ING-DiBa Depot Test und Erfahrungen

ING-DiBa Depot Test und Erfahrungen ING-DiBa Depot im Broker-Test

Das Online-Depot der ING-DiBa im Check: Ausführlicher Test des Online Brokers, der Handelsmöglichkeiten und der Gebühren für den Wertpapierhandel. Dazu die neuesten Erfahrungen, Testberichte und Kundenbewertungen von Anlegern.

ING-DiBa Testbericht

Die ING-DiBa verwaltet mehr als eine Million Wertpapierdepots und ist mit rund 8 Millionen Kunden die drittgrößte Privatkundenbank in Deutschland.

Bei den Handelsmöglichkeiten bietet das ING-DiBa Depot ein gemischtes Bild. Kunden der Frankfurter können ihre Orders für Aktien, Zertifikate & Co. zwar an allen deutschen Börsen platzieren, international jedoch nur in den USA und Kanada handeln. Für das Gros der Anleger ist das jedoch ausreichend. Im Sekundenhandel stehen 15 Direkthandelspartner zur Verfügung. Viele Broker bieten hier eine größere Auswahl. Handeln können Anleger bei der ING-DiBa hingegen fast alle Anlageklassen, mit Ausnahme von CFDs, Optionen, Futures und Währungen.
» Trading-Angebot der ING-DiBa

Bei den Gebühren für den Wertpapierhandel zählt die ING-DiBa nicht zu den günstigsten Brokern. Eine Flat-Fee gibt es nicht, die Ordergebühr ist abhängig vom Transaktionsvolumen. Wertpapieraufträge mit hohem Volumen gehen daher mit steigendem Ordervolumen ins Geld, sind aber auf 59,90 Euro gedeckelt. Für den Kauf einer DAX-Aktie zahlen Anleger über XETRA eine Ordergebühr von 11,65 Euro (Order über 2.500 Euro) bzw. 26,75 Euro bei einer 10.000 Euro-Order. Bei günstigen Online-Brokern zahlen Anleger hingegen nicht mehr als 7,00 Euro.
» Details zu den ING DiBa-Gebühren ...

Beim Fondshandel können ING-DiBa-Kunden aus einer größeren Zahl an Investmentfonds wählen. Etwa 8.400 Fonds sind über die Börse oder direkt über die Fondsgesellschaft handelbar. ING-DiBa-Kunden können rund 500 Fonds mit zumindest reduziertem Ausgabeaufschlag handeln. Beim Kauf über die Börse erhalten ING-DiBa-Kunden immerhin 5.000 Fonds ohne Ordergebühren (ab 500 Euro Kurswert). Kein schlechtes, aber auch kein Top-Angebot, bieten zahlreiche Fondsvermittler und einzelne Online-Broker doch bis zu zehntausend Fonds ohne Ausgabeaufschlag an. Positiv: Sparpläne können bei der ING-DiBa bereits ab 50 Euro eingerichtet werden. Sparer können dabei zwischen monatlicher, quartalsweiser und halbjährlicher Ausführung wählen. Es fallen volumenabhängige Kosten an.

Fazit: Die ING-DiBa bietet für die meisten Anleger in puncto Handelsmöglichkeiten ein akzeptables Angebot. Mit transaktionsabhängigen Ordergebühren für den Wertpapierhandel und einem vergleichsweise begrenzten Angebot an (vollständig) rabattierten Fonds überlässt die ING-DiBa bei den Gebühren aber der Konkurrenz den Vortritt. Keine Abstriche müssen Anleger hingegen bei der Sicherheit machen: Über die gesetzliche Sicherung von 100.000 Euro hinaus sind die Kundeneinlagen über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken mit 1,04 Mrd. Euro pro Kunde abgesichert.

Trading-Angebot: | Gebühren: | Sicherheit:

oder
Broker-Vergleich mit allen wichtigen Brokern anschauen

I. ING-DiBa - der Broker im Überblick

Die ING-DiBa ist mit mehr als 8 Mio. Kunden die Nr. 3 unter den Privatkundenbanken in Deutschland. Zu den Kerngeschäftsfeldern im Privatkundengeschäft gehören Spargelder, das Wertpapiergeschäft sowie Baufinanzierungen, Verbraucherkredite und Girokonten. Nach eigener Aussage verwaltet die ING-DiBa mehr als 1 Mio. Wertpapierdepots. Die ING-DiBa beschäftigt in Frankfurt (Hauptstandort), Hannover, Nürnberg und Wien rund 3.700 Mitarbeiter. Als Online Broker konkurriert die ING-DiBa mit Branchengrößen wie der DKB, 1822direkt, der Targobank oder dem finanzen.net Brokerage-Depot.

II. ING-DiBa Testberichte

Das Handelsangebot der ING-DiBa landet in Tests häufig auf den vorderen Plätzen. Im Jahr 2016 entschied die ING-DiBa zum zehnten Mal in Folge die Umfrage des Wirtschaftsmagazins €uro (Ausgabe 05/2016) unter mehr als 180.000 Lesern für sich und wurde "Beliebteste Bank 2016".

"Beste Bank 2016" hieß es zudem zum neunten Mal im Wirtschaftsmagazin €uro (Ausgabe 05/2016). Basis der Auszeichnung waren unter anderem das kostenlose Girokonto, die Konditionen für Tages- und Festgeld, den Wertpapierhandel, für die Baufinanzierung und Ratenkredite.

Der ING-DiBa ist zudem vom Börsenmagazin "Börse Online" im Jahr 2016 der Titel "Bester Onlinebroker des Jahres" verliehen worden: Sie belegte in 5 von 6 Kategorien den Spitzenplatz. Damit holten sich die Frankfurter zum siebten Mal in Folge den Titel. Ausschlaggebend waren Leser-Entscheidungen. Es beteiligten sich nach Angaben des Brokers rund 43.000 Leser.

Test von Stiftung Warentest / Finanztest

Die Stiftung Warentest hat in Finanztest 07/2015 die Gebühren von 16 Direktbanken/ Onlinebrokern untersucht. Bei den Kosten für ein großes Depot (96.000 Euro Kurswert) mit 6 Orders landete das ING-DiBa Depot mit Gesamtkosten von 150 Euro auf Platz 10. Zum Vergleich: Bei Filialbanken mit Online-Depot zahlen Anleger laut Finanztest in der Spitze bis zu 695 Euro (Sparkasse Leipzig/ Depot B). Dennoch: Mit Gesamtkosten von 30 Euro waren Flatex, die Aktionärsbank und die OnVista Bank mit je 30 Euro deutlich günstiger.

Die Stiftung Warentest hat zudem die Kosten für ein "mittleres Wertpapierdepot" gegenübergestellt (28.000 Euro). Auch hier landete die ING-DiBa mit jährlichen Gesamtkosten von 218 Euro auf Platz 10 von 16. Auf den ersten Plätzen rangieren auch in diesem Gebühren-Vergleich die OnVista Bank, die Aktionärsbank und Flatex mit je 100 Euro.

Erfahrungsbericht von depotvergleich.com

Die Website depotvergleich.com hat auf YouTube einen Erfahrungsbericht veröffentlicht und gibt einen kurzen Einblick in das ING-DiBa-Angebot. Das Video können Sie hier anschauen.

III. ING-DiBa Depot - das Trading-Angebot

Welche Wertpapiere können Anleger im ING-DiBa-Depot handeln? Unter www.ing-diba.de sind folgende Produkte handelbar:

Aktien
Anleihen
x CFDs
ETCs
ETFs
Fonds
x Futures
x Optionen
Optionsscheine
x Währungen/ Forex
Zertifikate

Die Handelssoftware: ING-DiBa setzt auf Webtrading

Welche Handelssoftware bietet die ING-DiBa zum Trading an? Die ING-DiBa bietet keine spezielle Plattform, desgleichen keine separate Handelssoftware. Die Orders werden stattdessen online über den gesicherten Brokeragebereich der Website oder persönlich via Telefon erteilt.

Screenshot: ING-DiBa-Handelsmaske

ING DiBa Online Banking Software

ING-DiBa Demokonto

Ein Demokonto, mit dem Interessenten die Handelsoberfläche der ING-DiBa testen können, steht bei der ING-DiBa nicht zur Verfügung.

ING-DiBa Login | Sicherheitsverfahren

Wie bei allen Online-Brokern geben auch die ING-DiBa-Kunden ihre Orders mehrheitlich über das Internet auf. Das Online-Login erreichen Anleger unter der URL https://banking.ing-diba.de/app/. Beim Zugang setzt die ING-DiBa beim Login auf eine Internetbanking-PIN eine Zugangsnummer. Die Zugangsnummer ist die Depotnummer oder die letzten zehn Stellen der IBAN des Kunden.

Bei Transaktionen kommt das iTAN-Verfahren zur Anwendung (eine Liste mit Transaktionsnummern, die den Kunden per Post zur Verfügung gestellt werden). Zudem steht das mTAN-Verfahren zur Verfügung (mobile Transaktionsnummer).
» Informationen zu verschiedenen TAN-Verfahren auf Wikipedia

Handelswege bei der ING-DiBa

Neben dem Online-Handel können Anleger auch telefonisch, per Telefax oder Brief ordern. Die Interessenten-Hotline unter 069 - 50 500 107 ist von Montag bis Sonntag von 7:30 bis 22:00 Uhr erreichbar. Die Kunden-Hotline erreichen ING-DiBa-Kunden ebenfalls unter der Telefon-Nummer 069 - 50 500 107 zu denselben Zeiten.

Handeln: Ordern bei der ING-DiBa

Welche Ordermöglichkeiten haben die Kunden der ING-DiBa? Bei den Orderzusätzen stehen den ING-DiBa-Kunden neben den klassischen Orderzusätzen billigst und bestens (Handeln zum nächsten Preis, egal zu welchem Kurs) folgende Orderzusätze zur Auswahl:

Xetra: Fill-or-Kill (FOK)
Xetra: Immediate-or-Cancel (IOC)

Hinzu kommen Start Buy / Stop Loss ohne Limit, Stop Loss / Start Buy mit Limit, Kombilimit (OCO), Dynamischer Stop Loss / Start Buy (Trailing Stop) sowie eine Folgeorder (Next Order). Bei den Ordergültigkeiten haben Anleger die Wahl zwischen Sofort gültig (kommt die Ausführung nicht sofort vollständig zustande, erlischt die Order), Tagesende, Monatsende oder einem frei definierten Datum. Das Datum kann für Order auf dem Xetra-System maximal 360 Tage in der Zukunft liegen. Für den Direkthandel sowie die Börsen in den USA und Kanada gilt ein Maximalzeitraum von 90 Tagen. Innerhalb dieser Grenzen ist auch die Angabe eines "Wunschtermins" möglich.

Handeln: Börsen und Orderplätze bei der ING-DiBa

Anleger können bei der ING-DiBa an allen deutschen Handelsplätzen handeln.

An ausländischen Börsen stehen die USA und Kanada zur Verfügung.

Daneben stehen ING-DiBa-Kunden diese 15 Direkthandelspartner zur Verfügung:
BNP Paribas, Citi, Commerzbank, Deutsche Bank, DWS Go, DZ Bank, Erste Bank, Goldman Sachs, HSBC, HypoVereinsbank, ING Markets, Raiffeisen Centrobank, Société Générale, UBS, Vontobel

Realtime-Handel bei der ING-DiBa

Die ING-DiBa stellt ihren Kunden kostenlose Realtime-Kurse zur Verfügung.

Handeln von Futures und Optionen

Der Handel an der Terminbörse Eurex ist bei der ING-DiBa nicht möglich.

Handeln von CFDs

Ein CFD-Handel ist bei der ING-DiBa nicht möglich.

Forex-Handel bei der ING-DiBa

Ein Forex-Handel ist bei der ING-DiBa nicht möglich.

Fonds-Handel bei der ING-DiBa

Fondsanleger können bei der ING-DiBa gut 8.400 Fonds kaufen. Anleger können ihre Fonds bei der ING-DiBa über die Börse oder direkt mit der Kapitalanlagegesellschaft handeln und nach Angaben des Brokers aus rund 500 Fonds mit reduziertem Ausgabeaufschlag wählen. Daneben bietet die ING-DiBa nach eigenen Angaben im Direkthandel mehr als 5.000 Fonds und ETFs gebührenfrei an (keine Ordergebühren oder sonstige Kosten). Bedingung ist ein Kurswert von mindestens 500 Euro.

Beispiel Fondskauf ohne Rabatt:
Erwerb des DWS Top Dividende (ISIN DE0009848119)
Kurs Fondsanteil: 116,56 Euro (Stand 14.04.2016)
Kaufpreis: 122,40 Euro inklusive 5% Ausgabeaufschlag

Beispiel Fondskauf mit Rabatt:
Erwerb des DWS Top Dividende (ISIN DE0009848119)
Kurs Fondsanteil: 116,56 Euro (Stand 14.04.2016)
Kaufpreis: 119,48 Euro inklusive 50% Discount auf den Ausgabeaufschlag
Ersparnis beim Erwerb von 50 Fondsanteilen: ca. 146 Euro

Sparpläne kaufen bei der ING-DiBa

Die ING-DiBa bietet Anlegern die Möglichkeit zur Einrichtung von Sparplänen auf Fonds, ETFs, Zertifikate und Aktien. Der Mindestanlagebetrag liegt bei 50 Euro pro Ausführung. Wahlweise können die Sparpläne in folgenden Rhythmen ausgeführt werden: monatlich, quartalsweise und halbjährlich.

Bei Fonds-Sparplänen beläuft sich das Angebot auf rund 130 Fonds mit reduziertem Ausgabeaufschlag, davon gut 30 Fonds ohne Ausgabeaufschlag. Im Bereich der ETF-Sparpläne stehen 30 ETFs bereit, mit denen Anleger regelmäßig in die wichtigsten Indizes investieren können. Aktien-Sparpläne können auf insgesamt mehr als 50 Aktien abgeschlossen werden, darunter alle DAX-Titel und weitere Global Player. Das Angebot an Zertifikate-Sparplänen umfasst sechs Zertifikate, darunter Titel auf Gold, Silber und Öl. Sparpläne kosten in der Regel 1,75% des Ordervolumens. Änderungen am Wertpapier-Sparplan sind nach Auskunft der ING-DiBa jederzeit kostenfrei möglich.

IV. Kundenservice der ING-DiBa

Adresse der ING-DiBa und weitere Kontaktwege

Per Post können Anleger unter diesen Adressen mit der ING-DiBa in Kontakt treten:

Postanschrift:
ING-DiBa
60628 Frankfurt am Main


Per E-Mail ist die ING-DiBa unter info@ing-diba.de oder über das ING DiBa Kontaktformular zu erreichen.

Antworten auf häufige Fragen finden Anleger auch in einer speziellen FAQ-Liste.

Bankleitzahl und BIC der ING-DiBa

Für Überweisungen zur ING-DiBa benötigen Anleger nachstehende Bankleitzahl und Banc Identifier Code (BIC).

Bankleitzahl: 500 105 17
BIC (SWIFT-Code): INGDDEFFXXX

Social Media-Kanäle der ING-DiBa

In den sozialen Medien ist die ING-DiBa mit einem Facebook-Auftritt, einem Twitter-Account sowie einem GooglePlus-Account und einem Youtube-Kanal vertreten.

Facebook: http://www.facebook.com/ingdiba
Twitter: https://twitter.com/ing_diba_presse?lang=de
Google+: https://plus.google.com/+ING-DiBa/videos
Youtube: https://www.youtube.com/user/ingdiba

Schulungen und Benefits für ING-DiBa-Kunden

Die ING-DiBa bietet keine regelmäßig Webinare für Einsteiger und Fortgeschrittene an. Spezielle Benefits und Schulungsangebote, die ausschließlich Kunden offen stehen, bietet die ING-DiBa desgleichen nicht an.

V. Konten, Kontoeröffnung und Einlagenschutz bei der ING-DiBa

Die ING-DiBa bietet neben Depots weitere Leistungen:

  • VISA Card und Girocard, einschließlich Partnerkarte
  • Monatlicher Kontoauszug per Post-Box, wenn Umsatz vorhanden
  • Vierteljährlicher Rechnungsabschluss per Post-Box
  • SEPA-Überweisungen
  • SEPA-Daueraufträge und -Terminüberweisungen
  • SEPA-Lastschriften
  • Einreichung inländischer Schecks in Euro

Interessenten, die bei der ING-DiBa ein Online Depot eröffnen wollen, füllen den Online-Antrag aus und gehen anschließend mit ihrem unterschriebenen Antrag auf Depoteröffnung zur Post, um das PostIdent-Verfahren durchzuführen. Seit September 2014 steht zudem ein VideoIdent-Verfahren zur Videolegitimation bereit.

Wer kann ein Depot eröffnen? Voraussetzung für ein Girokonto ist ein Wohnsitz und Arbeitsplatz in Deutschland. Girokonten können bereits bei Eröffnung als Gemeinschaftskonto angelegt werden. Es kann auch ein bestehendes Girokonto in ein Gemeinschaftskonto umgewandelt werden.

Screenshot: Kontoeröffnung bei der ING-DiBa

DAB Dank Depot eröffnen

ING-DiBa Prämie bei Weiterempfehlung

Bei einer Empfehlung an Freunde und Verwandte kann der Kunde unter folgenden Prämien wählen: Gutschrift über 20 Euro, Spende über 40 Euro an UNICEF, die Wochenzeitung "DIE ZEIT" im 6-Monats-Abo. Beim Extra-Konto kann sich der Kunde zudem 1% Prämienzins sichern und beim Direkt-Depot 10 Free-Trades. Die genauen Bedingungen des Prämienprogramms finden Interessierte auf der Website der ING-DiBa.

Wichtige Formulare

Formulare zur Aktualisierung persönlicher Daten, Steuerformulare, das Preis-Leistungsverzeichnis etc. stellt die ING-DiBa im Formularcenter zur Verfügung. Depotkunden finden dort auch wichtige Formulare zum DAB Depot wie die Verlustbescheinigung, den Freistellungsauftrag für Kapitalerträge oder das Formular für den Depotübertrag.

» ING-DiBa Formularcenter

Einlagensicherung/ Aufsichtsbehörde

Wie hoch ist die Einlagensicherung für ING-DiBa-Kunden und welcher Aufsichtsbehörde unterliegt die ING-DiBa? Die ING-DiBa ist unterliegt der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), ist Mitglied in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken. Die Kundeneinlagen bei der ING-DiBa sind über die gesetzliche Sicherung von 100.000 Euro bis zu einer Höhe von 1,04 Milliarden Euro pro Kunde abgesichert.

VI. Die Gebühren der ING-DiBa

Allgemeine Gebühren

kostenlose Depot-/ Kontoführung
kostenlose Orderlimits
kostenlose Teilausführungen
kostenlose Orderstreichung
kostenlose Dividendenauszahlungen

Gebühren beim Handel deutscher Aktien

Beim Handel deutscher Aktien berechnet die ING-DiBa folgende volumenabhängige Gebühren:

0,25% des Transaktionsvolumens (mindestens 9,90 Euro, maximal 59,90 Euro)
zzgl. handelsplatzabhängiges Entgelt (Xetra: 1,75 Euro, Parkettbörse Inland: 2,50 Euro)
zzgl. 9,90 Euro Offline-Bearbeitungsentgelt (bei Ordererteilung per Brief, Fax, oder Kundenbetreuer)

Beispiel: Online-Order DAX-Aktie im XETRA-Handel über 2.500 Euro
9,90 Euro Basisprovision + 1,75 Euro (Xetra) = 11,65 Euro

Beispiel: Online-Order DAX-Aktie im XETRA-Handel über 10.000 Euro
25,00 Euro Basisprovision + 1,75 Euro (Xetra) = 26,75 Euro

Gebühren beim Handel von Auslandsaktien

Beim Handel deutscher Aktien berechnet die ING-DiBa folgende volumenabhängige Gebühren:
0,25% des Transaktionsvolumens (mindestens 9,90 Euro, maximal 59,90 Euro)
zzgl. 12,50 Euro handelsplatzabhängiges Entgelt
zzgl. 9,90 Euro Offline-Bearbeitungsentgelt (bei Ordererteilung per Brief, Fax, Telefon oder Kundenbetreuer)

Beispiel: Online-Order Dow Jones-Aktie an der NYSE über 2.500 Euro
9,90 Euro Basisprovision + 12,50 Euro = 22,40 Euro

Beispiel: Online-Order Dow Jones-Aktie an der NYSE über 10.000 Euro
25,00 Euro Basisprovision + 12,50 Euro = 37,50 Euro

Gebühren beim Handel von Fonds

Beim Kauf eines Fonds über Fondgesellschaften berechnet die ING-DiBa einen Ausgabeaufschlag. Verkäufe sind kostenlos. Beim Erwerb von Fondsanteilen über die Börse oder beim Direkthandel wird eine Orderprovision fällig. Es sei denn, der Fonds ist Teil einer ING-DiBa-Aktion zum gebührenfreien Kauf.

Gebühren beim Handel von ETF

Beim Handel von ETFs berechnet die ING-DiBa folgende Gebühren:
0,25% des Transaktionsvolumens (mindestens 9,90 Euro, maximal 59,90 Euro)
zzgl. handelsplatzabhängiges Entgelt
zzgl. 9,90 Euro Offline-Bearbeitungsentgelt (bei Ordererteilung per Brief, Fax, Telefon oder Kundenbetreuer)

Gebühren beim Handel von Optionsscheinen, Zertifikaten und Anleihen

Beim Handel von Optionsscheinen und Zertifikaten berechnet die ING-DiBa folgende Gebühren:

0,25% des Transaktionsvolumens (mindestens 9,90 Euro, maximal 59,90 Euro)
zzgl. handelsplatzabhängiges Entgelt
zzgl. 9,90 Euro Offline-Bearbeitungsentgelt (bei Ordererteilung per Brief, Fax, Telefon oder Kundenbetreuer)

ING-DiBa - Jahressteuerbescheinigung und Erträgnisaufstellung

Welche Kosten fallen für die Erstellung von Steuerdokumenten und den Dokumentenversand per Post an?

Kostenfrei sind folgende Dokumente:
Jahressteuerbescheinigung, Jahresdepotauszug, Verlustbescheinigung, Erträgnisaufstellung.

Der Versand von Dokumenten per Post ist möglich, die ING-DiBa reicht das anfallende Porto an den Kunden weiter.

Depot bei der ING-DiBa eröffnen

Sie möchten ein Depot bei der ING-DiBa eröffnen? Hier geht's direkt zum Online-Antrag bei der ING-DiBa.

Tipp: Vergleichen Sie zunächst die Konditionen mit anderen Online-Brokern! Nutzen Sie hierzu den Online Broker-Vergleich von finanzen.net

Autor: Christian Ritter

Bildquelle: Screenshot ing-diba.de

ING-DiBa Testergebnis

Trading-Angebot
Gebühren
Sicherheit

Testergebnis

3,4 von 5 Punkten

11 Broker haben eine höhere Punktzahl erreicht (Vergleich ansehen)

ING-DIBA IM BROKER-VERGLEICH
Schon gesehen? 11 Broker haben im Broker-Test eine höhere Punktzahl als die ING-DiBa erreicht. Jetzt Vergleich ansehen!
Jetzt Broker-Vergleich prüfen!
  • Wo ist Trading besonders günstig?
  • Wer bietet besondere Leistungen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln