Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung von finanzen.net

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) der finanzen.net GmbH, Gartenstraße 67, 76135 Karlsruhe, (nachfolgend finanzen.net), die für die Nutzung der Dienste von finanzen.net gelten.

Für einen registrierungspflichtigen Dienst bei finanzen.net müssen Sie Ihr Einverständnis zu den für die Nutzung dieses Dienstes jeweils anwendbaren Nutzungsbedingungen geben. Hierzu klicken Sie bitte auf das Feld "Einverstanden" oder setzen zur Erteilung Ihres Einverständnisses einen Haken im Rahmen des Opt-In-Verfahrens. Durch das Anklicken des Feldes "Einverstanden" bzw. das Setzen des Hakens erklären Sie, dass Sie die AGB gelesen haben und mit ihnen einverstanden sind. Sie können die AGB auch ausdrucken oder herunterladen.

Allgemeine Nutzungsbedingungen

1. Geltungsbereich

(1) Die AGB gelten, sofern ihre Geltung mit dem Nutzer vereinbart ist, für alle auf den Seiten von finanzen.net angebotenen Leistungen, insbesondere auch für die kostenpflichtigen Inhalte & Services, für Gewinnspiele, Umfragen sowie den Community-Bereich.

(2) finanzen.net ist berechtigt, die vorliegenden AGB jederzeit mit Zustimmung des Nutzers zu ändern.

(3) Für von Dritten bereitgehaltene Internet-Dienste, auf die finanzen.net lediglich verlinkt oder die von finanzen.net vermittelt werden, gelten jeweils die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Anbieter.

2. Zugangs- und Teilnahmeberechtigung

(1) Grundsätzlich sind alle Nutzer zugangs- und teilnahmeberechtigt, sofern im Folgenden nichts Abweichendes geregelt ist.

(2) Teilnahmeberechtigt an Gewinnspielen sind alle Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben oder eine Einverständniserklärung ihrer Erziehungsberechtigten nachweisen können. Jeder Gewinnspiel-Teilnehmer erklärt sich durch seine Teilnahme am Gewinnspiel damit einverstanden, im Falle eines Gewinns auf finanzen.net mit Namen veröffentlicht zu werden.

(3) Die Teilnahme an Gewinnspielen ist für Mitarbeiter der Axel Springer SE, der finanzen.net GmbH sowie für Personen, die an der Veranstaltung des Spiels beteiligt waren, ausgeschlossen. Das gilt auch für deren Angehörige.

(4) finanzen.net schließt Verträge über kostenpflichtige Inhalte nur mit Personen über 18 Jahre oder bei Vorliegen der ausdrücklichen Zustimmung der gesetzlichen Vertreter.

3. Verfügbarkeit

finanzen.net führt an ihren Diensten zur Sicherstellung des Betriebes und zum Zwecke der Weiterentwicklung gelegentlich Wartungsarbeiten durch, die zu einer vorübergehenden Beeinträchtigung der Nutzbarkeit der Dienste führen können. finanzen.net wird planbare Wartungsarbeiten, sofern möglich, in nutzungsarmen Zeiten durchführen.

4. Vertragsverhältnis

(1) Im Falle der Bestellung von kostenpflichtigen Leistungen gibt der Nutzer mit Abschluss des Bestellvorgangs durch Absenden des Bestellformulars ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über den Erwerb der ausgewählten Leistung mit finanzen.net ab. Der Eingang des Angebotes wird mit Zusendung einer Eingangsbestätigung per E-Mail bestätigt. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. finanzen.net erklärt die verbindliche Annahme des Angebots des Nutzers durch eine ausdrückliche Erklärung. Die Bereitstellung der erworbenen Inhalte bzw. die Verschaffung des Zugriffs auf die vertragsgegenständlichen Leistungen steht einer ausdrücklichen Annahmeerklärung gleich.

(2) Der wesentliche Inhalt des zwischen dem Nutzer und finanzen.net geschlossenen Vertrages ergibt sich aus diesen Nutzungsbedingungen sowie den konkreten, im Rahmen der Bestellung übermittelten Angaben und Bestelldaten. Die Nutzungsbedingungen und die Bestelldaten werden dem Nutzer von finanzen.net mit der Bestätigungs-E-Mail übermittelt. Die Angaben werden von finanzen.net gespeichert, sie sind für den Nutzer jedoch nicht mehr über das Internet zugänglich. Auf der Website des Verkäufers sind lediglich die Nutzungsbedingungen in der jeweils aktuellen Fassung abrufbar.

(3) Über die Nutzung von Diensten Dritter, die finanzen.net auf ihren Seiten bewirbt, bzw. zu denen finanzen.net über ihre Seiten den Zugang vermittelt, kommen Vertragsverhältnisse ausschließlich zwischen dem Nutzer und dem anbietenden Dritten zustande.

5. Eröffnung eines Nutzer-Accounts

Für bestimmte Leistungen auf den Seiten von finanzen.net muss sich der Nutzer registrieren oder kann einen Nutzer-Account eröffnen. Der Nutzer ist verpflichtet, die von ihm im Rahmen einer Registrierung oder im Rahmen einer Eröffnung eines Nutzer-Accounts auf den Seiten von finanzen.net gemachten Angaben zu seiner Person, insbesondere sein Vor-, Nachname und seine Postanschrift sowie das Geburtsdatum und die E-Mail-Adresse wahrheitsgemäß und richtig anzugeben, und, sofern sich die dort gemachten Angaben verändern, die Änderung der Daten unverzüglich finanzen.net anzuzeigen.

6. Umfang der Nutzung bereitgestellter Inhalte

(1) Der Nutzer ist nur berechtigt, den von finanzen.net zur Verfügung gestellten Inhalte zu privaten bzw. eigenen Zwecken zu nutzen. Er ist insbesondere nicht berechtigt, Inhalte oder Teile davon an Dritte weiterzugeben oder Dritten Zugriff auf kostenpflichtige Inhalte zu verschaffen. Hiervon abweichende Regelungen, insbesondere eine gewerbliche Nutzung, ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der finanzen.net GmbH gültig.

(2) Die von finanzen.net angebotenen Inhalte unterliegen ggf. gewerblichen Schutzrechten und dürfen nur in der von finanzen.net genehmigten Form, Art und Weise genutzt werden. Bestehende Schutzrechte verbleiben beim jeweiligen Schutzrechtsinhaber. Eine Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Verwendung der angebotenen Leistungen in elektronischer Form oder anderen gedruckten Veröffentlichungen ist ohne ausdrückliche Genehmigung der finanzen.net nicht gestattet.

(3) Insbesondere ist eine automatisierte Abfrage der von finanzen.net bereitgestellten Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung in jeglicher Form nicht zulässig.

7. Zahlungsvorgänge

(1) Insbesondere ist eine automatisierte Abfrage der von finanzen.net bereitgestellten Inhalte ohne ausdrückliche Genehmigung in jeglicher Form nicht zulässig.

(2) Gerät der Nutzer mit der Zahlung in Verzug, ist finanzen.net, vorbehaltlich weitergehender Ansprüche, berechtigt, den Zugang des Nutzers bis zum Ausgleich der offenen Forderungen zu sperren.

(3) finanzen.net behält sich das Recht vor, Dritte mit der Durchführung des Inkassos zu beauftragen.

8. Pflichten des Nutzers

(1) Der Nutzer verpflichtet sich, im Rahmen der Nutzung der Dienste von finanzen.net nicht gegen geltende Rechtsvorschriften und etwaige vertragliche Bestimmungen zu verstoßen. Er verpflichtet sich insbesondere dazu, dass etwaige, von ihm über Dienste von finanzen.net verbreitete Inhalte keine Rechte Dritter (z. B. Urheberrechte, Patent- und Markenrechte) verletzen, dass die geltenden Strafgesetze und Jugendschutzbestimmungen beachtet werden und dass keine rassistischen, den Holocaust leugnenden, grob anstößigen, pornografischen oder sexuellen, jugendgefährdenden, extremistischen, Gewalt verherrlichenden oder verharmlosenden, den Krieg verherrlichenden, für eine terroristische oder extremistische politische Vereinigung werbenden, zu einer Straftat auffordernden, ehrverletzende Äußerungen enthaltenden, beleidigenden oder für Minderjährige ungeeigneten Inhalte verbreitet werden. Der Nutzer verpflichtet sich ferner, zum Schutz der Daten den anerkannten Grundsätzen der Datensicherheit Rechnung zu tragen und die Verpflichtungen der Datenschutzbestimmungen zu beachten, ggf. an finanzen.net ausgehende E-Mails und Abfragen mit größtmöglicher Sorgfalt auf Viren zu überprüfen, gesetzliche, behördliche und technische Vorschriften einzuhalten, seinen eventuellen Nutzernamen und das Kenn- sowie das Passwort geheim zu halten, nicht weiterzugeben, keine Kenntnisnahme zu dulden oder zu ermöglichen und die erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung der Vertraulichkeit zu ergreifen und bei einem Missbrauch oder Verlust dieser Angaben oder einem entsprechenden Verdacht diese finanzen.net unverzüglich anzuzeigen. Hinweise auf eine missbräuchliche Nutzung der Inhalte von finanzen.net oder des Zahlungssystems sind finanzen.net ebenfalls unverzüglich anzuzeigen.

(2) Hat der Nutzer mit der Verbreitung bestimmter Inhalte über Dienste von finanzen.net schuldhaft die Rechte eines Dritten verletzt und zugleich in schuldhafter Weise gegen Pflichten aus dieser Nutzungsvereinbarung verstoßen und macht der Dritte nun bestehende Ansprüche wegen der Verletzung seiner Rechte gegenüber finanzen.net geltend, ist der Nutzer verpflichtet, finanzen.net von den durch den Dritten berechtigt geltend gemachten Ansprüchen freizustellen. Der Freistellungsanspruch umfasst darüber hinaus auch die notwendigen Kosten der Rechtsverteidigung durch finanzen.net.

(3) Der Nutzer verpflichtet sich, die zum Login bei finanzen.net und den Partnern von finanzen.net notwendigen Daten (in der Regel Benutzername und Passwort) geheim zu halten und keinem Dritten zugänglich zu machen. Bei Missbrauchsverdacht ist finanzen.net umgehend zu unterrichten.

9. Haftung

(1) finanzen.net haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden des Nutzers,

  1. die von finanzen.net oder seinen Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden,
  2. die Folge des Nichtvorhandenseins einer garantierten Beschaffenheit der Leistung sind,
  3. die auf einer schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (siehe Abs. 2) beruhen,
  4. die Folge einer schuldhaften Verletzung der Gesundheit, des Körpers oder des Lebens sind, oder
  5. für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz vorgesehen ist.
Im Falle einer lediglich leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (siehe Absatz 2) ist die Haftung von finanzen.net jedoch beschränkt auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen der Erbringung der vereinbarten Leistungen typischerweise und vorhersehbar gerechnet werden muss. Diese Beschränkung gilt nicht, soweit Schäden die Folge einer Verletzung der Gesundheit, des Körpers oder des Lebens oder die Folge des Nichtvorhandenseins einer garantierten Beschaffenheit der Leistung sind.

(2) Wesentliche Vertragspflichten sind solche vertragliche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf, und deren Verletzung auf der anderen Seite die Erreichung des Vertragszwecks gefährden würde.

(3) Im Übrigen ist die Haftung von finanzen.net und seiner Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen.

10. Finanzanalysen

finanzen.net wird nicht als Ersteller von Finanzanalysen tätig. Etwaige Weitergaben von Finanzanalysen Dritter erfolgen ohne wesentliche Änderung der Finanzanalysen und ohne deren inhaltliche Überprüfung. Für den Inhalt entsprechender Produkte ist der jeweilige Produkthersteller die inhaltlich verantwortliche Person.

11. Disclaimer

(1) Alle innerhalb der Dienste von finanzen.net verbreiteten Kursinformationen werden je nach ausgewählter Börse mit unterschiedlicher Zeitverzögerung dargestellt (Deutsche Börse: 15 Minuten, Nasdaq: 20 Minuten, Dow Jones: 20 Minuten, NYSE: 20 Minuten). Alle Kursinformationen sind ohne Gewähr, Ansprüche gegen den Herausgeber oder Rechteinhaber (Bsp. Dow Jones, Shanghai Stock Exchange) sind ausgeschlossen.

(2) finanzen.net übernimmt keine Gewähr für die Inhalte der im Diskussionsforum veröffentlichten Beiträge. Der Verfasser eines Beitrages ist für den Inhalt allein verantwortlich. Es wird darauf hingewiesen, dass die Verbreitung falscher Tatsachen mit dem Ziel, Börsenpreise zu manipulieren, strafrechtlich geahndet werden kann. finanzen.net überprüft die einzelnen Beiträge nicht auf deren Richtigkeit oder Wahrheitsgehalt. finanzen.net behält sich das Recht vor, Beiträge zu löschen und Mitglieder von der Benutzung der Plattform auszuschließen.

12. Mängelhaftung

Im Falle der Lieferung digitaler Inhalte und der Bereitstellung von Web-Applikationen als Software-as-a-Service-Produkt gilt jeweils das entsprechende gesetzliche Mängelhaftungsrecht, soweit in diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen nichts Abweichendes regelt ist oder sonst zwischen den Parteien vereinbart wurde.

13. Urheberrecht

(1) Die auf den Seiten von finanzen.net veröffentlichten Inhalte, Informationen, Bilder, Videos und Datenbanken und Computerprogramme (z.B. Widgets) sind ggf. urheberrechtlich geschützt.

(2) Die Nutzung ist nur für den privaten persönlichen Gebrauch gestattet. Jede darüber hinausgehende Nutzung, insbesondere die Vervielfältigung, Änderung, Verbreitung oder Speicherung von Informationen oder Daten, insbesondere von Texten, Textteilen, von Bild- und Filmmaterial oder Computerprogrammen, zu anderen Zwecken bedarf der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung von finanzen.net. Dies gilt auch für die Aufnahme in elektronische Datenbanken und die Vervielfältigung und Verbreitung auf CD-ROM, DVD etc.

Im Übrigen gelten die rechtlichen Grenzen, die sich aus dem Urheberrecht und den sonstigen anwendbaren gesetzlichen Vorschriften ergeben.

14. Vom Nutzer eingesandte Inhalte

(1) Der Nutzer, der (z. B. im Rahmen von Gewinnspielen, Leser-Aktionen, Internetwettbewerben oder eines SMS-Tickers) eigene Inhalte (z. B. Videos, Fotos, Fotoserien, Texte etc.) an finanzen.net einsendet, erklärt sich durch die Einsendung damit einverstanden, dass die eingesandten Inhalte honorarfrei im Internet für die jeweils vorausgesetzten Zwecke vervielfältigt, verbreitet und öffentlich wiedergegeben werden. Der Nutzer erklärt weiterhin, sämtliche Urheber- sowie sonstige Rechte an den eingesandten Inhalten zu besitzen und dass auf eingesandten grafischen Inhalten (z. B. Videos, Fotos, Fotoserien) abgebildete Personen, die nicht nur Beiwerk zu einer Örtlichkeit oder Teil von abgebildeten Versammlungen, Aufzügen oder ähnlichen Vorgängen sind, mit der Veröffentlichung einverstanden sind. Bei Personen unter 18 Jahren gilt das Einverständnis der Erziehungsberechtigten. Auf dem Postweg eingesandte Beiträge können nicht an den Teilnehmer zurückgeschickt werden.

(2) Die Nutzer verpflichten sich, keine Inhalte mit rechtswidrigen, grob anstößigen, pornografischen oder sexuellen, jugendgefährdenden, extremistischen, Gewalt verherrlichenden oder verharmlosenden, den Krieg verherrlichenden, für eine terroristische oder extremistische politische Vereinigung werbenden, zu einer Straftat auffordernden, ehrverletzende Äußerungen enthaltenden, oder sonstigen strafbaren Inhalten an finanzen.net .de zu senden. Ebenso verpflichtet sich der Nutzer, keine Inhalte zu versenden, die Werbung enthalten.

(3) finanzen.net behält sich das Recht vor, eingesandte Inhalte nicht zu veröffentlichen.

(4) Hat der Nutzer in schuldhafter Weise gegen die vorstehenden Bedingungen verstoßen und führt dies dazu, dass ein Dritter Ansprüche gegen finanzen.net wegen der Veröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentlichen Zugänglichmachung von dem Nutzer eingereichter Inhalte geltend macht, ist der Nutzer verpflichtet, finanzen.net von den durch den Dritten berechtigt geltend gemachten Ansprüchen freizustellen. Der Freistellungsanspruch umfasst auch die notwendigen Kosten der Rechtsverteidigung durch finanzen.net.

15. Teilangebote von externen Anbietern

Die Verantwortlichkeit i.S.d. § 5TMG der finanzen.net GmbH erstreckt sich nicht auf bestimmte Teilangebote auf finanzen.net. Verantwortlicher für alle Vergleichsrechner, für Versicherungstarife und Finanzangebote sowie für alle Formulare, mit denen Versicherungs- oder Finanzangebote angefordert werden können:

finanzen.de Vermittlungsgesellschaft für Verbraucherverträge AG
Schlesische Str. 29-30
10997 Berlin
Telefon: (030) 31986 1910
Fax: (030) 31986 1911
E-Mail: kontakt@finanzen.de
Vorstand: Dirk Prössel
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Laurent Bouyoux
Umsatzsteuer-ID: DE814083736

Handelsregister: HRB 122171 B, Amtsgericht Berlin-Charlottenburg

16. Widerrufsrecht

Wenn der Nutzer als Verbraucher einen Vertrag über eine entgeltpflichtige Leistung mit finanzen.net schließt, steht ihm ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, über das finanzen.net im Folgenden belehrt. Der Nutzer handelt als Verbraucher, wenn er den Vertrag zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Wenn die Bestellung des Nutzers den Erwerb von digitalen Inhalten, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden, zum Gegenstand hat (z. B. Börsenbrief-Abo als E-Paper, E-Books, digitales Zeitschriften-Abo), gilt hierfür die nachstehende "Widerrufsbelehrung für den Erwerb von digitalen Inhalten". Wenn die Bestellung eine Dienstleistung zum Gegenstand hat (z. B. Nutzung von Web-Applikationen wie z. B. Trading Desk), gilt hierfür die nachstehende "Widerrufsbelehrung für Verträge über Dienstleistungen".



Widerrufsbelehrung für den Erwerb von digitalen Inhalten

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (finanzen.net GmbH, Widerrufs- und Kündigungsstelle, Gartenstraße 67, 76135 Karlsruhe, Tel.: 0721 / 161766-0, Fax: 0721 / 161766-29, E-Mail: contact@finanzen.net) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung des Vertrags begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen und Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt habe, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.



Widerrufsbelehrung für Verträge über Dienstleistungen

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (finanzen.net GmbH, Widerrufs- und Kündigungsstelle, Gartenstraße 67, 76135 Karlsruhe, Tel.: 0721 / 161766-0, Fax: 0721 / 161766-29, E-Mail: contact@finanzen.net) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir die geschuldete Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.



Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An

    finanzen.net GmbH
    - Widerrufs- und Kündigungsstelle -
    Gartenstraße 67
    76135 Karlsruhe

    Fax: 0721 / 161766-29
    E-Mail: contact@finanzen.net

  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)

  • Name des/der Verbraucher(s)

  • Anschrift des/der Verbraucher(s)

  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

  • Datum

_______
(*) Unzutreffendes streichen.



17. Kündigung

(1) Für die ordentliche Kündigung von geschlossenen Laufzeitverträgen, insbesondere solcher über kostenpflichtige Leistungen, gelten die jeweils vereinbarten Kündigungsbedingungen und Mindestvertragslaufzeiten.

(2) Sind keine abweichenden Kündigungsbedingungen vereinbart, kann die Nutzungsvereinbarung mit einer Frist von zwei Wochen zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden. Ihre Regelungen gelten jedoch auch im Falle einer Beendigung fort, so lange zwischen den Parteien noch ein Vertrag über kostenpflichtige Leistungen besteht, deren Inanspruchnahme das Bestehen eines Nutzerkontos bei finanzen.net erfordert.

(3) Die Kündigung aus wichtigem Grund bleibt jeder Partei vorbehalten.

(4) Jede Kündigungserklärung bedarf der Textform.

18. Schlussbestimmungen

(1) Gerichtsstand ist, sofern der Nutzer Vollkaufmann ist, für alle aus dem Vertragsverhältnis mittelbar oder unmittelbar sich ergebenden Streitigkeiten vermögensrechtlicher Art Karlsruhe. Ein etwaiger ausschließlicher Gerichtsstand bleibt hiervon unberührt. Es gilt deutsches Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ist der Nutzer ein Verbraucher, sind darüber hinaus die zwingenden Verbraucherschutzbestimmungen anwendbar, die in dem Staat gelten, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, soweit diese dem Nutzer einen weitergehenden Schutz gewähren.

(2) Im Zusammenhang mit der Teilnahme an Gewinnspielen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

Stand: 30.08.2016

Aktuelle Nachrichten

vom 11.12.2016 05:12 Uhr