16.06.2017 13:36
Bewerten
(0)

Russische Zentralbank senkt Leitzinsen erneut

DRUCKEN

Moskau (Reuters) - Die russische Notenbank hat ihre Leitzinsen angesichts sinkender Inflationsaussichten abermals gesenkt.

Der Schlüsselsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld wurde von 9,25 auf jetzt 9,00 Prozent herabgesetzt, wie die Zentralbank am Freitag in Moskau mitteilte. Dies ist bereits der dritte Zinsschritt nach unten in diesem Jahr. Die Preisentwicklung liege nahe der Zielmarke, die Inflationssaussichten würden weiter sinken und die Wirtschaft erhole sich, teilte die Notenbank mit. Die Rubel-Wächter sehen zudem Spielraum für eine weitere Senkung des Schlüsselsatzes im zweiten Halbjahr.

Die Inflationsrate in Russland lag im Mai bei 4,1 Prozent. Die Bank von Russland strebt eine Teuerungsrate von vier Prozent als optimalen Wert für das Land an. Der Konjunktur hatten zuletzt die wirtschaftlichen Sanktionen im Ukraine-Konflikt und ein niedriger Ölpreis zugesetzt. Doch inzwischen hellen sich die Perspektiven wieder etwas auf. Die Notenbank erhöhte ihre Wachstumsprognose für dieses Jahr auf 1,3 bis 1,8 Prozent. Bislang hatten die Währungshüter 2017 mit 1,0 bis 1,5 Prozent gerechnet. Die nächste Zinssitzung der Notenbank ist für den 28. Juli anberaumt.

Sparbriefe Zinsen

  • Anlagebetrag: 10.000 Euro
  • Anlagezeitraum: 3 Jahre
  • Einlagensicherung: Auch die Europäische
  • Zinszahlung: Alle Varianten
InstitutZinssatz
Banka Kovanica1,65%
J&T BANKA1,60%
Atlantico Europa1,35%
CKV1,35%
Imprebanca1,36%
weitere Sparbriefe Zinssätze

Heute im Fokus

DAX schließt über 13.300 Punkten -- Dow Jones im Plus -- So könnte sich der Bitcoin 2018 schlagen -- thyssenkrupp-Aktie weiter im Vorwärtsgang -- Thales, Gemalto, RWE, innogy im Fokus

US-Pharmariese Pfizer erhöht Dividende und kauft für Milliarden eigene Aktien. ADVA-Aktie zieht an TecDAX-Spitze. Zalando-Aktien hinken nach Kepler-Abstufung hinterher. Broker-Aktien sacken ab: Aufsichtsbehörde hat Differenzkontrakte im Visier. Campbell kauft Snackfirma Snyder's. Dänemarks Notenbank-Chef warnt vor Bitcoin.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Wo steht der Bitcoin Ende 2018?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BYD Co. Ltd.A0M4W9
RWE AG St.703712
BP plc (British Petrol)850517
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U