milliarden-Entlastungen bescheren. 2014 und 2015 werde der Bund näherungsweise 50 Milliarden Euro an Zinskosten einsparen, weil er alte Schulden durch neue ablösen könne, berichtete die "Welt" (Mittwoch) mit Berufung auf Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). "Der Bund wird gemessen am Zinsniveau vor der Krise 2014 und 2015 jeweils mindestens 20 Milliarden Euro einsparen", wird DIW-Ökonom Simon Junker zitiert.

    Bis 2015 liefen rund 100 Milliarden Euro zehnjährige Staatsanleihen aus, hinzu kämen weitere zehn Milliarden an langlaufenden Schuldtiteln. Während 2008 der durchschnittliche Zinssatz für diese Staatsanleihen dem DIW zufolge bei 4,27 Prozent gelegen habe, dürfen die Zinsen für die kommenden Jahre bei durchschnittlich rund 2,4 Prozent liegen. Den Berechnungen zufolge spare der Bund durch die Zinsdifferenz 2014 rund 26,9 Milliarden Euro und 2015 rund 26,7 Milliarden Euro./bbi/DP/bgf

InstitutZinssatz
Banka Kovanica1,80%
Banco BNI Europa1,75%
BOS Bank1,60%
Atlantico Europa1,50%
Novo Banco1,45%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

Asiens Börsen leichter -- Weitere Reformen: Griechen fügen sich ihrem Schicksal -- Intesa SanPaolo winkt bei Generali ab -- Fusion von Deutscher Börse und LSE wackelt

Deutsche Bank kommt beim Stellenabbau voran. Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei STADA. Samsung will mit hochwertigem Tablet 'Galaxy Tab S3' punkten.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Nordex AGA0D655
BMW AG519000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610